Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Kontokndigung und Schufaeintrag rechtens?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kontokndigung und Schufaeintrag rechtens?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mensch2terKlasse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 30.06.05, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

"nicht vertragsgemssem Verhalten" wegen 12 Tagen 23,80

Ich bin doch kein Schwerverbrecher, wenn es wenigstens tausende von Euro wren ... das hrt sich ja fast noch schlimmer an als "Kreditkndigung"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mensch2terKlasse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 30.06.05, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Aber Kunde A knnt evtl anbieten dass Bank C die Kndigung mit Schufa zurck zieht und Kunde A eine rckwirkende Kndigung abgibt? Schliesslich hat sich Bank C auch nicht unbedingt richtig verhalten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mensch2terKlasse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 30.06.05, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag 2. Seite Kreditkndigung - der Vollstndigkeit halber:

Code:



"Kreditkndigung"

Sehr geehrter Kunde A,
wir kndigen gemss Ziffer 19 unsrer AGB die Inanspruchnahme auf oben genanntem Konto mit sofortiger Wirkung und stellen den gesamten Sollsaldo zur sofortigen Rckzahlung fllig.

Unsere Forderung beluft sich per 12.04.05 auf

23,80 Euro (dreiundzwanzig Euro achtzig Eurocent)

Den Kontoabschluss erhalten Sie mit seperater Post.

Unbeschadet der Flligkeit unseer Forderung im Zeitpunkt des Zugnges di Kndigung rumen wir Ihnen eine Nachfrist zumAusgleich unserer Forderungen bis zum 27.05.2005 ein.

Zahlungen sind ausschliesslich auf genanntes Konto zu leisten.

[u]ab hier die Vervollstndigung:[/u]

Bis zur endgltign Begleichung unserer Forderung werden wir den uns durch Verzug entstehenden Schaden in Anrechnung bringen. Diesen berechnen wir in Hhe des jeweiligen Basiszinssatzes der Deutschen BuBa zuzglich 5% p.a. aus der flligen Forderung.

Geht der Betrag bis zu obigem Termin nicht bei uns ein, werden wir unverzglich die vorhandenen Sicherheiten verwerten und ohne weitere Mahnung gerichtliche Manahmen einleiten.

Nach wie vor suchen wir gern gemeinsam mit Ihnen nach Lsungsmglichkeiten. Hierzu ist jedoch ein persnliches Gesprch undbedingt erforderlich. Vereinbaren sie deshalb kurzfristig einen Termin mit Ihrer Kundenberaterin Frau x.


Dauerauftrge und berweisungen sowie Verfgungen zu Lasten ihres Kontos werden wir ab sofort nicht mehr zulassen. Uns vorgelegte Schecks und Lastschriften weren wir ohne Sie zu benachrichtigen, unbezahlt zurckgeben.

Sollten Sie fr dieses Konto
noch Scheckvordrucke
Service-Karte
EC-Karte
sonstige Karten

besitzen, drfen sie diese nicht mehr nutzen.Sie sind unverzglich zurckzugeben.

Sollte ein Ausgleich des Sollsaltos nicht fritgerecht erfolgen, behalten wir uns die Abgabe des Vorgangs an ein INKassounternehmen vor.

ber die Kndigung werdn wir die Schufa informieren.

Unterschrift Zentrale
]


Nun ich kann nur betonen

Kontostand zum 12.04 im Haben
Scheckbuchung am 14.04 in Filiale bei Bankberaterin
berweisungen am 18.04 in Filiale bei Bankbratein gettigt
Scheck am 17.05 in Filiale bei Bankberaterin

kein WORT, wie soll ich da dahinter kommen das es eine Kontokndigung ist?

Kontolschung am 02.06 laut Kontoauszug vom 03.06

Somit hat die Bank ja mein Konto auch noch 5 "Bankffungstage" lnger existieren lassen,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frap
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.01.2005
Beitrge: 167

BeitragVerfasst am: 01.07.05, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke mir das so:

Wenn A erreichen kann, dass die Kndigung unwirksam ist, dann muss zunchst der Schufaeintrag hierzu zurcjgezogen werden.

Die Bank kann aber nicht neu kndigen, da Konto bereits erloschen (quasi einvernehmlich aufgelst).

Im Ergebnis kommt A um die Kndigung in der Schufa herum.

Aber nochmal: Was genau steht in der Schufa?
_________________
Dies ist lediglich meine Einschtzung des Sachverhaltes. Rechtliche oder steuerliche Beratung sind den ensprechenden Beratern vorbehalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mensch2terKlasse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 01.07.05, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Gehen wir davon aus, Kunde A weiss nicht was in der Schufa wirklich steht.
Gehen wir weiter davon aus, Kunde A hat sich ein Antragsformular ausgedruckt kopie von Personalausweis und die Gebhr in Form von Briefmarken beigelegt.
Kunde A hat ja kein Konto bei dem die Schufa die Gebhr einziehen knnte.
Hoffen wir das Schufa bald antwortet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mogidala
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beitrge: 37

BeitragVerfasst am: 02.07.05, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso gehst du nicht einfach zur Schufa hin und zahlst bar?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mensch2terKlasse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 02.07.05, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

mogidala hat folgendes geschrieben::
Wieso gehst du nicht einfach zur Schufa hin und zahlst bar?


Ich? Kunde A bitte Winken

Nun gehen wir davon aus, die nchste Schufa-Stelle ist doch etwas weit weg, gehen wir davon aus, dass Kunde A im moment ohne Konto nicht so doll ans Geld kommt... gehen wir davon aus dass die ffentlichen Verkehrsmittel sau teuer und sehr ungnstig zu erreichen sind!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mensch2terKlasse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 02.07.05, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Was wre ein Drama mit nur einem Akt?

Ich hatte den Fall mit Kunde A ja so dargestellt, dass Kunde A anfang der Woche ein Konto bei Bank H erffnen wollte und die Bankangestellte der Bank H meinte, dass Personen mit Schufanegativeintrag nicht als Kunden erwnscht sind und sie angewiesen ist, kein Konto zu erffnen...

Kunde A hat somit ohne Konto Bank H wieder verlassen!

Kunde A hatte heute Post von Bank H bekommen:

"Lieber Neu-Kunde A" "anbei ihre neue H-Bank-ec-Karte"

hm?

Kunde A hatte bei Bank H nix unterschrieben (somit war doch eigentlich auch die Schufaabfrage unrechtens oder?) hat nun aber, warum auch immer eine Ec-Karte bekommen...

Folgende Szenarien sind nun denkbar:

1. H-Bankangestellte hatte mitleid mit Kunde A... alles ist im Butter (ich glaub auch an den Weihnachtsmann!)

2. H-Bankangestellte hatte mitleid mit Kunde A... aber H-Bank will Kunde A nicht und macht das rckgngig / Kndigt fristgerecht

3. H-Bankangestellte war schusslig und hat im System den falschen Knopf gedrckt... Konto wird aufgelst / gekndigt...



welche Folgen haben Version 2 oder 3 fr Kunde A? Vorallem Schufa-Technisch, mir schwant schlimmstes!

Leut tut mir leid, ich saug mir das nicht aus den Fingern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.