Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - "offene" Bankbrgschaft
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

"offene" Bankbrgschaft

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cyberbob
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 12.07.05, 00:18    Titel: "offene" Bankbrgschaft Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.
Ich hoffe, dass mir jemand auf folgendes Problem eine Antwort geben kann.
Folgendes ist passiert :

Ein Bekannter(nennen wir ihn mal Herrn A) hat 1992 eine Bankbrgschaft fr seinen Schwager (Herrn B) abgegeben.
Damals ging es um einen Kredit von 12.000 DM.
DIe Rate fr das Darlehn hat Herr A bezahlt. Der Kredit lief aber auf Herrn B.
Das war auch fr alle so ok.
3 Jahre spter hat die Frau meines Bekannten (Frau A) ihre Zustimmung gegeben, dass eine hhere Rate fr einen Kredit von Herrn B abgebucht werden darf, da dieser massive finanzielle Schwierigkeiten hatte.
Herr B hat aber keine neue Brgschaft unterschrieben und wusste auch nicht wofr das Geld war. Das finanzielle hat Frau A geregelt.
Die Jahre gingen ins Land und im Laufe der Zeit wurde an der Rate nichts gendert.
Jetzt ist Frau A verstorben und Herr A wollte jetzt diese Kreditsache endlich mal klren.
Da er mittlerweile ber 60.000 DM fr die damaligen 12.000 DM gezahlt hat, hat er einfach den Dauerauftrag gestoppt. Natrlich hat Herr B seinen Kredit nicht weiter bedient.
Jetzt hat die Bank einfach die aufgelaufenen Zinsen vom Konto von Herrn A abgebucht.
Begrndung : Bankbrgschaft !
Nachdem aber nachgefragt wurde stellte sich heraus, dass die Raten zur Bedienung eines Kredits in Hhe von 55.000 DM verwendet wurden.
Im noch vorhandenen Schriftverkehr schreibt die Bank aber immer "Ihre Brschaft ber 12.000 DM"
Meine Vermutung : der damalige Kredit von 12.000 DM wurde aufgestockt auf 55.000 DM
ohne Herrn A zu informieren.

Nun meine Fragen :
1. gibt es berhaupt noch offene Brgschaften, sprich kann die Bank eine vorhandene Brschaft derart ausweiten ?
(wie gesagt ursprngliche Brgschaft 1992)

2. Ist die ursprngliche Brgschaft nicht mit der (anscheinend durchgefhrten)Aufstockung hinfllig geworden? (es scheint so, als ob der alte Kreditvertrag durch einen neuen ersetzt wurde)

3. Die Bank ist mir ein wenig zu nett. Die suchen angeblich nach einer "Lsung".
Unterlagen wie z.B. die unterzeichnete Brschaft haben sie aber bis jetzt nicht gezeigt, da diese angeblich irgendwo im Archiv liegen.
Sollte sich herausstellen, dass die ursprngliche Brgschaft hinfllig ist, kann Herr A Schadenersatz fordern ? Die Bank hat ihn zu keinem Zeitpunkt in den letzten Jahren informiert.

Der Fall ist sicher sehr verworren, da Herr A keine eigenen Unterlagen hat. Herr B hat fast nicht rausgegeben. Das einzige was vorliegt ist irgendein Kontoauszug von einem Kredit ber 55.000 DM aus dem Jahr 1999.
Die Bank gibt schon garnichts raus, jedenfalls bisher

Es wre schn wenn ihr mir helfen knntet.
Danke im voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.