Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Mnnern und Art.3GG
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Mnnern und Art.3GG
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 11.08.08, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Es soll sogar noch Mnner geben, die nicht in der Lage sind sich selbst anzukleiden. Ohne ihre Ersatzmama (Ehefrau) sind sie nicht in der Lage, den Kleiderschrank selbst zu ffnen und die passende Kleidung aus dem Schrank zu nehmen.


Vor allem mchte die Ersatzmama gerne unter Kontrolle haben, was denn der Ersatzsohn Ehemann so anzieht. Nicht das auf einmal wegen unerwnscht attraktiven Erscheinens eine andere Frau auf ihn aufmerksam wird und die neue Ersatzmama werden will.

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Manche Mnner wren schon buchstblich verhungert, wenn die Ersatzmama ihnen nicht schn brav das Essen kochen wrde.


Vor allem, weil Liebe durch den Magen geht und Ersatzmama nicht mchte, da die Liebe woanders geholt wird.

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Den Unterschied von Waschmaschine und Trockner kennen sie nur vom hrensagen.


Wozu braucht man einen Trockner? Reicht eine Wscheleine nicht? --> www.klima-sucht-schutz.de/5078.0.html

Aber sollen wir erwarten, da Frauen diese Zusammenhnge verstehen?

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
EVollends zugrunde geht der starke Mann, wenn er krank ist. Ein kleiner Schnupfen haut ihn so aus der Bahn, da er jeden Augenblick sterben wrde.


Ja, da sind Frauen besser in der Lage, sich zu schtzen. Die rennen sogar schon vor jedem Schnupfen zum Onkel Doktor. Dafr hat ein Mann nun wirklich keine Zeit --> www.netdoktor.at/health_center/mann/arztbesuch.shtml
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nrgler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.05.2006
Beitrge: 532

BeitragVerfasst am: 11.08.08, 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Passt hier evtl. ganz gut rein:

http://de.wikipedia.org/wiki/Positive_Diskriminierung
_________________
Nomen est Omen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 15.08.08, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

yamato hat folgendes geschrieben::
...
Das heisst aber noch lange nicht, dass deswegen dann ein Mann bevorzugt einzustellen wre, warum wird also das Gesetz nicht einfach Geschlechtsneutral gefhrt, wie der Beamte es vorgeschlagen hat.
...

Hallo yamato,

warum sollte ein Gesetz "geschlechtsneutral" gefhrt werden, wenn es sich an Menschen beiderlei Geschlechts wendet?

Das Gesetz heit:
Zitat:
Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Mnnern in der Bundesverwaltung und in den Gerichten des Bundes

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.