Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - elimierte Fragen beim 1. Abschnitt der rztlichen Prfung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

elimierte Fragen beim 1. Abschnitt der rztlichen Prfung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Daniel82
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 16.11.05, 01:25    Titel: elimierte Fragen beim 1. Abschnitt der rztlichen Prfung Antworten mit Zitat

Student A hat am schriftlichen Teil des ersten Abschnitts der rztlichen Prfung teilgenommen und um einen Punkt nicht bestanden.

Von 320 Antwort-Wahl-Fragen (Multiple Choice) wurden sechs Fragen eliminiert, weil jeweils zwei Antwortmglichkeiten richtig waren.

Als Bestehensgrenze gilt 78% der Durchschnittsleistung der Referenzgruppe bei 314 gewerteten Aufgaben ergibt dies: 224,782, davon 78% = 176 Punkte.

Student A hat fnf der sechs eliminierten Aufgaben richtig beantwortet. Als Nachteilsausgleich hierfr wird zu der Durchschnittsleistung bei den 314 Fragen die Durchschnittsleistung der Referenzgruppe bei den richtig beantwortet eliminieren Fragen aufsummiert, bei denen zwei Antworten als richtig gewertet wurden.

Student A legte Widerspruch beim Landesprfungsamt ein und beantragte eine persnliche Vergleichsberechnung:


magebliche Durchschnittsleistung der
ReferenzgruppefrVergleichsberechnung 224,782...
+ 0,917... A zu eliminierter Frage 1
+ 0,017... D zu eliminierter Frage 1
+ 0,802... A zu eliminierter Frage 2
+ 0,049... D zu eliminierter Frage 2
+ 0,268... B zu eliminierter Frage 3
+ 0,53O... D zu eliminierter Frage 3
+ 0,248... A zu eliminierter Frage 4
+ 0,663... C zu eliminierter Frage 4
+ 0,641... B zu eliminierter Frage 5
+ 0.012... E zu eliminierter Frage 5
=228,929...

rechnerische Bestehensgrenze (78 %) 178,564...

Bestehensgrenze 179

persnliches Ergebnis 173
+ 1 A zu eliminierter Frage 1
+ 1 D zu eliminierter Frage 2
+ 1 D zu eliminierter Frage 3
+ 1 A zu eliminierter Frage 4
+ 1 B zu eliminierter Frage 5
=178

h) Ergebnis : Bestehensgrenze nicht erreicht, also
kein Nachteil

In 14 Abs 4 AppO steht:

(4) Die Prfungsaufgaben sind durch die nach Absatz 3
Satz 2 zustndigen Stellen vor der Feststellung des
Prfungsergebnisses darauf zu berprfen, ob sie, gemessen
an den Anforderungen des Absatzes 2 Satz 1,
fehlerhaft sind. Ergibt diese berprfung, dass einzelne
Prfungsaufgaben fehlerhaft sind, sind diese bei der Feststellung
des Prfungsergebnisses nicht zu bercksichtigen.
Die vorgeschriebene Zahl der Aufgaben fr die einzelnen
Prfungen ( 23 Abs. 2 Satz 1, 29 Abs. 3 Satz 1)
mindert sich entsprechend. Bei der Bewertung der schriftlichen
Prfung nach den Abstzen 6 und 7 ist von der verminderten
Zahl der Prfungsaufgaben auszugehen. Die
Verminderung der Zahl der Prfungsaufgaben darf sich
nicht zum Nachteil eines Prflings auswirken.

Die Frage ist, ob dem Student A ein Nachteil entstanden ist, weil die eliminierten Fragen mit BEIDEN mglichen Antworten in die Berechnung eingehen und somit in Bezug auf die Bestehensgrenze einen hheren Einfluss haben, da es leichter ist eine Frage zu beantworten bei der zwei von fnf mglichen Antworten richtig sind.

Wrde jeweils nur die am hufigsten gewhlte richtige Antwort in die Berechnung eingehen, htte der Student A eine rechnerische Bestehensgrenze von nur 178,101

Sollte der Widerspruch aufrechterhalten werden?
Wie she eine Begrndung aus?

Vielen Dank fr Ihre Antworten!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.