Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Fragen zu den Rechten geschaeftsunfaehiger Schuldner
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Fragen zu den Rechten geschaeftsunfaehiger Schuldner

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Betreuungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hs0zfe
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2009
Beitrge: 25
Wohnort: Schwaebisch Gmuend

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 08:30    Titel: Fragen zu den Rechten geschaeftsunfaehiger Schuldner Antworten mit Zitat

Ein Betroffener wird nach dem Versenden von "ich bring mich um" e-mails in die Psychiatrie eingewiesen. Als Schuldner erlitt er die Zwangsversteigerung seines Hauses zu 39,000 unter Schaetzpreis.

Der Betroffene ist unglaublich antriebsschwach, traege, willensschwach. So oeffnet er seit Jahren fast nie Post. Eine seit Jahren bestehende psychische Stoerung ist offensichtlich.

Nun zur Problematik:

A) Seit vielen Jahren wird der Betroffene auf schreckliche Weise von seiner Schwester uebervorteilt. Sie kassiert Mieteinnahmen und stellt Bescheinigungen fuers Finanzamt ueber seinen Anteil aus. Ohne ihm jedoch diesen Anteil je auszuzahlen. Ohne dies weiter zu vertiefen sei gesagt das der Betroffene einen 6-stelligen Betrag so eingebuesst hat.

B) Kann rueckwirkend bei fehlender Geschaeftsfaehigkeit etwas gegen sittenwidrige Vertraege unternommen werden?

Konkret "tauschte" die Schwester Immobilien ein und machte einen Vergleich. Es handelt sich hierbei klar um sittenwidrige Rechtsgeschaefte.

C) Die Obdachlosenbehoerde setzte etwas auf, damit ich Betreuer werde.

Der Betroffene wird offensichtlich gnadenlos uebervorteilt und ausgebeutet.

obwohl bisher keine Vormundschaft besteht, hat seine Schwester ihm ueber etwa 10 Jahre 50% der Mieteinnahmen an der Quelle abgenommen. Der naechste Schritt war, das Grundbuch der etwa EUR 400,000 Immobilie zu aendern, damit sie alleine als Eigentuemerin gefuehrt wird.

Jede Abzocke war erfolgreich.

Gibt es denn keine Juristen, die sich fuer die Belange und Rechte der Schwaechsten unserer Gesellschaft einsetzt? Bei den sittenwidrigen Rechtsgeschaeften wirkte ein RA (Lizenz wurde entzogen) und ein Notar mit.




Wie ist die Rechtslage?


Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Jeder volljhrige Mensch ist grundstzlich fr seine Rechtsangelegenheiten selbst verantwortlich.

Wenn die Voraussetzungen des 1896 BGB vorliegen, kann das Vormundschaftsgericht fr einen Volljhrigen einen Betreuer bestellen, der in den Aufgabenkreisen, fr die er bestellt worden ist, die Angelegenheiten des Betreuten wahrzunehmen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lichtaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beitrge: 261
Wohnort: Thringen

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat


Wenn es sich tatschlich um "klar sittenwidrige Rechtsgeschfte handelt", dann sind diese auch ohne Betreuer gem 138 BGB nichtig.

Wobei ein Betreuer dieses sicher fr einen Betroffenen besser durchsetzen knnte.

_________________
Gre Idee Lichtaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Betreuungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.