Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - @mosaik
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

@mosaik

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
peterO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.10.2004
Beitrge: 1080

BeitragVerfasst am: 12.08.05, 13:46    Titel: @mosaik Antworten mit Zitat

Wie, bitte, kann kein Behinderter, - mit nur einem eigenen Bein, das andere ist h ne Metalprothese - einen behindertengerechten Sitzplatz in einem Ferienflieger bekommen ? Oder gibt es so was nicht? Wegen der engen Bestuhlung im Theater geht er schon lange nicht mehr dahin. Und im Flieger isses ja noch enger.
Das Prob ist hauptschlich das Aufstehen - Runter kommen sie ja immer Cool - und dann das Pipimachen.
Von den Gesellschaften die ab HAJ fliegen, kam bis jetzt keine Antwort.
_________________
Pecunia non olet!
Ne discere cessa.
Es gibt viel zu verdienen, langt zu!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nce
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 963
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 12.08.05, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo peterO,

nehme an, ich darf auch antworten? Winken

Behindertengerechte Pltze in dem Sinne gibt es nicht. Das heit aber nicht, dass es fr Gehbehinderte keine Mglichkeit gibt, etwas besser zu sitzen:

a) Eine Klasse mit hherem Komfort buchen, wo das mglich ist.

b) Sich um einen Platz am Gang bemhen, also bers Reisebro reservieren oder so frhzeitig am Check-In erscheinen, dass man sich einen solchen noch geben lassen kann. Wenn man so sitzt, dass das Bein mit der Prothese am Gang ist, macht das das Leben leichter.

c) Manche Flugzeuge sind so bestuhlt, dass hinter einer Reihe mit zwei Pltzen eine mit drei ist - in diesem Fall kann man versuchen, einen Platz mit viel Beinfreiheit zu bekommen. Reservieren oder am Check-In danach fragen, s. b) Die Mglichkeit entfllt allerdings, wenn es sich um Notausgang-Pltze handelt.

d) Am Check-In freundlich nachfragen, ob der Nachbarplatz freigehalten werden kann. Wenn die Maschine nicht sehr gebucht ist, geht das manchmal. Das hilft zwar nicht viel, aber immerhin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 12.08.05, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

es gibt de facto keine Behinderten gerechte Sitzpltze an Bord von Maschinen - alles sind gleich.

Aber natrlich kann man bei Buchung die Behinderung angeben und Gangplatz beispielsweise reservieren. Fufreie Reihen bei Notausgngen werden an Personen mit Behinderungen nicht vergeben, da diese Pltze im Notfall am "flexibelsten" reagieren sollten...

Je Fluglinie unterschiedlich gibt es dann ein so genanntes pre-boarding, also an Bord gehen vor den anderen Passagieren, und je Behinderungsgrad werden Transporthilfen (Rollsthle) bis zur Maschine zur Verfgung gestellt.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.