Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Frage zu rumnischen Arbeitnehmern
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Frage zu rumnischen Arbeitnehmern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Auslnderrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ankila
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 24.08.08, 19:49    Titel: Frage zu rumnischen Arbeitnehmern Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Ein Prfer der SV-Trger teilte mir auf Nachfrage mit, dass rumnische Arbeitnehmer seit dem 01.01.2007 ohne Arbeits- oder sonstige Genehmigung in Deutschland beschftigt werden drfen. Dass dem nicht so ist, habe ich mittlerweile von der Agentur fr Arbeit erfahren.

Wie wre die Rechtslage, wenn der AN auf die Aussage des Prfers hin ohne Genehmigung sv-pflichtig angemeldet worden wre ?

Vielen Dank im voraus fr die Antwort.
Gru
Ankila
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 25.08.08, 06:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie wre die Rechtslage, wenn der AN auf die Aussage des Prfers hin ohne Genehmigung sv-pflichtig angemeldet worden wre ?


Die Rechtslage ist eindeutig:

Da der Gesetzgeber vorgesehen hat, dass die neu EUler noch der Genehmigungspflicht unterliegen, liegt mglw. ein Versto gegen 284 SGB 3 vor. Falls es sich um 5+ Rumnen handeln sollte bewegen wir uns im Bereich derStraftaten nach dem SchwarzArbG, ansonsten drfte es sich um eine Ordnungswidrigkeit handeln.

Zitat:
Prfer der SV-Trger


...ist die falsche Stelle um solche Ausknfte zu geben. Die Arbeitsgenehmigung wird von der AfA erteilt.

Grundstzlich bentigt zunchst jeder Auslnder eine Genehmigung bevor er arbeiten darf. Beim Normalauslnder geht der Umfang aus dem erteilten Aufenthaltstitel hervor.
Alt-EUler bentigen keinen AT mehr, NeuEUler ebenfalls nicht, dafr aber noch eine Arbeitsgenehmigung.

Ein Vertrauen dergestalt, dass die von der unzustndigen Behrde erteilte falsche Auskunft zutreffend sein knnte, ist m.E. nicht eingetreten.
Ein Auftraggeber sollte die Rechtslage kennen, oder notfalls bei der zustndigen Auslnderbehrde nachfragen, bevor er sich aufs Glatteis begibt.
Da vorliegend eine unklare Rechtslage bestand, htte der AG sich rechtzeitig bei der zustndgen Stelle (Auslnderbehrde oder Arbeitsverwaltung) erkundigen mssen.



Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Jimi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beitrge: 302

BeitragVerfasst am: 25.08.08, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Die Arbeitsgenehmigung wird von der AfA erteilt.


Die Arbeitsgenehmigung wird von der BA erteilt. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 25.08.08, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Der Jimi hat folgendes geschrieben::
Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Die Arbeitsgenehmigung wird von der AfA erteilt.


Die Arbeitsgenehmigung wird von der BA erteilt. Winken


Du weit schon dass ich die (Bundes)AfA meinte , gelle Winken


http://www.arbeitsagentur.de/
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Jimi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beitrge: 302

BeitragVerfasst am: 25.08.08, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ja,

aber ich bin ein Korinthenkacker. Winken

Und die Aussage, dass die AfA erteilt, ist nunmal nicht korrekt, egal was Du nun meinst. Winken

http://de.wikipedia.org/wiki/Afa

Ist ja nix schlimmes, aber wenn schon, dann ganz korrekt. Winken Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 25.08.08, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und die Aussage, dass die AfA erteilt, ist nunmal nicht korrekt,


Hast ja Recht , habe de Verwechslungsgefahr nicht bedacht Verlegen
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Auslnderrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.