Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - aufteilung des erbe unter geschwistern
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

aufteilung des erbe unter geschwistern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Erbrecht / Schenkungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LeeMay
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.11.2008
Beitrge: 29

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 14:39    Titel: aufteilung des erbe unter geschwistern Antworten mit Zitat

wir nehmen mal an:

ein ehepaar mit 2 erwachsenen kindern besitzt eine eigentumswohnung und 2 kleine huser, in einem leben sie selbst. vor 7 jahren kaufte die eine tochter und ihr mann ihren eltern die eigentumswohnung ab. der kaufpreis betrug 150000 euro, von denen die hlfte an die eltern bezahlt wurde und die andere hlfte als zinsloses darlehen vereinbart wurde.
auf die zurckzahlung des darlehens verzichten die eltern nun (schenkung).

die tochter und ihr mann haben nun vor, die eigentumswohnung wieder zu verkaufen. die andere tochter ist dagegen (aus persnlichen grnden) und meint, dass ihr bei einem verkauf geld zusteht. aber gehrt die eigentumswohung berhaupt noch zum erbe, wenn diese doch an die eine tochter verkauft wurde?

frage: wie wird das zuknftige erbe nun rechtlich aufgeteilt? es besteht kein testatment o...

Lee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ein "zuknftiges Erbe" gibt es nicht. Es kann deshalb auch nicht aufgeteilt werden.

Es gibt auch keinen Anspruch auf einen "knftigen Erbteil". Ansprche als Erbe hat man erst nach dem Tod des knftigen Erblassers. Erst dann wird u.U. zu klren sein, ob und in welcher Weise der Erlass des Darlehens, d.h. die dadurch bewirkte Schenkung, sich auf den Erbteil eines Miterben auswirkt.

Ein "zuknftiger Erbe" kann von einen anderen "zuknftigen Erben" nicht verlangen, dass dieser eine von dem "zuknftigen Erblasser" erworbene Eigentumswohnung vor dem knftigen Erbfall nicht verkauft oder ihm einen Teil des Kaufpreises berlsst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2005
Beitrge: 12402

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 20:01    Titel: Re: aufteilung des erbe unter geschwistern Antworten mit Zitat

LeeMay hat folgendes geschrieben::


die tochter und ihr mann haben nun vor, die eigentumswohnung wieder zu verkaufen. die andere tochter ist dagegen (aus persnlichen grnden) und meint, dass ihr bei einem verkauf geld zusteht. aber gehrt die eigentumswohung berhaupt noch zum erbe, wenn diese doch an die eine tochter verkauft wurde?



Solange die Eltern noch leben steht der Tochter gar nichts zu. Die Eltern knnen wie jeder Mensch mit ihrem Geld machen was sie wollen.

Allerdings gibt es natrlich auch eine moralische Seite, der einen Tochter wurden 75000 geschenkt, da finde ich es schon etwas komisch wieso die andere Tochter nichts bekommt. Aus meiner Familie kenne ich das anders. Aber wie gesagt rein rechtlich steht nichts zu nur moralisch. Wobei es natrlich Grnde geben kann, dass Tochter 2 nichts bekommen soll, vielleicht brauchen die Eltern das Geld auch dringend (wobei ich auch dann dafr sorgend wrde, dass es gerecht zugeht).

MfG
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
A.Schmidt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beitrge: 100

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Noch eine Ergnzung.

Nach dem Tode beider Erblasser htte die Erbin, die sich bergangen fhlt, evtl. Ansprche aus 2050 (Ausgleichung wegen Ausstattung) oder 2287 (beeintrchtigende Schenkung) BGB.

Auch das brgerliche Recht geht davon aus, dass Eltern ihre Kinder in etwa gleich behandeln wollen.

Doch grundstzlich knnen die Eltern auch ein Kind auf den Pflichtteil setzen, ohne sich dafr rechtfertigen zu mssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Erbrecht / Schenkungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.