Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Zwangsexmatrikulation nicht Fristgerecht
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Zwangsexmatrikulation nicht Fristgerecht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mitumba
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 01.02.06, 15:28    Titel: Zwangsexmatrikulation nicht Fristgerecht Antworten mit Zitat

Student P. studiert BWL an der Universitt Paderborn und ist im dritten Versuch einer Pflichtprfung durchgefallen, nach der Prfungsordnung darf er kein Wirtschaft mehr studieren. Das Prfungsergebnis erhielt er Ende Oktober 2005. Ende Januar erfhrt Student P. zufllig in einem Gesprch das er von der Uni Paderborn bei Vorliegendem Sachverhalt von seiner Exmatrikulation informiert werden msste. Im Regelfall erhalten Studenten die die Prfungsordnung verletzt haben und exmatrikuliert werden von der Uni Paderborn ein Brief in dem Ihnen die Exmatrikulation angekndigt wird. Der Brief wird als Einschreiben mit Rckantwort versendet. Einen solchen Brief hat Student P. nicht erhalten, stattdessen erhielt er den Standardbrief in dem der berweisungsvordruck fr den Semesterbeitrag fr das Sommersemester 2006 beiliegt. Auerdem ist wie immer seine bisher besuchte Fakultt Wirtschaftswissenschaften auf dem Brief vermerkt. Student P. ignorierte diesen Brief, weil er sich mittlerweile an diversen Fachhochschulen bewirbt um wenigstens auf diese Weise sein Studium beenden zu knnen.
Jetzt interessiert P. sich ob er wegen einer Verletzung der Informationspflicht ber seine Exmatrikulation seitens seiner Universitt einen rechtlichen Anspruch auf Fortfhrung seines Studiums hat bzw. die Klausur nochmals schreiben kann und auf diese Weise seinen Abschluss an dieser Uni erwerben kann.
Frage:
- Besteht eine solche Informationspflicht seitens der Uni gegenber P. ?
- Mssen bei der Information der Zwangsexmatrikulation Fristen eingehalten werden??
- Wie kann P. erfolgreich gegen die Uni vorgehen bzw. Wie sind die Chancen und Aufgrund welcher Gesetzesgrundlage?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RA Erik Gnther
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 11.04.2005
Beitrge: 202
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 07.02.06, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hinsichtlich der Exmatrikulation msste man sicher fragen, ob das verfahrensrechtlich korrekt gelaufen ist.

Im Ergebnis geht es hier darum aber nicht. So knnte hchstens ein Teilnahmerecht an Lehrveranstaltungen durchgesetzt werden. Ein zustzlicher Prfungsanspruch ist daraus wohl kaum die Folge. Die Einschreibung ist von der prfungsrechtlichen Situation zu unterscheiden. Die entsprechenden Hochschulgesetze und Prfungsordnungen werden nicht beeinflusst, fr die interessiert sich das Imma-Amt auch nicht primr.
_________________
Erik Gnther
http://www.hlb.de/
http://www.raeg.de/

Diese Infos sind abstrakte Ausfhrungen zu rechtlichen Fragen. Damit will und kann ich Rechtsberatung nicht ersetzen. Es erfolgt keine Haftung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.