Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Renten und Pensionen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Renten und Pensionen
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Aus der Eigenwerbung meines rtlichen Brgerbros:
"Wir haben wchentlich 35 Stunden fr Sie geffnet."
(Meine Lesart: Wir haben wchentlich 133 Stunden geschlossen.)


Und das wirkt sich wie auf die Bezahlung aus? Geschockt

Die Front Desk Manager von trkischen oder amerikanischen Schnellrestaurants arbeiten 168 Stunden pro Woche, die Front Desk Manager im Brgerbro relaxen 35 Stunden pro Woche, haben dafr aber das doppelte oder dreifache Einkommen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kirchturm
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beitrge: 2834
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Die Front Desk Manager von trkischen oder amerikanischen Schnellrestaurants arbeiten 168 Stunden pro Woche, die Front Desk Manager im Brgerbro relaxen 35 Stunden pro Woche, haben dafr aber das doppelte oder dreifache Einkommen ...

Anders interpretiert:
Die Front Desk Manager im Brgerbro schaffen ihr Arbeitspensum in einem Fnftel der Zeit wie die Front Desk Manager in den Schnellrestaurants, werden fr das fnffach schnellere Arbeiten aber nur zwei- bis dreifach so gut bezahlt.

Ironie Smiley
_________________
Hohle Gefe geben mehr Klang als gefllte. Ein Schwtzer ist meist ein leerer Kopf. (August von Platen)


Zuletzt bearbeitet von kirchturm am 26.08.08, 11:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Die Front Desk Manager von trkischen oder amerikanischen Schnellrestaurants arbeiten 168 Stunden pro Woche, die Front Desk Manager im Brgerbro relaxen 35 Stunden pro Woche, haben dafr aber das doppelte oder dreifache Einkommen ...


Sollen solche Bemerkungen dazu fhren, da dieser Tread in den SC berfhrt wird? Mit den Augen rollen
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kirchturm
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beitrge: 2834
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
Sollen solche Bemerkungen dazu fhren, da dieser Tread in den SC berfhrt wird? Mit den Augen rollen

Volle Zustimmung. Winken
_________________
Hohle Gefe geben mehr Klang als gefllte. Ein Schwtzer ist meist ein leerer Kopf. (August von Platen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Redfox hat folgendes geschrieben::
nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Aus der Eigenwerbung meines rtlichen Brgerbros:
"Wir haben wchentlich 35 Stunden fr Sie geffnet."
(Meine Lesart: Wir haben wchentlich 133 Stunden geschlossen.)


Und das wirkt sich wie auf die Bezahlung aus? Geschockt

Die Front Desk Manager von trkischen oder amerikanischen Schnellrestaurants arbeiten 168 Stunden pro Woche, die Front Desk Manager im Brgerbro relaxen 35 Stunden pro Woche, haben dafr aber das doppelte oder dreifache Einkommen ...


Wo wir gerade mal wieder beim unsachlich werden sind:



Schon mal drber nachgedacht, welchen volkswirtschaftlichen Schaden ein FDManager bei [Nana! Biber] so anrichtet indem er Beinahe_Essen (weil: Fast = Beinahe) wchentlich an 168 Stunden an die Bevlkerung raushaut?


Kann der ganze Konzern nicht mit seinem Jahresumsatz bezahlen was da an Adiopositas etc pp entsteht.

Redfox hat folgendes geschrieben::
nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Die Front Desk Manager von trkischen oder amerikanischen Schnellrestaurants arbeiten 168 Stunden pro Woche, die Front Desk Manager im Brgerbro relaxen 35 Stunden pro Woche, haben dafr aber das doppelte oder dreifache Einkommen ...


Sollen solche Bemerkungen dazu fhren, da dieser Tread in den SC berfhrt wird? Mit den Augen rollen


Um mit ZetPeOs Worten zu reden:

Gleich? Jetzt? Sofort?
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Gleich? Jetzt? Sofort?
Ihr seid zumindest auf gutem Weg... Auf den Arm nehmen
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2005
Beitrge: 12402

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
kirchturm hat folgendes geschrieben::
Was wrde in der freien Wirtschaft ein leitender Angestellter verdienen, der ca. 35 Mitarbeiter in seiner Abteilung hat und fr einen Jahresetat von deutlich ber 20 Mio verantwortlich ist?

Es ist etwas anderes, ob ein Mitarbeiter fr 20 Mio. Umsatz verantwortlich ist oder 20 Mio. fremdes Geld das einfach da ist (Steuergeld) "verbrt". Mit den Augen rollen


Wenn er seine Arbeit gut macht ist das gar kein Unterschied.
Das Problem ist ja, dass man Beamten grundstzlich unterstellt, dass sie schlechte Arbeit leisten und den ganzen Tag nur faulenzen. Was ich fr meine Brgerbro im brigen nicht
so sehen kann, da stehen immer Leute an und Leute werden gerade verarztet, d.h. die Leute da (meistens eh keine Beamten) bedienen die komplette Arbeitszeit irgendwelche Brger. Wenn es in deinem anders ist, sollte man dem Brgermeister mal bescheid stossen, dass er da man rationalisiert.

Ansonsten hab ich auch noch einen.

Was verdient ein Dr. der Naturwissenschaften bei BASF nach 15 Jahren und was verdient ein promovierter Naturwissenschaftler der Beamter ist? Ich schtze dass der bei der BASF fast das doppelte Brutto hat und damit hat er auch eine entsprechende Rente bzw. sich genug gespart bis er in Rente geht.

Wenn ich gute Leute haben will muss ich die bezahlen.
Bei uns ist es im Moment durch die Einfhrung des TVD fast unmglich einen Maschinenbauingenieur zu bekommen. Der verdient in der freien Wirtschaft wo im Moment fast jeder mit Kusshand genommen wird schon als Anfnger fast das doppelte.

Im BAT hatte man zumindest noch ein gewissen Anreiz und da bei uns die Lebenshaltungskosten ertrglich sind konnte man von BAT IVa oder III nicht schlecht leben aber Entgeltstufe 10 dafr lockst du praktisch keinen mehr hinter dem Ofen vor ausser er machst seinen Job als Hobby.

MfG
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2005
Beitrge: 12402

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Micado hat folgendes geschrieben::
Die ganze Absurditt wird erst deutlich, wenn man auch noch die Arbeitgeberbeitrge abzieht, was dann in einem Minusbetrag endet. Das heit doch nur, dass die Rentenkasse pleite ist. Und warum ist sie pleite? Dann sind wir schnell bei den versicherungsfremden Leistungen, man denke da z.B. an die Fremdrenten, Leistungen, die der Staat erbringt, die aber nur zu Lasten der gesetzlich Versicherten gehen. Die gesetzliche Rente wird mit diesen Einflssen kaputt gerechnet. Diese Sorgen haben die Beamten nicht.


Diese Sorgen nicht haben z.b. auch nicht die Freiberufler wie Architekten, rzte und Apotheker die alle nicht in die staatliche Rente einzahlen und ihre eigenen Versorgungswerke haben, die damit hauptschlich mit den guten Risiken gefllt sind wie auch die privaten Krankenversicherungen. Damit sparen diese Gruppen viel Geld und bekommen auch eine hhere Rente als der Dumme der in der staatlichen Rente und in der AOK ist.
Warum wird auf denen nicht umgehackt. Wenn dann sollte man das Ganze doch bitte objektiv diskutieren und alle mit einbeziehen und nicht die Problem mit der staatlichen Rente die es ja durchaus gibt, was ich bei der letzten Diskussion schon gesagt habe und die man gerne diskutieren kann, an den Beamten fest machen.
Das fhrt zu keiner Lsung Das ist ein typische Bildzeitungsdiskussion in der ein Gruppe der Bevlkerung fertig gemacht wird Menschen augehetzt werden um Quote zu machen. Leider ist es halt so, dass mittlerweile der Rest der Presselandschaft diese Diskussionen zumindest teilweise aufgreift und damit den Eindruck erweckt das Gante wre wirklich wahr und relevant.
Um was es der Bild geht ist nicht Aufklrung, es geht damit einer Gruppe der Bevlkerung von der klar ist, dass man nun das Wort sagen muss: Beamte
Bei 40% die Klappen runtergehen und eh nur die Klischees aufgefahren werden wie ja hier auch. Was hinter der ganze Sache rauskommt ist ja nicht, dass die Beamten ihre Pension nicht verdient haben, was dahinter steht, ist dass alle Beamte faule Scke sind die in Wirklichkeit berhaupt nichts arbeiten und eigentlich weder Bezge noch Pensionen bekommen sollten, sondern am besten noch Geld bringen damit sie in ihrem Bros warm schlafen knnen
Und wenn man von der Prmisse ausgeht ist ein Diskussion von Anfang an sowieso zum Scheitern verurteilt, weil man gegen Vorurteile nicht ankommt.

Warum ist die berschrift:
Beamten fressen unsere Steuern
und nicht
Freiberufler betrgen das Rentensystem.

Denk mal drber nach!

MfG
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2538

BeitragVerfasst am: 27.08.08, 06:59    Titel: Antworten mit Zitat

Micado hat folgendes geschrieben::
Die ganze Absurditt wird erst deutlich, wenn man auch noch die Arbeitgeberbeitrge abzieht, was dann in einem Minusbetrag endet. Das heit doch nur, dass die Rentenkasse pleite ist. Und warum ist sie pleite? Dann sind wir schnell bei den versicherungsfremden Leistungen, man denke da z.B. an die Fremdrenten, Leistungen, die der Staat erbringt, die aber nur zu Lasten der gesetzlich Versicherten gehen. Die gesetzliche Rente wird mit diesen Einflssen kaputt gerechnet. Diese Sorgen haben die Beamten nicht.

Wenn Sie sich wirklich ernsthaft mit der Materie beschftigen, werden Sie feststellen, dass die versicherungsfremden Leistungen der RV aus dem Bundeszuschuss, also aus Steuermitteln finanziert werden. Ist also auch ein 'Problem' der Beamten.

matthias hat folgendes geschrieben::
Warum ist die berschrift:
Beamten fressen unsere Steuern
und nicht
Freiberufler betrgen das Rentensystem.

Denk mal drber nach!

Nun ja, Freiberufler kriegen ja auch keine Pension - aber bezglich der Polemik der Berichterstattung haben Sie natrlich Recht.
_________________
MfG
Old Piper
_____________________
Behrden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mig, aber meistens rechtmig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 27.08.08, 09:05    Titel: Antworten mit Zitat

Passt wohl eher hier hinein Pfeil
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 27.08.08, 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

@matthias.
Zitat ZetPeO aus einem Unterforum

Zitat:
Es lsst sich gar nicht oft betonen, was Selbststndigkeit bedeutet.
Selbststndigkeit bedeutet:

Schlaflose Nchte
Geldsorgen
Kein Urlaub
Irrsinniger Konkurrenzkampf
Keine regelmige Arbeitszeiten
Auch an den Wochenenden arbeiten
Fr die Rente selber sorgen mssen
Krank sein darf man nicht
Auch zu arroganten und blden Kunden freundlich sein
und, und, und.............,
und
fr den der Erfolg hat, bedeutet es dann auch noch Neid

Ich ergnze das noch, wer durch Banken, Finanzmter, oder anderen
Brokratiewahn ruiniert wird steht vor dem sozialen Nichts.
Keine Krankenversicherung mehr, sofort Hartz wenn man lnger als fnf
Jahre selbststndig war und von Sachbearbeitern bei der Arge werden sie
auch noch dumm angemacht.
Hatte ein Selbststndiger in eine eigene Rentenversicherungen einbezahlt,
was bei vielen zumindest in den Anfangsjahren gar nicht mglich ist, konnten
diese Betrge noch bis vor kurzem gepfndet werden.
Schauen Sie mal bei den vielen Online- Kreditangeboten der Banken nach, da kommt
entweder eine Fehlermeldung wenn man selbststndig ist, oder man muss von
vornherein ankreuzen, dass man nicht selbststndig ist.
Das Heer der Selbststndigen und Freiberufler ist eine der wesentlichen Sulen
des Staatssckels.
Trotzdem werden sie bis aufs Blut ausgesaugt.
Zum Ausgleich schuf Gott Staat dann die Ich AG, die Tausende Arbeitslose
animieren sollte in die ach so einfache Selbststndigkeit zu bersiedeln.
Hauptsache raus aus der Statistik.

Also schenken Sie sich bitte solche Aussagen!
Zitat:
Freiberufler betrgen das Rentensystem.


Was unser Beamtentum angeht, - nach dem Motto guter Polizist, bser Polizist,
gibt es gute Beamte und bse Beamte.
Ich habe zur genge beide Spezies kennengelernt.
Ich bin zu meinem eigenem Schluss gekommen.
Wenn man oben Sch... reingibt, kommt unten kein Parfm raus, zumindest nicht
bei dem, der unfhig und zu dumm, oder nicht Willens ist seinen Entscheidungsspielraum
wegen undurchsichtiger und widersprchlicher Dienstvorschriften entsprechend
flexibel umzusetzen.
Verstndlicherweise bleiben letztere Erfahrungen lnger in der Erinnerung haften.

Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 27.08.08, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es lsst sich gar nicht oft betonen, was Selbststndigkeit bedeutet.


Da ist ein st zu viel Winken

Mal noch als Ergnzung die Erfahrung aus meinem Elternhaus:

Selbstndig bedeutet einfach nur selbst und stndig arbeiten zu mssen.

Diese Erkenntnis scheint mit meine Berufswahl geprgt zu haben...
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kirchturm
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beitrge: 2834
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.08.08, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Selbststndigkeit


Da ist ein st zu viel Winken

Nein. Afaik ist nach den aktuell geltenden Rechtschreibregeln sowohl die Schreibweise mit einem "st" als auch die mit zwei "st" erlaubt.
_________________
Hohle Gefe geben mehr Klang als gefllte. Ein Schwtzer ist meist ein leerer Kopf. (August von Platen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 27.08.08, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Mit den Augen rollen
Ihr habt Probleme.

Zitat:
Da ist ein st zu viel Winken


Falsch, wenn schon dann sieben! Sehr bse

Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.