Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Reiseveranstalter will pltzlich mehr Geld!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Reiseveranstalter will pltzlich mehr Geld!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beere20
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 19:07    Titel: Reiseveranstalter will pltzlich mehr Geld! Antworten mit Zitat

Hallo,

gleich zum Fall Winken

A bucht bei Reiseveranstalter X ein Hotel. X schickt A eine Reisebesttigung/Rechnung. Rechnungsbetrag ist 200,00 fr zwei Personen. Dies ist auch so explizit auf der Rechnung ausgewiesen.

Eine Woche vor Reiseantritt schickt X eine Mahnung an A und fordert 500,00. Auf Nachfrage von A behauptet X, die erste Rechnung sei falsch. Das Hotel kostet statt wie angegeben 200,00 nun 500,00 und A habe diese sofort zu bezahlen.

Laut Reiseveranstalter ist die erste Rechnung eine Dummy-Rechnung ohne Gltigkeit.

Wie sieht die Rechtslage fr A aus?
Kann A vom Vertrag zurcktreten?
Oder muss X ihm das Hotel fr den Preis von 200,00 berlassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 22.07.08, 07:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Reiseveranstalter kann zwar sehr wohl seine Buchungsbesttigung wegen Preisirrtum anfechten. Allerdings nur innerhalb einer angemessenen Zeit nach Ausstellung dieser, etwa sieben Werktage, sptestens aber beim Erkennen seines Fehlers (was theoretisch auch spter sein kann). Allerdings knnte man dann diesen Einwand anfechten, da Rechen- und Kalkulationsfehler zu Lasten des Reiseveranstalters gehen.

Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AntoniaW
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2008
Beitrge: 173

BeitragVerfasst am: 22.07.08, 07:55    Titel: Antworten mit Zitat

Erst einmal muss ich gestehen, dass ich nicht sicher bin , wie ein Fall mit zwei Rechnungen zu bewerten ist. Aus der Praxis heraus schtze ich die letzte als die gltige ein.

Das mag negativ klingen, ist es aber nicht. Wenn Kunde A seinen Buchungswunsch ausdrckt, kommt der verbindliche Vertragmit dem Veranstalter B immer erst durch dessen schriftliche Besttigung zu Stande. Weicht diese vom Angebot des Kunden A ab, hat er/sie (in der Regel) 10 Tage Zeit, um diesem Vetrag zuzustimmen oder in abzulehnen.

Kunde A sollte unter diesem Aspekt einmal in die AGB von B prfen. Im Abschnitt "Vertrag" sollte ein entsprechender Passus zu finden sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beere20
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 22.07.08, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und vielen Dank fr eure Antworten!

In der AGB von X stand, dass X das Recht hat, besondere Zuschlge wie Kerosinzuschlag an den Endkunden weiterzugeben, aber nur in der Hhe in der diese Kosten anfallen.

Des weiteren darf X den Endpreis anheben, allerdings nur bis zu einer Hhe von max 5% des Endpreises.


Nun ist es so: A hat laut Katalog ein Zimmer fr zwei Personen zu je 50,00 gebucht. Fr 5 Tage sind dies 500,00.
Dennoch schickte X eine Gesamtrechnung von nur 200,00. Zwischen der Rechnung und der besagten Mahnung liegen aber 3 Monate.

A hat in dieser Zeit insgesamt 3 mal bei Veranstalter X angerufen und sich nach der Richtigkeit erkundigt. X besttigte ihm dies jedes Mal.

Sollte sich X geirrt haben und die Rechnung falsch sein, kann A dann ohne Selbstbeteiligung vom Vertrag zurcktreten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.