Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Knnen Privatpersonen die Menschenwrde anderer verletzen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Knnen Privatpersonen die Menschenwrde anderer verletzen?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 26.03.06, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das mag die juristische Sichtweise sein: dat is so, htt sich d Fall. Die philosophische hlt sich doch gern noch an den ollen Aristoteles: Wissen ist Wissen aus den Grnden. Fragt also nach diesen Grnden.

Bei einer Verfassung verhlt es sich so hnlich wie bei einer Religion. Wer hat sie begrndet? Der und der. Jut. Aber warum hat sie sich verbreitet, warum wurde sie akzeptiert? Es gibt in der Geschichte jede Menge Leute, die sich allen mglichen Kram ausgedacht haben, vernnftigen und verrckten. Warum wurde das nicht akzeptiert? Man denke dabei nicht nur an diverse Spinner und Sektierer, sondern z.B. auch an Platons Staat. Einer der grten Philosophen. Hier nicht akzeptiert (ist m.E. auch nicht akzeptabel - aber ich lebe fast 2.500 Jahre spter).

Berechtigte Frage, oder nicht? Das Grundgesetz wird in der Gesellschaft weithin akzeptiert, und kaum einer denkt daran, dass es nur den Staat verpflichten knnte. H? Wieso? Das verpflichtet doch alle Deutschen! Denken wir an die Einbrgerungseignungstests. Prfung auf verfassungstreue. Wozu, wenn die nur den Staat was angeht? Passt also hinten und vorne nicht zu den tatschlichen Auffassungen und Verhltnissen.

Nun, ich behaupte, das Grundgesetz wird deswegen akzeptiert, weil die in ihm niedergeschriebenen Werte einleuchten, als Werte die alle Staatsbrger verpflichten. Darum wird als selbstverstndlich ohne groe berlegung angenommen, dass auch der Staat ihnen verpflichtet ist und sie deswegen zu schtzen hat, das heit, im Rahmen des an ihn delegierten Gewaltmonopols Grundgesetzverletzer an den Kragen zu packen hat. Isset nich so?
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.