Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Diplomvorprfung endgltig nicht bestanden
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Diplomvorprfung endgltig nicht bestanden

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ystad089
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 23.12.05, 08:31    Titel: Diplomvorprfung endgltig nicht bestanden Antworten mit Zitat

Person A hat die Diplomvorprfung endgltig nicht bestanden.
Gibt es ein Gesetz das besagt, dass A im selben oder aber auch in anderen Bundeslndern, denselben Studiengang nicht fortsetzen darf?


Zuletzt bearbeitet von ystad089 am 23.12.05, 16:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lili107
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beitrge: 50

BeitragVerfasst am: 23.12.05, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ja gibt es:

68
Zugangshindernisse

(1) Die Einschreibung ist auer im Falle der fehlenden Qualifikation oder fehlender Nachweise gem 65 Abs. 2 zu versagen,

1. wenn die Studienbewerberin oder der Studienbewerber in einem zulassungsbeschrnkten Studiengang nicht zugelassen ist;
2. wenn die Studienbewerberin oder der Studienbewerber in dem gewhlten Studiengang an einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes eine nach der Prfungsordnung erforderliche Prfung endgltig nicht bestanden hat; dies gilt entsprechend fr verwandte oder vergleichbare Studiengnge, soweit dies in Prfungsordnungen bestimmt ist.



Somit kannst du nicht mehr den selben Studingang weiterfhren... das ist das HochschulG NRW aber ich denke es wird in allen anderen Bundeslndern die gleiche oder hnliche Regelungen geben...

Das ist der Grund, warum die meisten beim Dritten Versuch einer Klausur tierisch zittern...

Tut mir leid fr dich aber da wird sich wohl nix machen lassen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ystad089
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 23.12.05, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Die Immatrikulation muss versagt werden,
wenn der Studienbewerber eine nach der Prfungsordnung erforderliche Vor-, Zwischen- oder Abschluprfung oder an Kunsthochschulen auch eine durch Satzung festgelegte Probezeit endgltig nicht bestanden hat oder aus Grnden, die er zu vertreten hat, die Voraussetzungen fr die Meldung zu einer dieser Prfungen endgltig nicht mehr beibringen kann, es sei denn, da er bei einer Vor- oder Zwischenprfung in einen Studiengang wechselt, der im Grundstudium nicht gleich ist, oder bei einer Abschluprfung in einen anderen Studiengang wechselt.

D.h. wenn die Studiengnge im Grundstudium nicht gleich sind, liegt trotz endgltigem Nichtbestehen der Vordiplomsprfung kein Immatrikulationshinderniss vor.
Oder wie kann man dass noch interpretieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lili107
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beitrge: 50

BeitragVerfasst am: 27.12.05, 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

Das heit, dass wenn man z.B. Physik studiert kann man auf jeden Fall nirgendwo mehr Physik studieren... Und u.U. auch nicht Bio, Chemie, Medizin oder hnliches...

Aber z.B. BWL, Jura oder Germanistik z.B. wre noch mglich, weil es nicht mit Physik verwandt oder vergleichbar ist.

Ich wei nicht, wie "verwandt" und "vergleichbar" von den Unis definiert werden, aber ich denke meine "freie" Interpretation ist weitgehend zutreffend...

Soweit ich wei knnte man evtl. noch an die FH wechseln... Aber da bin ich mir nicht so sicher...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beitrge: 7320

BeitragVerfasst am: 27.12.05, 02:24    Titel: Antworten mit Zitat

lili107 hat folgendes geschrieben::
Das heit, dass wenn man z.B. Physik studiert kann man auf jeden Fall nirgendwo mehr Physik studieren... Und u.U. auch nicht Bio, Chemie, Medizin oder hnliches...


Die Unterschiede zwischen Physik, Bio, Chemie und Medizin drften durchaus erheblich sein.

Es knnte sogar denkbar sein, da man in einen anderen Studiengang von Physik wechseln kann, z.B. vom nichtbestandenen Diplomstudium in ein Lehramts- oder Bachelor-Studium. Aber dazu befragt man am besten im Einzelfall das Prfungsamt der gewnschten Hochschule.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lili107
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beitrge: 50

BeitragVerfasst am: 27.12.05, 03:19    Titel: Antworten mit Zitat

Deshalb sage ich ja unter Umstnden...

Aber ich denke, dass der wesentliche Unterschied sich dann aber erst im Hauptstudium ergibt... So werden sich im Grundstudium viele Fcher berschneiden, so dass eine "Verwandtschaft" zwischen den Fchern gegeben sein knnte... Es sind z.B. im Studienplan fr Biologie auch Chemie und Physik enthalten. soll heien, wer in Chemie "klglich versagt" soll auch nicht unbedingt Bio studieren und geeigneteren Studis den Platz "wegnehmen" ...

Wie gesagt, die Definition wird wohl von der Uni vorgenommen werden...

Ich denke auch dies ist der Sinn und Zweck dieser Regelung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 27.12.05, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

"Vergleichbar" meint vergleichbar aufgrund teilweise gleicher Fcher oder Fcherkombinationen (z.B. BWL bei Studiengngen fr Volkswirte und Wirtschaftsjuristen oder Mathematik, Physik und Mechanik bei ingenieurwissenschaftlichen Studiengngen).

Frher wurde das durch Erlasse auf der Ministerialebene geregelt...
Nach oben
lili107
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beitrge: 50

BeitragVerfasst am: 28.12.05, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

siehe oben mein Beitrag... Cool

Dann noch einen guten Rutsch...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Machiavelli
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.06.2005
Beitrge: 27
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01.01.06, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

soweit ich weiss darf man an eine FH wechseln, da studiere ich und wir haben viele, die es nicht an der Uni geschafft haben und deswegen wechseln mussten und den selben Studiengang studieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.