Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Auszug aus einer WG, bitte um Rat und Hilfe, Danke!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Auszug aus einer WG, bitte um Rat und Hilfe, Danke!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
willilist
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.03.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 11:57    Titel: Auszug aus einer WG, bitte um Rat und Hilfe, Danke! Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich wre froh, wenn sich jemand diesem Fall annimmt und Rat gibt, denn meine Freundin und ich sind echte Laien und wissen nicht was wir tun sollen und vor allem rechtlich knnen.

meine Freundin wohnt in einer WG zusammen mit 2 anderen Mitbewohnern. Alle 3 haben im September 2008 beschlossen in eine WG zu ziehen, beim Gesprch mit dem Vermieter waren alle 3 anwesend und es wurde beschlossen, dass der Vertrag auf eine Person geht. Dieses wurde vorher schon abgemacht und die anderen zahlen dementsprechend dieser Person dann Miete (und eben weitere Kosten). Diese Person ist nicht meine Freundin. Sie hat auch nichts unterschrieben. Der Vertrag wurde auf 1 Jahr festgelegt und alle 3 wollen auch in einem Jahr wieder ausziehen, denn dann ist die Ausbildung vorber.

Zur Situation:
Meine Freundin hat keine 1 Zimmer Wohnung gefunden und an ihrer Arbeitsstelle hat sie ihr Arbeitgeber gefragt, ob sie in ihrer Klasse noch 2 weitere Azubis kenne, die noch keine Stelle haben, weil diese noch zu besetzen seien. Da diese immer noch keine Stelle hatten, kam es den Zweien ebenso gerade recht. So kam die WG zustande. Jedoch ist es jetzt wegen sehr starken Differenzen, nicht mehr mglich, mit Diesen zusammen zu leben. Meine Freundin muss frh morgens raus und hat durch die Situation nur noch Stress, sie wird gemaregelt, bestimmt und nicht in Ruhe gelassen, ebenso wollen sie ihr Fahrrad und ihr Auto was beide nicht besitzen mitbenutzen, usw. Im Groen und Ganzen ist nichts mehr zu machen, reden und sich erwachsen zu verhalten, geht wie so oft gesagt, mit diesen Personen nicht! Dies war leider vorher nicht abzusehen und sie bereut es im nachhinein, dass sie mit denen zusammen gezogen ist und mchte jetzt sofort ausziehen fr die letzten 5 Monate.

Natrlich wrden die Mietkosten, so nehme ich an, die mich betreffen auf die Beiden bertragen werden das ist eins meiner Probleme. Wre das rechtlich zu vertreten?

Was ist zutun? Bitte um HILFE!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.11.2004
Beitrge: 9688
Wohnort: Mnchen

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann darber diskutieren, ob die im Vertrag festgelegte Befristung auf ein Jahr berhaupt wirksam vereinbart wurde, denn dass der Mieter nach dieser Zeit wieder ausziehen will, stellt keinen Befristungsgrund dar. Aber eventuell knnte man genau deswegen in diesem Vertrag auch ein nur 'vorbergehendes' Mietverhltnis sehen. Dafr gelten diese Beschrnkungen nicht. Allerdings wird die Freundin trotzdem die normale dreimonatige Kndigungsfrist einzuhalten haben.
_________________
Es heit Frist, nicht Frits, auch nicht First, sondern Frist, Frist, Frist, Frist, Frsit... Ich lern's nicht mehr.


Zuletzt bearbeitet von Karsten am 30.03.09, 12:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte den Fall verallgemeinern.

Prinzipiell kann man aber sagen der Knackpunkt drfte wohl sein, wer ist alles Hauptmieter und wer hat mit wem einen Vertrag mit welchen Kndigungsfristen.

Zitat:

beim Gesprch mit dem Vermieter waren alle 3 anwesend und es wurde beschlossen, dass der Vertrag auf eine Person geht. Dieses wurde vorher schon abgemacht und die anderen zahlen dementsprechend dieser Person dann Miete (und eben weitere Kosten). Diese Person ist nicht meine Freundin. Sie hat auch nichts unterschrieben. Der Vertrag wurde auf 1 Jahr festgelegt und alle 3 wollen auch in einem Jahr wieder ausziehen, denn dann ist die Ausbildung vorber.

Das hier scheint mir uerst Realittsfern. blicher Weise hlt sich der Vermieter lieber 3 statt einer Person die er belangen kann, gerade wenn es um die Bonitt nicht so gut bestimmt ist.

Kann es ein, dass damit eigentlich nur gemeint ist es wird nur von einem Konto abgebucht (und danach dann untereinander verrechnet). Vertraglich gesehen sind aber alle Hauptmieter?
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
willilist
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.03.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann sein, lsst sich das denn eindeutig ber den Vertrag feststellen?, sie hat eben auch nichts unterschrieben nur diejenige auf die, die Kosten gehen. Was ist, wenn diese den Vertrag nicht rausrcken :/?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.11.2004
Beitrge: 9688
Wohnort: Mnchen

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Mischung von Haupt- und Untermietverhltnissen in nur einem Vertrag ist auch eher ungewhnlich.
_________________
Es heit Frist, nicht Frits, auch nicht First, sondern Frist, Frist, Frist, Frist, Frsit... Ich lern's nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
willilist
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.03.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt mir auch komisch vor, denn der Vermieter will bei Dingen die, die Wohnung betreffen auch nur mit der einen Person sprechen und er hat auch keine weiteren Daten ber die beiden anderen. Es gibt nur 1 Vertrag und sie hat dort auch nicht unterschrieben.

EDIT:

Der Vermieter hat mal wrtlich gesagt: Mir ist egal wie ihr das regelt, ich mchte monatlich mein Geld. Wenn meine Freundin auszieht und die Zahlungen einstellt und die anderen die mehr Zahlungen verweigern, kommt der Vermieter dann doch auf meine Freundin zurck rechtlich oder auf diese Person auf die nmlich der Vertrag geht, was leider auch noch nicht geklrt ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ralph12345
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 704
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn alle drei einen Vertrag gemeinsam abschliessen, dann kann der auch nur gemeinsam gekndigt werden, wobei jeder der ausziehen will, einen Anspruch an die anderen hat, das gekndigt wird. Aber danach sieht es hier nicht aus.

Der Vermieter hat sich hier eine Person als Hauptmieter gesucht, ich wrde sagen, der Hauptmieter hat dann durch konkludente Handlung oder per mndlichem Vertrag die Wohung an die beiden anderen untervermietet, der Vermieter hat seine Duldung ja schon vorher kundgetan. Das ist ungewhnlich, da der Vermieter mit der Miete nur den Hauptmieter belangen kann. Nun darf man sich streiten, ob dem Untermietvertrag die selben Fristen zu Grunde liegen, wie dem Hauptmietvertrag.

Vermieter und Hauptmieter haben jedenfalls wenig in der Hand um irgendwas einzufordern, sollte die Untermieterin ihre Wohnung mit der gesetzlichen Frist von 3 Monaten kndigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 7530
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt einen Mietvertrag mit einem (Haupt)mieter. Anscheinend 2 Untermietvertge mdl. ausgehandelt. Die Untermieter sind nur Ihrem Vermieter= Hauptmieter vertraglich verpflichtet. Kndigungsfristen ergeben sich wenn nichts vereinbart ist die gesetzliche von 3 Monaten. Der Vermieter der Wohnung hat also nur vertragliches mit dem Hauptmieter die Untermieter haben damit nichts zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
willilist
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.03.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Werner, sind Sie sich da sicher das die Rechtslage so aussieht?, 3 Monate Kndigungsfrist auf eine Bindung mit dem Hauptmieter und mit dem Vermieter nichts zu tun? Wenn das so stimmt, vielen Dank damit ist uns sehr geholfen. Ich nehme das natrlich nur als RAT und nicht als individuelle Rechtsberatung auf die ich mich dann voll und ganz sttze Winken

Wie wre es wenn sie auszieht und die restlichen Monate bezahl fr die Miete, mit den Nebenkosten Strom und Wasser? knnte sie diese separaten Kosten weg fallen lassen oder mssen die weiterhin wie gesagt, geteilt werden rechtlich? MfG


Zuletzt bearbeitet von willilist am 30.03.09, 13:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.03.2009
Beitrge: 1479
Wohnort: derzeit: Thringen

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

willilist hat folgendes geschrieben::
Werner, sind Sie sich da ganz sicher das die Rechtslage genau so aussieht?, 3 Monate Kndigungsfrist auf eine Bindung mit dem Hauptmieter und mit dem Vermieter nichts zu tun? Wenn das so stimmt, vielen Dank damit ist uns sehr geholfen.

hier findet keine individuelle rechtsberatung statt.
auch wenn sich werner sicher ist, knnen Sie nicht sicher sein.
_________________
.
juggernaut

wahllos in meine beitrge hineingestreute zahlen sind meistens paragraphen des BGB.
backpulver schnffeln soll ne stobilisierende wirkung ham, auffn piephohn (dittsche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
willilist
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.03.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme das natrlich nur als RAT und nicht als individuelle Rechtsberatung, auf die ich mich dann voll und ganz sttze Winken. Ich habe wohl noch nicht die Reife um mich hier bei Ihnen Perfekt prsentieren zu knnen, tut mir leid. Es wurde mir aber schon einiges klarer durch dieses Forum also Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4266
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

willilist hat folgendes geschrieben::
Werner, sind Sie sich da ganz sicher das die Rechtslage genau so aussieht?, 3 Monate Kndigungsfrist auf eine Bindung mit dem Hauptmieter und mit dem Vermieter nichts zu tun? Wenn das so stimmt, vielen Dank damit ist uns sehr geholfen.

Der Fall ist wesentlich komplexer. Es soll eine Laufzeit von einem Jahr vereinbart sein. Die Wirksamkeit dieser Vereinbarung wird vom konkreten Inhalt abhngen. Karsten hat schon eine Vermietung zum vorbergehenden Gebrauch erwhnt. In diesem Fall wre die Laufzeitvereinbarung zwischen Vermieter und Hauptmieter wirksam. Man knnte nun durchaus unterstellen, dass die Untermieter mit dem Hauptmieter einen gleichleutenden Vertrag abgeschlossen haben. Damit wren auch die Untermieter an die vereinbarte Laufzeit gebunden.
Die Abgrenzung zwischen einem ganz normalen Mietverhltnis und einer Vermietung zum vorbergehenden Gebrauch kann im Einzelfall schwierig sein. Es werden alle Umstnde des Einzellfals zu bercksichtigen sein.

Zitat:

Wie wre es wenn sie auszieht und die restlichen Monate bezahl fr die Miete, mit den Nebenkosten Strom und Wasser? knnte sie diese separaten Kosten weg fallen lassen oder mssen die weiterhin wie gesagt, geteilt werden rechtlich? MfG


Ein Auszug befreit nicht von der Verpflichtung zur Vertragserfllung. Das gilt ohne Einschrnkung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.