Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Die schmerzliche Wahrheit ...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Die schmerzliche Wahrheit ...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
NorwegianDream
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beitrge: 10
Wohnort: Schenefeld (Pinneberg)

BeitragVerfasst am: 07.05.08, 11:51    Titel: Die schmerzliche Wahrheit ... Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.

Natrlich rein hypothetisch:

Ein Autor schreibt ein Buch ber den sehr erfolgreichen deutschen Unternehmer XXX (ca. 500 Millionen Euro Vermgen). Dieser Unternehmer XXX ist als "Negativmensch" in den Medien bekannt geworden und ist immer wieder mit Negativberichten in den Medien zu finden.

Nun sollen die "Leichen im Keller" von XXX gehoben und als Buch gebunden werden. Natrlich werden die Persnlichkeitsrechte in Frage gestellt.

Wre es mglich, so ein potentielles Buch ber eine "Limited" in England zu vermarkten oder gilt dennoch Deutsches Recht, wenn der Wohnort des Autors in Deutschland ist???

In dem Buch sind - natrlich wieder rein hypothetisch - authentische Aussagen von Betroffenen, Nachbarn, ehemalige Freunde, niedergeschrieben, die den Unternehmer XXX in ein vollkommen "neues Licht" rcken werden!!!

Welchen Weg der Buchvorstellung knnte man gehen, um einer Unterlassungsklage vorzubeugen oder welches Land wre alternativ eine "sichere" Wahl fr einen "Show-Down"???

Wie ist die Rechtslage???

Herzlichen Dank fr die Info ...

Gru, Volker ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd aus Berlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.01.2005
Beitrge: 3021
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.05.08, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ist man sich nicht sicher, ob man Irgendwessen Rechte verletzt, dann sollte man dazu einen Rechtsanwalt befragen.

Will man hingegen Rechte verletzen, kann man auch in England erwischt werden.

Auch die Prinzessin von Monaco war mit einer Klage in Deutschland erfolgreich.

Ultimativer Rechteverletzer-Tipp: Ein Langwellenradiosender in Nord-Korea unter dem Schutz des dortigen Regimes.

Gru aus Berlin, Gerd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rembrandt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2005
Beitrge: 2634
Wohnort: Saarbrcken

BeitragVerfasst am: 08.05.08, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

Mut zum Risiko!

Die Klagen werden das Interesse der Leser am Buch nur noch erhhen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 08.05.08, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Tatsachen behauptungen sollte man sich Sicher sein, da man diese auch Beweisen kann... Und selbst dann kann eine wahre Behauptung problematisch sein, weil andere Straftatbestnde dadurch berhrt werden knnten.
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.