Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Immobileinkriese beweist doch die Feher des Kapitalismus
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Immobileinkriese beweist doch die Feher des Kapitalismus
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
Also selbst wenn alle 500 Milliarden an Buergschaften verteilt werden ist das Geld nicht weg.
Weg ist es erst dann, wenn alle Banken pleite gehen.
Was denn nun? Im brigen ist Geld nie weg - es ist dann nur woanders.

carn hat folgendes geschrieben::
Laut den wenigen die das erlaeutert haben werden die realen Kosten bei 20-30 Milliarden sein
Sagt wer? Die Jungs mit dem Turbomodell und der Warnung im ganz-klein-gedruckten? Wenn diese Leute bereit sind, ihr Einkommen mindestens der nchsten 10 Jahre bis auf Hartz-IV-Niveau an Bedrftige zu verschenken, sollten sie unrecht haben, knnte ich darber nachdenken, ihnen zu glauben.

Ich persnlich finde es schlicht zum kotzen, da die Verantwortlichen in den Banken (das knnen durchaus auch Politiker sein) offenbar relativ ungeschoren davonkommen. Wenn es denn bisher berhaupt irgendwelche 'Opfer' in den Fhrungsebenen gegeben hat, wrde ich gern mit denen tauschen...
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::
carn hat folgendes geschrieben::
Also selbst wenn alle 500 Milliarden an Buergschaften verteilt werden ist das Geld nicht weg.
Weg ist es erst dann, wenn alle Banken pleite gehen.
Was denn nun? Im brigen ist Geld nie weg - es ist dann nur woanders.

Wenn ich fuer jemand buerge und der geht nicht pleite, dann verliere ich kein Geld.
Was ist daran unverstaendlich?
Biber hat folgendes geschrieben::

carn hat folgendes geschrieben::
Laut den wenigen die das erlaeutert haben werden die realen Kosten bei 20-30 Milliarden sein
Sagt wer?

Indirekt die Wirtschaftsforschungsinstitute.
Die Prognostizieren 0% naechstes Jahr, wuerden die davon ausgehen, dass der Staat 500 Milliarden berappen muss, wuerden sie ein dickes Minus prognostizieren.
Biber hat folgendes geschrieben::

Ich persnlich finde es schlicht zum kotzen, da die Verantwortlichen in den Banken (das knnen durchaus auch Politiker sein) offenbar relativ ungeschoren davonkommen. Wenn es denn bisher berhaupt irgendwelche 'Opfer' in den Fhrungsebenen gegeben hat, wrde ich gern mit denen tauschen...


Es sind hauptsaechlich die staatlichen Banken in D die Mist gebaut haben.
Ackermann scheint sein Geld also fuer die Xyz wert zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
Die Prognostizieren 0% naechstes Jahr, ....


Nachdem sie auch schon mal 1, 4 % Wachstum vorausgesagt haben --> www.sueddeutsche.de/wirtschaft/760/313666/text/

Vielleicht sollten die mal ihre Glaskugel putzen. Geschockt Mit den Augen rollen
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Einen Vorteil haben die Prognosen der Wirtschaftswaisen, oder
meinetwegen die der Wirtschaftsforschungsinstitute.
So wissen wir wenigstens dass 0% Wachstum nicht stimmen werden.

Gr.
ZetPeO
Mit den Augen rollen Nein kein Schreibfehler
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
Wenn ich fuer jemand buerge und der geht nicht pleite, dann verliere ich kein Geld.
Erstens ist das so nicht richtig, zweitens ist das zwar nicht
carn hat folgendes geschrieben::
unverstaendlich
aber eben keine Antwort auf meine Frage.

carn hat folgendes geschrieben::
Indirekt die Wirtschaftsforschungsinstitute.
Und direkt, also ohne da Sie da irgendwas interpretieren?

carn hat folgendes geschrieben::
Die Prognostizieren
immer mal wieder gern was, um anschlieend zu erklren, warum die Prognose dann doch nicht eingetroffen ist.

carn hat folgendes geschrieben::
Es sind hauptsaechlich die staatlichen Banken in D die Mist gebaut haben
Seit wann ist die HRE eine staatliche Bank? Geschockt
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Seit wann ist die HRE eine staatliche Bank?

Seit wann behauptet hauptschlich 100% Geschockt
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::
carn hat folgendes geschrieben::
Wenn ich fuer jemand buerge und der geht nicht pleite, dann verliere ich kein Geld.
Erstens ist das so nicht richtig,

"Dabei schliet die Bank mit dem Brgen einen Brgschaftsvertrag, mit dem dieser sich verpflichtet, fr die Hauptschuld einzustehen, wenn der Hauptschuldner seinen Verpflichtungen nicht nachkommt."
Erklaeren sie mir, warum sollte jemand der fuer eine Bank buergt, sein Geld verlieren, solange die Bank zahlungsfaehig ist?
Biber hat folgendes geschrieben::

carn hat folgendes geschrieben::
Indirekt die Wirtschaftsforschungsinstitute.
Und direkt, also ohne da Sie da irgendwas interpretieren?

Macht das die Bundesregierung:
http://www.stern.de/wirtschaft/unternehmen/:Finanzkrise-Regierung-Rettungspaket/642051.html
"Fnf Prozent Verlustrisiko
Die Bundesregierung kalkuliert bei ihrer 400-Milliarden-Euro-Garantie fr die Banken mit einem Verlustrisiko von fnf Prozent. Damit knnten auf den Haushalt tatschliche Belastungen aus dem Fonds von 20 Milliarden Euro zukommen, wie aus dem vorliegenden Gesetzentwurf hervorgeht. Fr diesen Fall soll Steinbrck weitere Kredite von bis zu 20 Milliarden Euro aufnehmen drfen.

Der Bund grndet zur Umsetzung des Rettungspakets einen eigenen Fonds, der Garantien fr Schuldtitel und Verbindlichkeiten aus Einlagen geben kann. Dafr erhlt der Fonds ein Entgelt von zwei Prozent von den Banken. Die Banken - einschlielich der Landesbanken - knnen aus dem Fonds Eigenkapital erhalten. "Zunchst entstehen keine Haushaltsausgaben", heit es."
Aber egal, carn erzaehlt ja eh nur quatsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Das
carn hat folgendes geschrieben::
Erklaeren sie mir, warum sollte jemand der fuer eine Bank buergt, sein Geld verlieren, solange die Bank zahlungsfaehig ist?
war nicht Ausgangspunkt fr meine Aussage, sondern das
carn hat folgendes geschrieben::
Wenn ich fuer jemand buerge und der geht nicht pleite, dann verliere ich kein Geld.
Und bevor Nachfragen kommen: schon mal was von 'selbstschuldnerische Brgschaft' gehrt?

carn hat folgendes geschrieben::
Macht das die Bundesregierung
Nein:
Bundesregierung laut Stern hat folgendes geschrieben::
Die Bundesregierung kalkuliert
Und auch hier gilt das, was ich bereits vorhin gesagt habe:
Biber hat folgendes geschrieben::
Wenn diese Leute bereit sind, ihr Einkommen mindestens der nchsten 10 Jahre bis auf Hartz-IV-Niveau an Bedrftige zu verschenken, sollten sie unrecht haben, knnte ich darber nachdenken, ihnen zu glauben.
Bei Politikern kommen natrlich noch andere Dinge hinzu. die abzugeben wren, z.B. die vllig absurde Altersvorsorge, die bergangsgelder und die Aufwandsentschdigung.

carn hat folgendes geschrieben::
Aber egal, carn erzaehlt ja eh nur quatsch.
Wie heit es so schn: Einsicht ist der erste weg zur Besserung.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 21.10.08, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::
Das
carn hat folgendes geschrieben::
Erklaeren sie mir, warum sollte jemand der fuer eine Bank buergt, sein Geld verlieren, solange die Bank zahlungsfaehig ist?
war nicht Ausgangspunkt fr meine Aussage, sondern das
carn hat folgendes geschrieben::
Wenn ich fuer jemand buerge und der geht nicht pleite, dann verliere ich kein Geld.
Und bevor Nachfragen kommen: schon mal was von 'selbstschuldnerische Brgschaft' gehrt?

Wahnsinn, carn kennt nicht alle rechtlichen Details.
Wir hatten es anfangs von inlaendischen Banken und bei denen macht es keinen Unterschied, ob der Staat eine selbstschuldnerische Buergschaft hat oder nicht, da er sich das Geld wenn er buergen muss, die Bank aber im Prinzip noch zahlungsfaehig ist, das Geld leicht zurueckholen kann.
Also verliert er nur Geld, wenn banken Zahlungsunfaehig werden. Geht keine Bank pleite verdient er sogar noch, da er Gebuehren erhebt.
Was sie wohl verwirrt hat, war "Also selbst wenn alle 500 Milliarden an Buergschaften verteilt werden ist das Geld nicht weg.".
Die Banken bekommen nicht automatisch Buergschaften, sondern nur wenn sie es wollen. Das war mit dem "alle 500 Milliarden an buergschaften verteilt" gemeint, "zugeteilt" waere passender gewesen.
Es ist also momentan sogar unklar, wieviel der Staat an Geld riskiert und dieses Geld ist auch erst dann teilweise oder ganz weg, wenn banken pleite gehen.

Aber solche Feinheiten sind ja egal, wenn man sich ueber Politiker aufregen kann, die einen ganzen Bundeshaushalt als Sozialeistung an banker verbraten.

Biber hat folgendes geschrieben::

carn hat folgendes geschrieben::
Macht das die Bundesregierung
Nein:
Bundesregierung laut Stern hat folgendes geschrieben::
Die Bundesregierung kalkuliert


Doch genau das macht sie.
die Originalaussage an der sie sich stoeren war:
"Laut den wenigen die das erlaeutert haben werden die realen Kosten bei 20-30 Milliarden sein"
Und genau das hat die Bundesregierung verbreitet. Somit ist die Aussage, dass die wenigen die sich dazu geaeussert haben(ausser dieser Quelle kenn ich grade keine) mit realen Kosten von 20-30 Milliarden rechnen, wahr.
Biber hat folgendes geschrieben::

carn hat folgendes geschrieben::
Aber egal, carn erzaehlt ja eh nur quatsch.
Wie heit es so schn: Einsicht ist der erste weg zur Besserung.


Tja, Einsicht fehlt halt manchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.