Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - HILFE Trainingseinheiten/Kndigung nicht anerkannt!Fitnessve
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

HILFE Trainingseinheiten/Kndigung nicht anerkannt!Fitnessve

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Sportrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mjkathy
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 29.05.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 29.05.08, 18:51    Titel: HILFE Trainingseinheiten/Kndigung nicht anerkannt!Fitnessve Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem Fitnessstudio.
Ich habe August 2005 einen Vertrag mit einer Einrichtung abgeschlossen. Bei diesem Vertrag wurde eine montaliche Mitgliedspauschale sowie eine Trainerpauschale vereinbart! Ebenfalls vereinbart waren Trainingsienheiten. Laut Vertrag darf ich 51 mal im Jahr Trainieren kommen.

Bis diesen Jahr April gab es auch keine Probleme mit dieser Einrichtung! Beitrge wurde pnktlich bezahlt!
Jetzt hie es im April 2008, das ich angeblich in den letzten 2 Jahren ber diese 51 mal Trainingseinheiten drber gewesen wre und man mte jetzt dringend den Vertrag *Umschreiben*.
Mir wurde ein Vertrag bei einem Gesprch unter die Nase gehalten, mt einer Monatspauschale von mehr als 40%. Mit dieser Vereinbarung bzw. diesen Vertrages htte ich unbegrenzt zutritt in dieser Einrichtung gehabt!
Diesen Vertrag habe ich nicht zugestimmt, das es mir bedeutetend zu hoch war! Nach dieser Verweigerung wurde ich aus der Einrichtung verwiesen und durfte trotz bestehenden Vertrag ( aus dem Jahr 2005 )nicht weiter trainieren.
Ich kndigte fristgem meinen Vertrag mit sofortiger Wirkung ( per Einschreiben mit Rckschein ) und legte ein rztliches Attest vor.
Laut Vertrag wird dieses Attest nicht anerkannt, da es von einem Kooperationsarztes dieser Einrichtung erfolgen mu.
Jetzt war 4 Wochen ruhe und keiner Meldete sich oder schrieb eine Besttigung dazu!
Die Beitrge wurden weiterhin trotz Einzugsermchtigungsentzug von meinem Konto abgebucht! Dieser Widerruf ich bei meiner Bank.

Nun der Schock!!!

Heute kam ein Schreiben mit der berschrift *Zahlungserinnerung*
Mir wurden die Kosten fr die Monatsbetrge sowie die Rcklastkosten als offener Betrag gemeldet!
Weiterhin ist eine Liste erstellt, in welcher ersichtlich ist bzw. behauptet wird das ich von
01.08.2005 - 31.07.2006 - 11 mal zu oft trainiert haben soll und
01.08.2006 - 31.07.2007 - 13 mal zu oft trainiert haben soll


Es kommt eine Betrag von insgesamt 411,00 zu stande!

Diesen Betrag sol ich innerhalb 4 Tagen begleichen!

Was soll ich tun????Bin total fertig???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 05.06.08, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Leider darf hier keine individuelle Rechtsberatung erfolgen, also allgemein:

Zur Kndigung: Der Kunde muss sich entscheiden, ob er wegen Leistungsverweigerung (z.B. Hausverbot) oder aufgrund einer Krankheit kndigen will.

Fr die Krankheit gilt, nur eine ernsthafte und dauernde Erkrankung berechtigt zur auerordentlichen Kndigung (z.B. OLG Frankfurt, Urteil v. 5.12.1994, Az: 6 U 164/93). Das Studio darf dann aber ein rztliches (kein amtsrztliches!) Attest als Nachweis verlangen.

DIe "Richtigkeit" der Geldforderung muss der Vertragspartner natrlich beweisen, zB. anhand von Anwesenheitslisten.

Meine Empfehlung wre, Verbraucherzentrale oder Anwalt
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Sportrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.