Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Abmeldung im Rathaus beim befristenen Auslandsaufenthalt
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Abmeldung im Rathaus beim befristenen Auslandsaufenthalt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verwaltungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zsp1
Interessierter


Anmeldungsdatum: 14.10.2005
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 29.09.07, 16:07    Titel: Abmeldung im Rathaus beim befristenen Auslandsaufenthalt Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich gehe fr 8 Monate beruflich ins Ausland und ziehe dementsprechend aus meiner alten Wohnung aus. Fr die Zeit des vorbergehenden Auslandsaufenthaltes hatte ich vor, mich bei meinen Eltern anzumelden, da ich in Deutschland meinen Hauptwohnsitz beibehalten mchte (steuerliche Grnde). Im Einwohnermeldeamt hat mir die Beraterin gesagt, da ich fr 8 Monate aus dem Bundesgebiet ausreise, muss ich mich laut dem Meldegesetz komplett abmelden und darf nicht in einer anderen Wohnung in Deutschland angemeldet sein. Das hat mich ein bisschen berrascht, da all meine Kollegen, die zurzeit im Ausland sind, ganz normal auch irgendwo in Deutschland einen Wohnsitz haben.

Also ich bin der Meinung, dass soweit ich nur vorbergehend ins Ausland ausreise und das Zentrum meiner Lebensinteressen in D liegt, darf ich auch hier weiter meinen Hauptwohnsitz haben. Stimmt das?
_________________
Schne Grue

Zsp1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*P*
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beitrge: 3613

BeitragVerfasst am: 30.09.07, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Das verschiebe ich mal ins Verwaltungsrecht.

Aber aus steuerlichen Grnden ist es egal, ob man einen angemeldeten Wohnsitz in D hat oder nicht.

Relevant sind die tatschlichen Einkommensverhltnisse.

Und warum man seinen Wohnsitz bei den Eltern anmeldet, wird ja nicht gefragt, oder ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zsp1
Interessierter


Anmeldungsdatum: 14.10.2005
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 30.09.07, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, die sagen aber, dass es nach dem Bayrischen Meldegesetzt verboten ist, in D einen Hauptwohnsitz zu haben, wenn man effektiv in Ausland arbeitet. Wenn auch vorbergehend.
_________________
Schne Grue

Zsp1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 30.09.07, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Aus dem hier
zsp1 hat folgendes geschrieben::
nach dem Bayrischen Meldegesetzt
schliee ich, da Sie den Hauptwohnsitz in Bayern einrichten wollen. Das widerspricht sich doch aber mit dem hier
zsp1 hat folgendes geschrieben::
in Deutschland meinen Hauptwohnsitz
Geschockt Auf den Arm nehmen Geschockt

Ich konnte einfach nicht widerstehen... Lachen
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zsp1
Interessierter


Anmeldungsdatum: 14.10.2005
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 30.09.07, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr Ihre Aufmerksamkeit, Biber, aber es gibt keine Widersprche in meinem Posting.

Meinen Hauptwohsitz ist zurzeit in Bayern. Ich werde fr 8 Monate beruflich ins Ausland entsandt. Aus diesem Grunde werde ich die Wohnung in der Stadt, wo ich zurzeit wohne aufgeben. Da ich aber meinen Wohnsitz in D beibehalten mchte, hatte ich vor, mich fr die 8 Monate bei meinen Eltern (ebenso in Bayern) anzumelden und da auch den Hauptwohnsitz zu haben.

In der Meldebehrde wird behauptet, dass ich es nicht darf, da ich ins Ausland gehe. Ich gehe aber vorbergehend und das Zenrum meiner Lebensinteressen bleibt in Deutschland (Familie, Arbeitgeber usw.) Auerdem all meine Kollegen, die in der hnlichen Situation sind/waren hatten einen Wohnsitz in D.
_________________
Schne Grue

Zsp1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 30.09.07, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

zsp1 hat folgendes geschrieben::
Danke fr Ihre Aufmerksamkeit, Biber, aber es gibt keine Widersprche in meinem Posting.
Najaaa Ironie Smiley (der gilt auch fr meinen ersten Beitrag Winken )

Ich habe in solchen Fllen immer einen pragmatischen Ansatz: wenn die Behrde nicht mitspielen will, soll sie mir schriftlich mitteilen, auf welcher Rechtsgrundlage sie das (nicht) tut. In neun von zehn Fllen war ich damit erfolgreich. Lachen
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verwaltungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.