Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Reisebro: aktuelle Abmahnwelle bzgl. AGBs
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Reisebro: aktuelle Abmahnwelle bzgl. AGBs

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
reisemittler
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 22.06.05, 08:20    Titel: Reisebro: aktuelle Abmahnwelle bzgl. AGBs Antworten mit Zitat

Folgender Fall:

Ein Reisebro, das sich ausschlielich auf die Vermittlung von Reisen beschrnkt, verweist stets auf die AGBs der Reiseveranstalter. Fr die eigene Vermittlungsttigkeit beschrnkt es die Haftung:

Zitat:
Ansprche des Kunden gegen das Vermittlerbro verjhren sptestens nach sechs Monaten der Vermittlerttigkeit.


Nun flattert genau deswegen ( 307 BGB) eine Abmahnung einer Wettbewerbsvereinigung mit Unterlassungserklrung und berweisungstrger ins Haus. Ist hier nicht zwischen Reisemittler und Veranstalter zu unterscheiden? Der Reisemittler haftet doch eigentlich garnicht fr Mngel an der Reise. Von daher kann es doch auch keine Benachteiligung dadurch geben, dass der Mittler eine krzere Verjhrungsfrist hat als die Veranstalter (2 bzw. 1 Jahr).

Danke fr hilfreiche Erluterungen der allg. Rechtslage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 22.06.05, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Reisebro, das einen Reiseveranstalter vermittelt, unterliegt natrlich auch einer gewissen Haftung bei dieser Vermittlungsttigkeit: ordnungsgemsse Beratung und Weiterleitung der Buchung, Weitergabe von Informationen des Veranstalters an den Kunden, Beratungsttigkeiten im Rahmen des Buchungsabschlusses wie Einreise- und Impfbestimmungen u..

Diese Haftung darf ein Reisebro nicht gegenber gesetzlichen Bestimmungen einschrnken.

So gilt beispielsweise eine gesetzliche Gewhrleistungspflicht von zwei Jahren. Die Einschrnkung der Mngelrge auf einen Monat binnen Reiseende gegenber dem Veranstalter ist da eine Ausnahme.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.