Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Koffer steht in Mnchen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Koffer steht in Mnchen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
robertine
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.11.2004
Beitrge: 53
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 21.09.05, 13:46    Titel: Koffer steht in Mnchen Antworten mit Zitat

meine Freundin ist fr eine Woche in Sdfrankreich und das ohne Koffer!

Der Koffer steht seit Sonntag in Mnchen und ist - trotz mehrmaliger Reklamation - bis Heute nicht angekommen.

Meine Freundin sitzt in einem kleinen Ort fest - ohne Mglichkeit die Wsche - bzw. Kleidung zu wechseln. Das ist kein Urlaub!
Sie hat diese Reise gewonnen undt wahrscheinlich nie mehr die Mglichkeit so eine Reise zu machen. Was hat sie fr Rechte bzw. Anspruch auf Entschdigung, da sie bereits viele zustzliche Kosten hatte.
Fr Hinweise auf rechtliche Mglichkeiten bin ich (im Namen meiner Freundin) sehr dankbar, da diese Reise fr sie das Gegenteil einer Erholung ist.

Mit lieben Gren von robertine, die wei warum sie lieber zuhause bleibt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rolf22
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2005
Beitrge: 523

BeitragVerfasst am: 21.09.05, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

was sagt denn die Fluggesellschaft? Normalerweise wird ein zurckgebliebener Koffer mit der nchsten Maschine transportiert. Dazu hinterlt man am Schalter die Adresse. Gewhnlich wird der Koffer mit einer Spedition oder per Taxi vom Flughafen innerhalb eines Tages ausgeliefert. Darauf hat deine Freundin einen Anspruch. Drei Tage Wartezeit sollten ausreichen, um einen Anspruch auf Ersatzgarderobe, Kosmetika etc. abzuleiten. Die Quittungen kann Sie spter einreichen, wobei auf die "Verhltnismigkeit" zu achten ist.
Gru
Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
robertine
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.11.2004
Beitrge: 53
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 21.09.05, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

vielen Dank fr die schnelle Antwort.
Die Reise ging ab Nrnberg, mit der Lufthansa und in Mnchen musste sie umsteigen fr den Flug nach Marseille. In Mnchen muss wohl allgemeines Chaos geherrscht haben, denn da sollen mehr als 100 Koffer stehen geblieben sein.
Bei der telefonischen Reklamation wurde ihr gesagt, das sie halt warten muss, bis der Koffer kommt. Die Dame am Telefon war anscheinend auch schon genervt und so war auch ihr Ton.
Um Ersatzkleidung kaufen zu knnen, muss man erst einmal gengend Geld haben, denn es fehlt ja an allem - von der Unterwsche bis zu den Schuhen. Die Preise fr Kleidung sind sehr hoch und das nchste Geschft ist nur mit dem Taxi zu erreichen. ( Sie hat fr eine Fahrt - 8 KM - bereits 25 bezahlt)
Sie hat nur das zur Verfgung was sie am Reisetag am Leibe trug.
Fr mich ist es auch nicht erklrbar, das die Lufthansa es nicht schafft, den Koffer mit der nchsten Maschine nach zu senden.
Sie wird die Reise morgen abbrechen, wenn der Koffer heute nicht kommt. Sie ist mit den Nerven am Ende. Wer entschdigt sie dafr?

Vielleicht wei noch jemand etwas genaues?
Danke schon mal im Voraus.
robertine

Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 22.09.05, 07:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich richtig gelesen habe, hat die Freundin den Urlaub als Pauschalreise gewonnen.

Bei Pauschalreisen ist die versptete Gepckauslieferung bei Anreise in den Urlaubsort ein Reisemangel. Da gibt es natrlich schon auch die Mglichkeit Mngel zu rgen, aber da sie ja nichts fr die Reise bezahlt hat, hat sie auch keinen Anspruch auf Geld-Rckzahlungen.

Wie schon von @Rolf22 geschrieben kann man sich das Notwendigste besorgen und mit dem Reiseveranstalter (--> gilt nur bei Pauschalreisen! ansonsten mit der Fluglinie) verrechnen. Ob da natrlich auch Taxikosten bernommen werden, msste man sich von der Reiseleitung des Veranstalters besttigen lassen.

Bricht sie die Reise ab, wird sie - weil nichts bezahlt - mglicherweise auch keine Entschdigung erhalten. Ob ihr in diesem Fall eine Entschdigung wegen vertanem Urlaub zusteht, wage ich zu bezweifeln.

Der springende Punkt ist, dass sie die Reise gewonnen und nicht bezahlt hat.

Sie kann natrlich versuchen ber den "Kufer" der Reise, also, dort, wo sie die Reise gewonnen hat, eine Entschdigung zu erreichen.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
robertine
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.11.2004
Beitrge: 53
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 22.09.05, 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peter, danke fr Deine ausfhrliche Antwort.
Meine Freundin hat die Reise durch einen Wettbewerb fr den sie auch etwas tun musste - gewonnen. Sie hat einen Kurs bei einem Aquarellmaler in der Provence gewonnen. Die Reise wurde natrlich von einer Firma organisiert, aber sie hat den Wert der Reise gewonnen und der ist erheblich gemindert durch die Umstnde.

Gestern hat sie nun den Koffer erhalten, also war sie 3 volle Tage ohne Gepck. Was es heit, nur das zu besitzen, was man am Leibe trgt, kann man wohl nur nachempfinden, wenn man es selber erlebt hat. (Es mangelt an allem, das fngt bei der Zahnbrste an ..)

Fr mich gesehen, ist die Lufthansa fr Schadensersatz zustndig, denn die war fr den Transport zustndig. Meiner Freundin sind Kosten entstanden, die nicht voraussehbar waren. Zu den - zu erstattenden Kosten - gehren fr mich auch die Taxikosten, denn sie hatte sonst keine Mglichkeit, in den greren Ort zu kommen, dass es keine Busverbindung gibt.

Im Prospekt fr Urlaubsreisende steht auch, das der Ort nur mit dem PKW zu erreichen ist.
Jetzt warte ich ab was sie macht, denn sie wird da sie jetzt ihr Gepck hat - den Urlaub bis zum Ende auskosten.

Lieben Gru sendet robertine


PS:
> Reiseleitung des Veranstalters < die gibt es nicht, da sie als Einzige die Reise gwonnen hat. Vielleicht vom Hotel?? Eine Besttigung fr die Notwendigkeit eines Fahrzeugs?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 22.09.05, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmals, wenn es sich um eine Pauschalreise handelt - Flug plus Unterkunft usw. - ist NICHT die Fluglinie dafr zustndig, sondern der Veranstalter der Reise - irgendwer muss ja die Reise dem Kurs zusammen gestellt haben.

Und bei einer Pauschalreise muss eine rtliche Vertretung schriftlich dem Kunden mitgeteilt worden sein, an die sich der Kunde bei Fragen und Problemen wenden kann. Bei dieser Stelle muss man das Kofferproblem "anmelden" und sich rckbesttigen lassen, dass nicht nur ein frisches T-Shirt, Unterwsche, Waschutensilien und eventuell Nachthemd anfallen, sondern notwendigerweise auch Taxifahrten, um dies alles einzukaufen.

So, wenn das Ganze aber lediglich Flug extra und Kurs extra sein sollte, dann ist die Fluggesellschaft dafr zustndig. Dann braucht man nicht unbedingt eine Genehmigung vorab einholen. Es reicht die Aufbewahrung der Belege. Allerdings bleibt hier die gleiche Unkannte der Taxirechnung(en). Sollte die Fluglinie irgendwelche gekauften Artikel nur teilweise ersetzen mit dem Hinweis, dass man sie noch weiter verwenden kann, muss man die Gesellschaft fragen, ob es voll ersetzt wird, wenn man diesen Artikel zurck schickt an die Fluglinie.

Einreichen sollten man sowieso in jedem Fall alles - es ist halt die Frage, ob die Taxirechnung(en) anerkannt werden.

Bezglich Minderung der Reise: natrlich kann eine Minderung im Sinne des Reiserechts entstanden sein. Aber die Minderungsansprche richten sich nach der Hhe des bezahlten Reisepreises. Hat man selbst nichts bezahlt, bekommt man nichts zurck. Theoretisch gesprochen: bei Reiseabbruch hat der Reisende selbst keinen Anspruch auf eine neue Reise. Diese Ansprche kann nur der Auftraggeber der Reise, der Zahlende verlangen.

Nur eben bei vertanem Urlaub bin ich mir nicht ganz klar, ob nicht ein Richter fr die drei Tage in der Tat Bargeld zuspricht - aber eben auch nur, wenn es sich um eine Pauschalreise handelt. Bei Flug gebucht und Kurs extra = zwei Einzelleistungen kennt das Reiserecht keine Entschdigung wegen vertanem Urlaub.

Gru Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 22.09.05, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

robertine hat folgendes geschrieben::
Sie wird die Reise morgen abbrechen, wenn der Koffer heute nicht kommt. Sie ist mit den Nerven am Ende. Wer entschdigt sie dafr?


Vor einigen Jahren habe ich an einer dreiwchigen Rundreise teilgenommen. Einer Teilnehmerin der Reisegruppe wurde bei einer Fhre der Koffer versehentlich nicht mitbefrdert. Trotz intensiver Bemhungen des Reiseleiters gelang es zwei Wochen lang nicht, den Koffer wieder heranzuschaffen - der reiste immer irgenwie der Gruppe hinterher, die ja stndig unterwegs war. Die Dame kaufte sich im nchsten Ort Zahnbrste und Unterwsche zum Wechseln und nahm es im brigen mit Humor. Am Ende meinte sie noch gut gelaunt, sie htte nie gedacht, mit wie wenig Gepck man tatschlich reisen knne.

Warum muss man bei jedem kleinen Missgeschick gleich mit den Nerven am Ende sein und rundum nach Entschdigung rufen?

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JamreQ
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 238

BeitragVerfasst am: 23.09.05, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

schliee mich meinem vorredner an - gerade in der provence kann man doch von luft und liebe (und knobi!) leben Winken Natrlich ist es rgerlich, aber wenn man es so sieht, dass Ihre Gesamtkosten sich dann nur auf die Taxifahrt und Ausgaben fr U-Wsche und Zahnbrste summieren, kommt sie doch gnstig weg-

sie sollte sich lieber freuen dass sie berhaupt so billig in Urlaub kommt. Andere mssen teuer dafr zahlen. Ist doch schn, dass sies gewonnen hat. Kleinere Miseren knnen auch dann passieren, wenn man viel bezahlt hat ... so gesehen hatte sie echt Glck.

Wie ist denn das Wetter heute in der Provence? Ich wnsch deiner Freundin einen schnen Resturlaub, und dass sie es nicht so schwernimmt ... Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
robertine
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.11.2004
Beitrge: 53
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 23.09.05, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

"Warum muss man bei jedem kleinen Missgeschick gleich mit den Nerven am Ende sein und rundum nach Entschdigung rufen? "

Das ist Ansichtssache! Kleines Missgeschick?

Wer mchte gerne jeden Tag in den gleichen Klamotten rumlaufen, zuschauen, wie andere in den Swimmingpool hupfen und man selber dann daneben steht? Mir wrde das jedenfalls auch nicht passen und wre enttuscht von dem Ergebnis der Reise. Ich glaube auch, dass die Vorstellungen von einer Reise eine groe Rolle spielen.

Diese Reise ist wahrscheinlich die letzte - "weitere" - Reise, die sie in ihrem Leben macht. Nicht jeder hat die Mglichkeit Reisen zu finanzieren, aber das sollte hier sowieso keine Rolle spielen. Es geht doch darum, dass die Lufthansa unfhig ist einen Koffer "mit dem Reisenden zusammen" zu transportieren. Wenn der Reisende tglich seinen Aufenthaltsort ndert, ist das auch noch zu verstehen, aber meine Freundin befindet sich in einem kleinen Nest in der Provence und rhrt sich nicht vom Fleck.

Dass sie die Reise gewonnen hat, heit doch noch lange nicht, das sie nun dankbar sein soll, das sie berhaupt da sein darf?

Seltsame Einstellung. So nach dem Motto: Reisender 2. Klasse?
Ich denke, dass sie die letzten 2 Tage noch genieen kann und sie morgen - mit Koffer- wieder in der Heimat landet.

Vielen Dank fr Eure Ratschlge, die ich gerne an sie weiter leite.

Euch wnsche ich ein schnes Wochenende - an dem Petrus auch einmal ein Einsehen mit der arbeitenden Bevlkerung hat - wenn er es sich nicht noch anders berlegt.
liebe Gre
von robertine
_________________
was ist Recht? wo beginnt das "Unrecht" ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dos
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beitrge: 1520

BeitragVerfasst am: 23.09.05, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ist das Pauschalreiserecht nicht nur fr entgeltliche Reisevertrge gegeben (vgl. 651 a Abs. 1 Satz 2 BGB: "den vereinbarten Reisepreis zu zahlen")? Wenn es eine vllig kostenlose "Pauschalreise" war, dann msste sie ihre Ansprche gegen den Veranstalter auf die allgemeinen schuldrechtlichen Normen sttzen (z.B. kein SchE wegen entgangenen Urlaubs), und der "Veranstalter" wrde sich vermutlich darauf berufen, dass die Haftung bei unentgeltlichen Vertrgen idR auf Vorsatz und grobe Fahrlssigkeit gemindert ist (vgl. 521, 599 BGB).
Gru, dos
_________________
Diese Auskunft stellt keine Rechtsberatung dar. Sie ersetzt nicht die Beratung durch einen Anwalt. Eine Gewhr fr die Richtigkeit besteht nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JamreQ
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 238

BeitragVerfasst am: 23.09.05, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Es kommt ja auch drauf an, wo sie die Reise gewonnen hat.

Hat Person C die Reise bei Unternehmen A gewonnen und ist Unternehmen A Vertragspartner von Veranstalter B, der die Reise durchfhrt, so kann Person C Kontakt zu A aufnehmen, die dann bei B reklamieren. Oder?

Andererseits kann es natrlich auch sein, dass C die Reise z.B. vom Reisebro A gewonnen hat, welches als Veranstalter aufgetreten ist und den Flug von D, den Kurs von E und den Transfer von F und das Hotel von G als Paket verlost hat.

Dann siehts schlecht aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 23.09.05, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

mchte wieder mal was Praktisches einwerfen:

Es irrt der Kunde, wenn er meint, die Lufthansa wre nicht fhig gewesen, sein Gepck zu verladen - zu transportieren!

Die Abfertigung und Transport am Flughafen von Gepckstcken ist stets Sache des Flughafenbetreibers. Das heit, der Fehler ist nicht Lufthansa passiert, sondern der Betreibergesellschaft.

Theoretisch natrlich knnte der Koffer falsch gekennzeichnet worden sein. Doch aufgrund der Technik, die hinter einem Koffertag (=Kofferanhnger am Flughafen) steckt, macht dies zu 99,9 % unwahrscheinlich.

Aber von der Haftung her gesehen - nochmals kurz:
bei Pauschalreisen --> der Reiseveranstalter
bei Flugbuchung allein --> die Fluglinie

Da ich nun bald 25 Jahre im Reisegeschft arbeite, verstehe ich schon die Emotionen der Kundin. Wer selten bis nie reist, fr den stellen dann ein paar Tage weit weg schon ein echtes Erlebnis dar. Aber man sollte sich trotzdem nicht den Urlaub verderben lassen - es gibt Schlimmeres.

Vielleicht noch eine Anekdote zum nix-Koffer-da:
Treffen aller wichtigen Reiseveranstalter fr Italien in einem 4-Sterne-Hotel im Sden von Italien. Darunter auch der damalige Boss von Touropa Austria samt seiner Frau. Doch - sein Gepck ward nicht da: alle Empfnge, Auftritte im Fernsehen und den Gala-Abend sah man die beiden mit der (Original-) Reise-Jean und einem T-Shirt (wahrscheinlich schon jeden Tag a neues...) - stets mit viel Applaus begrt, stand der Manager grinsend und achselzuckend im Mittelpunkt... und geno die paar Tage Italien!

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JamreQ
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 238

BeitragVerfasst am: 23.09.05, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Es kommt ja auch drauf an, wo sie die Reise gewonnen hat.

Hat Person C die Reise bei Unternehmen A gewonnen und ist Unternehmen A Vertragspartner von Veranstalter B, der die Reise durchfhrt, so kann Person C Kontakt zu A aufnehmen, die dann bei B reklamieren. Oder?

Andererseits kann es natrlich auch sein, dass C die Reise z.B. vom Reisebro A gewonnen hat, welches als Veranstalter aufgetreten ist und den Flug von D, den Kurs von E und den Transfer von F und das Hotel von G als Paket verlost hat.

Dann siehts schlecht aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
robertine
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.11.2004
Beitrge: 53
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 27.09.05, 14:44    Titel: wieder zuhause Antworten mit Zitat

so - nun hat sich die Sache erledigt. Meine Freundin ist wieder in der Heimat gelandet und hat sich nach groer Aufregung beruhigt.

Bei der Ankunft sind wir dann gleich ins Lufthansa - Bro gegangen und meine Freundin hat ihre Rechnungen vorgelegt. Sie bekommt das Meiste ersetzt. Es sind trotzdem einige Ungereimheiten geblieben.

Die KLeidung, die sie gekauft hat, sollte sie zur Hlfte bezahlen. Da sie die Sachen nur gekauft hat, damit sie einmal die Kleidung wechseln konnte, gibt sie nun die Sachen zurck. Das ist OK, aber im Nachhinein rgere ich mich trotzdem, denn sie soll die Sachen nun reinigen lassen und dann der Lufthansa zusenden.

Das bernehme ich jetzt fr sie, da ich vor Ort wohne, aber seltsam finde ich es schon. Wenn es mein Fall wre, dann htte ich die bernahme der Reinigung abgelehnt, aber so wollte ich meine Freundin nicht noch mehr aufregen.

Zum Abschluss mchte ich Euch noch einmal herzlich DANKE sagen und hoffe, das Euch und mir so etwas nie passiert.
Liebe Gre von robertine und Kater Tom
Winken
_________________
was ist Recht? wo beginnt das "Unrecht" ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.