Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Arbeitszeit vs. Anwesenheit
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Arbeitszeit vs. Anwesenheit
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Arbeitsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Smiler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beitrge: 5641
Wohnort: 4928'54.64"N 748'26.90"E

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

Tastenspitz hat folgendes geschrieben::
Smiler hat folgendes geschrieben::
Tastenspitz hat folgendes geschrieben::
Ein Blick hier hinein knnte helfen. Arbeitsbeginn 10:00 Uhr - Arbeitsende 19:00 Uhr. 8 Stunden Arbeitszeit. Daraus ergint sich 1 Stunde Ruhepause.

berrascht
4 Ruhepausen hat folgendes geschrieben::

Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 knnen in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Lnger als sechs Stunden hintereinander drfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschftigt werden.


Winken

Smilie Wenn die tgliche Arbeitszeit des TE 9h betragen wrde, htte er trotzdem nur einen Anspruch auf 30 Min. unbezahlte Pause.
_________________
Beitrge erheben keinen Anspruch auf Vollstndigkeit,
zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie den Anwalt ihres Vertrauens.
Und falls wir uns nicht mehr sehen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beitrge: 2440
Wohnort: Ronneburg

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht Hilfreich: Verordnung ber Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgerten (Bildschirmarbeitsverordnung - BildscharbV) und die dazugehrigen Auslegungshinweise.
_________________
Wir machen das mit den Fhnchen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4335
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Smiler hat folgendes geschrieben::

Smilie Wenn die tgliche Arbeitszeit des TE 9h betragen wrde, htte er trotzdem nur einen Anspruch auf 30 Min. unbezahlte Pause.

Jep. Sehr glcklich Aber hier gehts wohl nicht um den Pausenanspruch sondern um die Tatsache dass der AG eine Arbeitszeit von 10:00 bis 19:00 Uhr anordnet. Und dann hat der AN bei 8 Stunden Regelarbeitszeit somit in diesem Zeitraum wohl eine Stunde Pause. Mathematisch gesehen jedenfalls. Und das darf der AG. Oder gibt es bindende Regelungen ber Hchstdauer von Pausen? (Ich glaube die Diskussion hatten wir auch schon mal hier...)
_________________
...Sffig wie zwei Weissbiere
Prost | ~Prost
Gesetze sind eine milungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
Wer ist dein Freund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Smiler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beitrge: 5641
Wohnort: 4928'54.64"N 748'26.90"E

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Tastenspitz hat folgendes geschrieben::
Smiler hat folgendes geschrieben::

Smilie Wenn die tgliche Arbeitszeit des TE 9h betragen wrde, htte er trotzdem nur einen Anspruch auf 30 Min. unbezahlte Pause.

Jep. Sehr glcklich Aber hier gehts wohl nicht um den Pausenanspruch sondern um die Tatsache dass der AG eine Arbeitszeit von 10:00 bis 19:00 Uhr anordnet. Und dann hat der AN bei 8 Stunden Regelarbeitszeit somit in diesem Zeitraum wohl eine Stunde Pause. Mathematisch gesehen jedenfalls. Und das darf der AG. Oder gibt es bindende Regelungen ber Hchstdauer von Pausen? (Ich glaube die Diskussion hatten wir auch schon mal hier...)

Achso... Smilie , selbstredend knnen lngere oder mehrere Pausen vereinbart sein. Winken
_________________
Beitrge erheben keinen Anspruch auf Vollstndigkeit,
zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie den Anwalt ihres Vertrauens.
Und falls wir uns nicht mehr sehen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 26.03.09, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

ferion hat folgendes geschrieben::
windalf hat folgendes geschrieben::

Kann es ein, dass die ne 37,5 Stundenwoche haben. Das ist nicht ungewhnlich...
Yep, dass kann wirklich sein. Naja, ich hake es unter die Welt ist ungerecht ab Smilie
Die Welt ist weniger ungerecht, wenn du mal ein Blatt Papier nimmst und minutis deinen Arbeitstag dokumentierst. Alle Zwischengesprche, jeden Klogang, jedes Tsschen Tee / Kaffee. Dann kommst du auf eine Arbeitszeit bei 8 Stunden Anwensenheit von ca. 5 Stunden. Das heit, der AG bezahlt 8, gearbeitet werden aber 5. Vielleicht mal mehr mal weniger. Probier es mal aus, aber beschummel dich nicht.
Auch Tage, "an denen man nicht so gut drauf ist", sollte man da nur anteilig mitrechnen - also Tage, an denen man nur halbe Leistung fhrt.


Zuletzt bearbeitet von Questor am 26.03.09, 14:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Questor hat folgendes geschrieben::
ferion hat folgendes geschrieben::
windalf hat folgendes geschrieben::

Kann es ein, dass die ne 37,5 Stundenwoche haben. Das ist nicht ungewhnlich...
Yep, dass kann wirklich sein. Naja, ich hake es unter die Welt ist ungerecht ab Smilie
Die Welt ist weniger ungerecht, wenn du mal ein Blatt Papier nimmst und minuts deinen Arbeitstag dokumentierst. Alle Zwischengesprche, jeden Klogang, jedes Tsschen Tee / Kaffee. Dann kommst du auf eine Arbeitszeit bei 8 Stunden Anwensenheit von ca. 5 Stunden. Das heit, der AG bezahlt 8, gearbeitet werden aber 5. Vielleicht mal mehr mal weniger. Probier es mal aus, aber beschummel dich nicht.
Auch Tage, "an denen man nicht so gut drauf ist", sollte man da nur anteilig mitrechnen - also Tage, an denen man nur halbe Leistung fhrt.

Das ungerechte dabei ist nur das der Arbeitgeber genau diesen Umstand schon in den Stundenlohn eingepreist hat und auf Grund der pauschalen Bezahlung der Besserleistende den Schlechtleister quersubventioniert...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 26.03.09, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::
Das ungerechte dabei ist nur das der Arbeitgeber genau diesen Umstand schon in den Stundenlohn eingepreist hat und auf Grund der pauschalen Bezahlung der Besserleistende den Schlechtleister quersubventioniert...
Arbeite dich bloss nicht tot, mein Kleiner, sonst "legst di lang......" und dann mssen alle ber dich wechsteigen.... lautes Lachen
Nach oben
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Arbeite dich bloss nicht tot, mein Kleiner, sonst "legst di lang......" und dann mssen alle ber dich wechsteigen....

Keine Sorge ich lege noch 15 Monate die Fe hoch Smilie

Und ich werde auch wenn ich arbeite (fast) nicht nach Stunden bezahlt sondern deutlich strker nach Leistung...

Deshalb habe ich z.B. gegenber einem "Schlechtleisterkollegen" letztes Jahr mal locker ber das doppelte verdient. Dieses reine oder hauptschlich nach Stunden bezahlen ist belster und bser Kommunismus Winken
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Arbeitsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.