Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wie Anschrift des RA nach Ausscheiden aus Kammer ermitteln?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wie Anschrift des RA nach Ausscheiden aus Kammer ermitteln?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bandi79
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beitrge: 70
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 19:41    Titel: Wie Anschrift des RA nach Ausscheiden aus Kammer ermitteln? Antworten mit Zitat

Hallo,
habe gehrt, dass es sehr schwierig sein kann, einen Schadensersatzanspruch gegen einen RA durchzusetzen, wenn dieser beruflich nicht mehr ttig und aus der Kammer ausgeschieden ist. Es kann schlicht unmglich sein, eine zustellungsfhige Anschrift zu ermitteln: Der Kanzleisitz ist aufgegeben und kommt zur Zustellung nicht mehr in Betracht. Eine Meldeanschrift lsst sich nicht ermitteln, da der ehemalige Kanzleisitz keine Meldeanschrift darstellung und das Geburtsdatum des RA nicht bekannt ist. Im RA-Verzeichnis der Kammer ist der RA nicht mehr aufgefhrt und die Kammer erteilt keine Auskunft ber die Privatanschrift ihres ehemaligen Mitglieds.

Kann man dennoch etwas tun?
MfG Bandi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Smiler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beitrge: 5641
Wohnort: 4928'54.64"N 748'26.90"E

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Anwalt ist auch nur ein Mensch Smilie , d.h. Melderegister etc. hilft weiter.
_________________
Beitrge erheben keinen Anspruch auf Vollstndigkeit,
zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie den Anwalt ihres Vertrauens.
Und falls wir uns nicht mehr sehen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beitrge: 832

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

vielleicht die ehemalige haftpflichtversicherung des anwalts bei der rak erfragen ggf. ber einen anderen anwalt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Phnix3
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beitrge: 2531

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 05:44    Titel: Antworten mit Zitat

Die Brorume waren sicherlich gemietet, sonst wre es ja einfach. Es gibt also einen Eigentmer oder eine Hausverwaltung, die alles fr diese/n regelt. Einfach im Haus oder bei Nachbarn erfragen, wer der Eigentmer des Hauses ist bzw. welche Haus-Verwaltung zustndig ist. (Meist ist sogar irgendwo im Gebude oder am Gebude ein Hinweisschild angebracht, welche Hausverwaltungs GmbH oder welche Immobilien-Firma sich hier zustndig zeichnet. Sich dort melden und nachfragen, wie die Adresse von dem RA ist. Inwieweit das jedoch unter das Datenschutzgesetz fllt, weiss ich nicht. Aber manche Hausverwaltungen gehen da sehr lssig mit um und geben gerne Auskunft, wenn man Grnde dafr nennt. Bei einem Haus-Eigentmer (direkte Ansprache, ohne Verwaltung) wird es da schon schwerer werden, kann ich mir vorstellen. Eventuell wre vielleicht auch eine Anfrage beim Gewerbeamt sinnvoll. Die haben die private Anschrift des RA und selbst, wenn der mittlerweile umgezogen ist kann man, wie schon gesagt, eine Meldeauskunft (Registerauszug) erhalten gegen eine geringe Verwaltungs-Gebhr. LG Phnix
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milo
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 13.12.2004
Beitrge: 1572
Wohnort: Neu-Ulm

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Also die Meldeauskunft wird ohne vorherige MELDE-Adresse und/oder Geburtsdatum schwierig. Darauf hat der TE bereits im Eingangsposting hingewiesen. Zumindest unsere rtlichen Einwohnermeldemter stellen sich ohne Altadresse quer.

Ich bezweifle auch, dass das Gewerbeamt helfen kann. Schlielich brauchen Anwlte keine Gewerbeanmeldung.

Man knnte z.B. direkt die Versicherung anrufen: "Ich mache Ansprche gegen Ihren VN, Herrn RA X aus Y geltend. Ich bruchte da mal die Schadensnummer und den Namen des Sachbearbeiters" Sehr bse

Die werden zwar nicht sofort die Adresse rausrcken (ich wrde auch gar nicht danach fragen), aber man kann ja schon mal in die Regulierungsverhandlungen eintreten...
_________________
_______________________________________________
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein


Zuletzt bearbeitet von Milo am 28.03.09, 09:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Phnix3
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beitrge: 2531

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Milo hat folgendes geschrieben::
Also die Meldeauskunft wird ohne vorherige MELDE-Adresse und/oder Geburtsdatum schwierig. :


Klaro ! Deshalb schrieb ich doch a) Hausverwaltung Adresse erfragen b) oder beim Eigentmer Adresse erfragen. Dann hat man doch schon mal eine Wohnanschrift. Und wenn man die hat und der RA ist umgezogen, ist doch alles ganz leicht. (Meldeauskunft)
LG Phnix
_________________
Gru
Ph-nixe

Zitat @ Dipl.-Sozialarbeiter: FDR heit "Forum deutsches Recht" und FGR = "Forum gefhltes Recht"...Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beitrge: 832

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Milo hat folgendes geschrieben::
Man knnte z.B. direkt die Versicherung anrufen: "Ich mache Ansprche gegen Ihren VN, Herrn RA X aus Y geltend. Ich bruchte da mal die Schadensnummer und den Namen des Sachbearbeiters" Sehr bse
aber man muss ja erst mal die haftpflichtversicherung des RA rausbekommen und dies geht nur mit Hilfe der RAK und ich denke hierfr bentigt man einen weiteren Anwalt oder gibt die Privatpersonen Ausknfte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Phnix3
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beitrge: 2531

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Eben ! Das sah ich nmlich auch als utopisch an. Ein "Versicherungsunternehmen", dass ja viel mit rechtlichen Dingen zu tun hat, wird sich hten, hier gegen irgendwelche Datenschutzbestimmungen zu verstossen und auch noch an Privatpersonen Ausknfte erteilen. Daher mein Tipp, einfach mal zur Hausverwaltung zu gehen. Ich will nicht sagen, dass die "geschwtziger" sind, aber hier sind evtl. Anfragen hufiger, weil Post nicht mehr zugestellt werden kann oder ein Handwerker noch Forderungen an den Vormieter hat oder es noch was zu klren gibt mit dem Nachmieter usw. Es ist allerdings wahrscheinlich, dass die Hausverwaltung sich bereit erklrt (oder der Eigentmer, je nachdem) das Anliegen weiterzuleiten und dann hat man wieder keine Adresse. Aber es wre zumindest ein Weg, den RA (Vormieter) zu erreichen. Man msste sich eine Besttigung von der Hausverwaltung geben lassen, das ALLE Schreiben an den RA (ehemaligen Mieter) an die HVW gerichtet auch tatschlich von der Hausverwaltung weitergegeben werden. Birgt zwar Risiken, aber ich knnte mir das als gangbaren Weg vorstellen. Hat noch jemand bessere Alternativen und Vorschlge vielleicht ? Ich weiss nichts besseres im Moment, ausser vielleicht eine Dedektei damit zu beauftragen. Verlegen
LG Phnix
_________________
Gru
Ph-nixe

Zitat @ Dipl.-Sozialarbeiter: FDR heit "Forum deutsches Recht" und FGR = "Forum gefhltes Recht"...Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milo
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 13.12.2004
Beitrge: 1572
Wohnort: Neu-Ulm

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Niemand2000 hat folgendes geschrieben::
Milo hat folgendes geschrieben::
Man knnte z.B. direkt die Versicherung anrufen: "Ich mache Ansprche gegen Ihren VN, Herrn RA X aus Y geltend. Ich bruchte da mal die Schadensnummer und den Namen des Sachbearbeiters" Sehr bse
aber man muss ja erst mal die haftpflichtversicherung des RA rausbekommen und dies geht nur mit Hilfe der RAK und ich denke hierfr bentigt man einen weiteren Anwalt oder gibt die Privatpersonen Ausknfte?


Sehr bse nein, man muss nur ernsthafte Betroffenheit und Verwirrung heucheln knnen, wenn die ersten 10, 12 Versicherungen sagen: "Tut mir Leid, dieser Name sagt uns nichts..." So viele Versicherungen sinds in Deutschland nicht, die Vermgensschadenhaftpflicht anbieten....

Wenn man die Versicherung hat, ist zwar noch nichts gewonnen, da man keinen Direktanspruch hat und die Versicherung normalerweise nicht direkt in Anspruch nehmen kann. Es besteht aber die gute Chance, dass sich im weiteren Schriftwechsel mal eine Stellungnahme des RA mit Absendeadressen finden knnte.
_________________
_______________________________________________
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beitrge: 832

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Phnix3 hat folgendes geschrieben::
Eben ! Das sah ich nmlich auch als utopisch an. Ein "Versicherungsunternehmen", dass ja viel mit rechtlichen Dingen zu tun hat, wird sich hten, hier gegen irgendwelche Datenschutzbestimmungen zu verstossen und auch noch an Privatpersonen Ausknfte erteilen.
ich sprach nicht vom Versicherungsunternehmen sondern von der RAK zwecks Auskunftserteilung, und zwar Auskunft des Versicherungsunternehmens des Ex-Mitglieds.
Milo hat folgendes geschrieben::
[So viele Versicherungen sinds in Deutschland nicht, die Vermgensschadenhaftpflicht anbieten....
ich habe mal schnell gegockelt, ich bin auf 35 Anbieter gekommen die Berufshaftpflicht anbieten, sind bestimmt aber noch deutlich mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Komisch, da hier keiner auf die einfachste Mglichkeit kommt: wenn ein RA nicht mehr ttig ist, ist er entweder verstorben oder seine Zulassung wurde widerrufen oder (seltenste Variante) er hat seine Kanzlei selbst aufgelst und sich zur Ruhe gesetzt. Also fragt man am sinnvollsten die Kammer, wer die Kanzlei abwickelt. ber den Abwickler kann man dann alles weitere klren.

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Anwaltsrecht/Anwaltshaftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.