Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Reisepreisminderung bei Abflugverschiebung mglich?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Reisepreisminderung bei Abflugverschiebung mglich?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
der_jens
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.04.2005
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 25.04.05, 11:53    Titel: Reisepreisminderung bei Abflugverschiebung mglich? Antworten mit Zitat

Hallo,
ich bitte um Hilfe bei der Einschtzung, ob fr mein Problem eine nachtrglich Reisepreisminderung gerechtfertigen wrde.
Der Rckflug aus Hurghada/gypten erfolgte wegen Streik der Fluglotsen in Kairo mit einer Versptung von 3 Stunden. Eine Zwischenlandung wurde in Nrnberg eingelegt mit der Begrndung, dass die Crew das 16-Stunden-Arbeitslimit erreicht habe und ein Austausch notwendig sei. Wegen Nachtflugverbot in Berlin-Tegel wurde letztendlich in Berlin-Schnefeld gelandet. Die planmige Landung war fr 22.30 Uhr in TXL vorgesehen. Die tatschliche Landung erfolgte um 02.15 Uhr in SXF.
Meine Frage: Handelt es sich hierbei um einen Reisemangel, der eine nachtrgliche Reisepreisminderung gerechtfertigt? Wenn ja, um welchen Prozentsatz knnte es sich handeln?
Ich bedanke mich schon jetzt fr Ihre Hilfe.
_________________
Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 25.04.05, 12:08    Titel: Re: Reisepreisminderung bei Abflugverschiebung mglich? Antworten mit Zitat

der_jens hat folgendes geschrieben::

Der Rckflug aus Hurghada/gypten erfolgte wegen Streik der Fluglotsen in Kairo mit einer Versptung von 3 Stunden.


--> da die Fluglotsen keine "Erfllungsgehilfen" des Veranstalters sind, liegt "Hhere Gewalt vor" und damit kein Reisemangel

der_jens hat folgendes geschrieben::
Eine Zwischenlandung wurde in Nrnberg eingelegt mit der Begrndung, dass die Crew das 16-Stunden-Arbeitslimit erreicht habe und ein Austausch notwendig sei. .


Eine nicht angekndigte Zwischenlandung muss man nicht hinnehmen und kann unter bestimmten Umstnden einen Reisemangel darstellen. Allerdings denke ich in diesem Fall schon aus Flugsicherheitsberlegungen war die Entscheidung richtig - Busfahrer drfen maximal 9 Stunden hinter dem Lenkrad sein und maximal 11 Stunden Gesamteinsatz inkl. Pausen haben...

der_jens hat folgendes geschrieben::
Wegen Nachtflugverbot in Berlin-Tegel wurde letztendlich in Berlin-Schnefeld gelandet. Die planmige Landung war fr 22.30 Uhr in TXL vorgesehen. Die tatschliche Landung erfolgte um 02.15 Uhr in SXF..


Somit ergibt sich eine Versptung von 3:45 Std. --> bis vier Stunden, allerdings beim Abflug, muss man als blosse Unannehmlichkeit hinnehmen. Einen Flughafenwechsel innerhalb einer Stadt - Tegel/Schnefeld - muss man hinnehmen und es handelt sich in diesem Fall nicht um eine Abflugs- oder Landeflughafennderung...

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.