Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Firma in Thailand, Konto in Deutschland Steuerfrage
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Firma in Thailand, Konto in Deutschland Steuerfrage

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Ausland: Steuer und Immobilien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
total2020
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 15.05.05, 03:45    Titel: Firma in Thailand, Konto in Deutschland Steuerfrage Antworten mit Zitat

Hallo,

meine Familie in Thailand moechte gerne ihre Waren im Internet verkaufen, hauptsaechlich nach Deutschland. ( Steuern werden zur Zeit in Tha gezahlt, da der Sitz in Tha ist ) Da ich selber in Deutschland wohne und im Besitz eines deutschen Kontos bin, stellt sich mir nun die Frage,

wenn ich mein Konto fuer Einzahlungen anbiete, muss ich dann irgendwelche Steuern zahlen oder muss ich ein Gewerbeschein in Deutschland anmelden.
Ist dies ueberhaupt moeglich Einzahlungen in Deutschland zu bekommen obwohl der Firmenstandpunkt im Ausland ist ?!

Kann es sein das man, doppelt Steuern zahlen muss, Thailandsteuern, Deutschesteuer und noch Einfuhrsteuer...

Das komplette Geld pro Monat soll nach Thailand gehen !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tax
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.02.2005
Beitrge: 168

BeitragVerfasst am: 15.05.05, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

Die einzigsten Steuern die du zahlen musst sind die Kapitalertragssteuer und der SolZ.
Die hngen von der Hhe des Kontostands ab.

Aber ansonsten zahlste keine, weil fr die Steuerbarkeit nicht das Konto entscheidend ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frap
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.01.2005
Beitrge: 167

BeitragVerfasst am: 18.05.05, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Das Thema kam schon fters im Bereich Bank und Brgschaft.

Jede Bank die ich kenne wird das ablehnen (Konto fr fremde Rechnung).

Und ohne das mit der Bank abzusprechen wird es noch problematischer, falls es spter rauskommt (Geldwsche).
_________________
Dies ist lediglich meine Einschtzung des Sachverhaltes. Rechtliche oder steuerliche Beratung sind den ensprechenden Beratern vorbehalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 18.05.05, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Das einfachste und rechtssicherste wre es sicherlich, die Zahlungen der deutschen Kunden einfach ber Kreditkarten abzuwickeln.
Damit eine thailndische Firma in Deutschland ein Bankkonto bekommt, wre die Grndung einer Niederlassung mit Eintragung in das Handelsregister in Deutschland notwendig, mit allen rechtlichen, administrativen und auch steuerlichen Konsequenzen.

Von Ihrer Idee, die Zahlungen der deutschen Kunden einfach ber Ihr privates Girokonto abzuwickeln, kann man nur dringendst abraten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tax
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.02.2005
Beitrge: 168

BeitragVerfasst am: 18.05.05, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ne berlegung wert: TREUHANDKONTO

oder seht ihr das anders?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
faxx
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 23.05.05, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Eine thailndische Person oder Firma kann problemlos bei einer deutschen Bank ein Konto erffnen - auch ohne in Deutschland ttig oder gemeldet zu sein. Sollten die Thais nicht nach Deutschland kommen knnen, geht die Erledigung der Kontoerffnung u.U. auch mit Vollmachten und notariellen Erklrungen, bzw. ber die thailndische Niederlassung einer deutschen Bank.

Ich lebe z.B. auf den Philippinen und habe problemlos fr meine in Manila ansssige Firma, die Waren nach Deutschland liefert, ein Konto bei einer Sparkasse erffnet. Bevor ich die Mglichkeit hatte dieses Konto zu erffnen, habe ich die Zahlungen ber ein Konto eines deutschen Geschftspartners abgewickelt. Dies ging problemlos. Er muss im Zweifelsfall gegenber dem Finanzamt nur nachweisen, dass die Einnahmen nicht fr ihn waren, sondern tatschlich an mich weitergeleitet wurden. Eine typische Agenturttigkeit, die bei Handels-, und Werbeagenturen tagtglich abgewickelt werden. Solange alles transparent ist, drfte es keine Probleme geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
total2020
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 09.06.05, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

danke fr die Hilfreichen Tipps, aber wie Beweise ich das ich nichts von dem Geld nehme ? Muss ich dann dem Finanzamt, monatlich die Auszge zu schicken oder wie luft das ?
Sollte das Konto erffnet sein ( Kontobesitzer in Thailand ), muss ich dann das Geld selber nach Thailand berweisen oder regelt das dann der Verkufer in Thailand ?

Sorry bin echt nicht der beste auf dem Gebiet, ich mchte nur sicher gehen, damit ich nicht am Ende wegen Steuerhinterziehung im gefngnis lande...oder sonstige Probleme bekommen.

Gruss total2020
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Ausland: Steuer und Immobilien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.