Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Frist bei sofortiger Kndigung durch Vermieter.
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Frist bei sofortiger Kndigung durch Vermieter.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arbeitstier1984
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 09:07    Titel: Frist bei sofortiger Kndigung durch Vermieter. Antworten mit Zitat

Einen schnen Montag Morgen wnsche ich euch allen.

Ich wollte einmal wissen ob ein Vermieter eine sofortige Kndigung mit einer Frist von 14 Tagen vollziehen darf.

Eine Abmahnung vorrausgesetzt ist dies rechtens?

Das heisst der Mieter hat 14 Tage Zeit die Wohnung zu verlassen. In meinen Augen als Vollzeitbeschftigter unschaffbar. Zumal eine neue Wohnung zu organisieren ist und dergleichen.

Grund der Kndigung wre nchtliche Ruhestrung.

Liebe Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Also entweder es gibt eine fristlose Kndigung oder er mu sich an die blichen Fristen halten.
14 Tage sind zumindestens keine Frist die den Gesetzmigkeiten entspricht.
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
maconaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 3479

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Kndigung durch den Vermieter nach 569 BGB gerechtfertig ist, dann sind die 14 Tage reine Kulanz, der VM htte in dem Fall auch fristlos kndigen knnen. Fristlos heit: Sofort!

Der VM wird sich sicher auf diesen Teil des o.g. beziehen:

Zitat:
Ein wichtiger Grund im Sinne des 543 Abs. 1 liegt ferner vor, wenn eine Vertragspartei den Hausfrieden nachhaltig strt, so dass dem Kndigenden unter Bercksichtigung aller Umstnde des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwgung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhltnisses bis zum Ablauf der Kndigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhltnisses nicht zugemutet werden kann.

http://bundesrecht.juris.de/bgb/__569.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.11.2004
Beitrge: 9688
Wohnort: Mnchen

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

WENN der Vermieter gute Grnde fr eine 'auerordentliche', also eine Fristlose, Kndigung hat, dann braucht er sich an die 'ordentliche' Kndigungsfrist nicht zu halten und kann sich also eine aussuchen.
14 Tage ist durchaus angemessen, denn es geht ja primr nicht darum, ob der Mieter bis dahin eine neue Wohnung findet, sondern darum, ob der bis dahin die alte rumen kann. Wohin der Mieter dann zieht, kann nicht die Sorge des Vermieters sein. Es gibt ja auch Hotels und fr die Mbel kann man einen Lagerplatz mieten.

OB allerdings die Vertragsverletzung des Mieters eine fristlose auerordentliche Kndigung rechtfertigen, ist eine ganz andere Frage.
_________________
Es heit Frist, nicht Frits, auch nicht First, sondern Frist, Frist, Frist, Frist, Frsit... Ich lern's nicht mehr.


Zuletzt bearbeitet von Karsten am 30.03.09, 09:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Arbeitstier1984
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Und wie ist soetwas fr einen Vollzeitjobber zu realisieren? Im schlimmsten Fall steht dieser dann mit Pack und Sack auf der Strasse.

Gibt es da keine Regularien? Der Mieter kann ja auch im urlaub sein zu der Zeit und erfhrt im schlimmsten Fall nach dem Termin das er raus muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.11.2004
Beitrge: 9688
Wohnort: Mnchen

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Arbeitstier1984 hat folgendes geschrieben::
Und wie ist soetwas fr einen Vollzeitjobber zu realisieren? Im schlimmsten Fall steht dieser dann mit Pack und Sack auf der Strasse.

Gibt es da keine Regularien? Der Mieter kann ja auch im urlaub sein zu der Zeit und erfhrt im schlimmsten Fall nach dem Termin das er raus muss.

Alles nicht die Sache des Vermieters. Es obliegt dem Mieter selbst, dafr zu sorgen, dass er nicht fristlos rausfliegt. Das sind die Regularien.
_________________
Es heit Frist, nicht Frits, auch nicht First, sondern Frist, Frist, Frist, Frist, Frsit... Ich lern's nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Arbeitstier1984 hat folgendes geschrieben::
Und wie ist soetwas fr einen Vollzeitjobber zu realisieren? Im schlimmsten Fall steht dieser dann mit Pack und Sack auf der Strasse.

Gibt es da keine Regularien? Der Mieter kann ja auch im urlaub sein zu der Zeit und erfhrt im schlimmsten Fall nach dem Termin das er raus muss.


Mal unter dem Gesichtspunkt betrachtet dass die Fristlose Kndigung rechtens ist.
Wieso stellt sich der Mieter jetzt als der Leidtragende hin? Wer sich an Recht und Gesetz und das soziale Miteinander hlt braucht auch keine fristlose Kndigung zu frchten.

Es luft doch imm nach dem selben Prinzip. Folgt die Strafe auf Gesetzesbertretungen jammern grundstzlich die Bestrafen ber das ach so groe Unrecht.
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
maconaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 3479

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Arbeitstier1984 hat folgendes geschrieben::
Und wie ist soetwas fr einen Vollzeitjobber zu realisieren?
Der Mieter kann ja auch im urlaub sein zu der Zeit....


Also wenn der Mieter arbeitet kann der VM nicht fristlos kndigen und wenn der Mieter im Urlaub ist auch nicht...? Wird ja immer schner Geschockt

Aber ich denke, die Frage wurde nun bereits mehrfach beantwortet und hinzuzufgen gibt es auch nichts: Falls die fristlose Kndigung gerechtfertigt ist, muss der Mieter die Wohnung zu dem vom VM genannten Termin (sptestens) bergeben. Wie er dies macht, ist nicht Sache des Vermieters, der Mieter kann auch eine Firma mit der Rumung beauftragen wenn er selbst keine Zeit zu haben meint.

Wenn die fristlose Kndigung nicht gerechtfertigt ist, kann der Mieter entweder selbst dagegen angehen oder er wartet die Rumungsklage des Vermieters ab, wo das dann geregelt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arbeitstier1984
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Alles klar, vielen Dank fr die vielen und schnellen Antworten. Nun bin ich wieder ein Stck weit schlauer.

Schne Woche noch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 7530
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Bei fristloser Kndigung braucht der Mieter nicht sofort auszuziehen. Das AG Neuss (WM 87, 260) meinte dazu das in diesem Falle eine "angemessene Frist" ca. 1 Monat betrgt. Andere Gerichte haben auf 5-10 Tage geurteilt. Zieht der Mieter nach der fristlosen Kndigung innerhalb der "angemessenen Frist" doch aus muss der Vermieter die Kosten einer Rumungsklage dann tragen, wenn er gleichzeitig mit der Kndigung schon Klage erhoben hatte (LG Bremen WM 89, 430)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arbeitstier1984
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Das problem ist, das ohne Rechtsschutz ein solches Krftemessen wohl eher zu lasten der schon stark eingeschrnkten finanziellen Mittel fallen wird. Ein Ersuchen beim Vermieter um Fristverlngerung wird wohl das klgste sein. Einfach nicht ausziehen kommt nicht in Frage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pragmatiker
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.07.2007
Beitrge: 1047

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Arbeitstier1984 hat folgendes geschrieben::
Und wie ist soetwas fr einen Vollzeitjobber zu realisieren? Im schlimmsten Fall steht dieser dann mit Pack und Sack auf der Strasse.

Gibt es da keine Regularien? Der Mieter kann ja auch im urlaub sein zu der Zeit und erfhrt im schlimmsten Fall nach dem Termin das er raus muss.


ist eine fristlose kndigung zu recht ausgesprochen, sollte sich der vollzeitbschfitgte mieter lieber fragen, warum er sich nicht an den vertrag hlt.

der vermieter selber kann nicht rumen, dazu braucht er den gerichtsvollzieher und ein rumungsurteil. allerdings kann er ab dem tage der frsitlosenkndiugn schadensersatz vom mieter verlangen.
_________________
Ich freue mich ber Eure ehrlichen Bewertungen (einfach auf den grnen Punkt unter meinem Benutzernamen klicken und los gehts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.