Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - ppl und punkte in flensburg
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

ppl und punkte in flensburg

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Luftrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
drombusch
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 20:20    Titel: ppl und punkte in flensburg Antworten mit Zitat

Hallo,

angenommen Person A musste vor 2,5 Jahren den Fhrerschein fr 4 Wochen abgeben und hat 4 Punkte bekommen wegen Fhren eines PKW mit 0,8 Promille (das sind die einzigsten vorhandenen Punkte). Dieser Eintrag steht nun allerdings noch im Vehrkehrszentralregister in der berhangfrist fr 6 Monate. Wird die Person damit trotzdem zur PPL prfung zugelassen oder ist das ein Grund zum Ausschluss. Des Weiteren will die Person Ende des Jahres die Ausbildung zum ATPL beginnen. Wre es demnach ein Fehler die VZR Auskunft jetzt schon dem RP vorzulegen und ggf. nicht zum PPL zugelassen zu werden, so dass diese Daten dann beim RP bekannt sind und man eine fliegerische Ausbildung dann komplett vergessen kann ? Und in wie fern taucht dies in der ZP auf ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
engine_fire
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 17.03.07, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Aus meiner Sicht ist der Zeitpunkt der Vorlage des VZR-Auszugs relativ egal, da der Vorfall der Landesluftfahrtbehrde im Zuge der ZP ohnehin bekannt werden wird. Wie die Luftsicherheitsbehrde das allerdings bewerten wird ist schwer zu sagen. Hngt vom Einzelfall ab. Das beste wird vermutlich sein, mir der Behrde das schon im Vorfeld versuchen ganz offen zu klren. Vertuschen wird wohl nicht klappen. Dazu sind die berwachungsmethoden in unserem Land schon viel zu perfekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drombusch
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 18.03.07, 00:49    Titel: Antworten mit Zitat

es erscheint auch noch in der zp, obwohl es nicht mehr im vzr steht und keine straftat war ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 18.03.07, 04:38    Titel: Re: ppl und punkte in flensburg Antworten mit Zitat

drombusch hat folgendes geschrieben::
(das sind die einzigsten vorhandenen Punkte)

Erschwerend kme aber noch die Hyperlativierung von Absolutadjektiven hinzu! Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drombusch
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 18.03.07, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Erschwerend kme aber noch die Hyperlativierung von Absolutadjektiven hinzu!

das ist wohl richtig .... hilft aber leider nicht weiter Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ATCler
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 333
Wohnort: Berg

BeitragVerfasst am: 20.03.07, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo drombusch,

es spielt keine Rolle, das es keine Straftat war. Person A hat 4 Punkte bekommen und die stehen nun mal im VZR (Ordnungswidrigkeit ber 40 EUR)...

Es steht auch im Hinblick auf eine Ausbildung zum PPL-A oder ATPL auch auer Diskussion, ob ein KBA-Auszug vorgelegt werden kann, muss etc.
Er ist Bestandteil der vor der Zulassung zur Ausbildung vorzulegeneden Unterlagen und muss daher vorgelegt werden.

Im brigen erhalten Behrden einen Auszug der Belegart "O", der ausfhrlicher ist als die Variante fr Privatleute (Belegart "P").

Zitat KBA:
"Bepunktet werden alle im Verkehrszentralregister eingetragenen
- rechtskrftigen Ordnungswidrigkeiten (ab 40 Euro) und
- rechtskrftigen Straftaten."


Weiterhin gilt:
Quelle: KBA - http://www.kraftfahrtbundesamt.de/Stabsstelle/Punktsystem/promille/promille.htm
Zitat:
Alkoholgehalt im Blut ab 0,5 Promille:
Geldbue und Fahrverbot, wenn keine Anzeichen von Fahrunsicherheit vorliegen ( 24a Abs. 1 StVG)
1. Erstversto: 4 Punkte, 250 Euro Geldbue, 1 Monat Fahrverbot
2. Zweitversto: 4 Punkte, 500 Euro Geldbue, 3 Monate Fahrverbot
3. Weiterer Versto: 4 Punkte, 750 Euro Geldbue, 3 Monate Fahrverbot
strafbar, wenn Anzeichen von Fahrunsicherheit vorliegen:
- 7 Punkte im Verkehrszentralregister; Geld- oder Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre)
- Fhrerscheinentzug (Sperrfrist 6 Monate bis 5 Jahre oder auf Dauer)
strafbar, wenn es zu einem Verkehrsunfall kommt:
- 7 Punkte im Verkehrszentralregister; Geld- oder Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre)
- Fhrerscheinentzug (Sperrfrist 6 Monate bis 5 Jahre oder auf Dauer),
- Schadenersatz, Schmerzensgeld und eventuell Rente an Unfallopfer

Was die Tilgungshemmung betrifft:
Zitat:
Tilgungsfristen / Verkehrszuwiderhandlungen
2 Jahre bei einer Ordnungswidrigkeit (bei Tilgungshemmung jedoch nicht lnger als fnf Jahre).

_________________
Gre,
Thomas

Man muss nicht alles wissen, aber zumindest wos steht!
Diesen Beitrag knnen Sie durch Klicken des grnen Kstchens ber meinem Anmeldedatum bewerten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
drombusch
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 20.03.07, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Also das mit der Tilgungshemmung ist erstmal so richtig .. aber in der Praxi sieht es anders aus. Es ist nun schon 2,5 Jahre her und steht immer noch fr ein halbes Jahr drinnen wegen der berliegefrist von einem Jahr.
Und bei der Belegart "O" geht es nur ums Fhrungszeugnis oder ?? .. da der VZR Auszug ja privat angefordert wird und dann abgegeben.
Jedoch ist meine Frage wie in der Regel mit so einem Fall wie oben von den Behrden umgegangen wird ?? Bedeutet das direkt ein "Nein" oder muss man damit rechnen ein "psychologisches Gutachten" vorlegen zu mssen ??
Und noch eine Frage Mit den Augen rollen laut KBA:
Zitat:
Am 01.02.2005 nderte sich die Regelung ber die Ablaufhemmung und die Dauer der berliegefrist fr im Verkehrszentralregister eingetragene Entscheidungen von 3 auf 12 Monate. Diese Regelung wurde getroffen, um dem taktischen Einlegen von Rechtsbehelfen zur Beeinflussung des Rechtskraftdatums entgegenzuwirken.

Wenn nun ein Eintrag vor dem 01.02.2005 gettigt wurde, msste doch theoretisch noch nach der alten Regel verfahren werden oder ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Luftrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.