Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Einklagen mir Status "noch nicht versorgt"
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Einklagen mir Status "noch nicht versorgt"

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jeanjoa
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 10.01.06, 13:48    Titel: Einklagen mir Status "noch nicht versorgt" Antworten mit Zitat

Hallo,

Wenn ein Student sich in ein Institut, bzw. eine Universitt einklagen mchte begrndet er das mit den Kapazittsargument. Er mu auch eidesstattlich unterschreiben, dass er nirgendwo in Deutschland diesen Studiengang studiert, also "noch nicht versorgt" ist. Was zhlt da genau?

Als Beispiel klagt ein Student,
der bei der Fernuniversitt Hagen "Politik und Organisation" als neuen Bachelorstudiengang studiert
bei einer Presenzuniversitt, etwa dem Berliner Otto-Suhr-Institut der Freien Universitt, weil er zum ersten Fachsemester von "Politikwissenschaften" als Diplomstudiengang abgeleht wurde.

Ist die Form der Universitt relevant? Ist der Name des Studiengangs ausschlaggebend? Oder ist der Inhalt des Studiengangs relevant?

Komplikation:
Was, wenn er sich gleichzeitig bei der selben Universitt zum zweiten Fachsemester aufgrund seiner Studienlaistungen im andersnamenigen Studiengang beworben hat und einstufen lassen will? Wre das nicht eine vollkommen paradoxe Klage?

Dank und Gru,

Jean
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jeanjoa
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 11.01.06, 15:47    Titel: Name des Studiums Antworten mit Zitat

Es mag etwas trostlos sein, wenn ich mir selber antworte, aber hier mein neuer Stand:

Es ist nach Aussage von Prof.Korte (Dozent an der HU) vor allem der Name des Stuidenfachs relevant. Allerdings werden die Berliner Universitten ihre eigenen Anwlte einstellen, die explizit die Aufgabe haben, die Bearbeitungskosten hochzutreiben. Das, durch stndigen Briefwechsel.

Wei aber niemand eine genauere Antwort in Bezug auf die Rechtslage?

Gru,

Jean
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.