Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Medical aus EU-Ausland in Deutschland akzeptiert?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Medical aus EU-Ausland in Deutschland akzeptiert?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Luftrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Eclipsed
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.01.2007
Beitrge: 36

BeitragVerfasst am: 23.07.08, 14:21    Titel: Medical aus EU-Ausland in Deutschland akzeptiert? Antworten mit Zitat

Hallo Kollegen, folgende Frage interessiert mich brennend:

Mssen deutsche Landesluftfahrtbehrden bzw. das LBA Tauglichkeitsuntersuchungen bzw. Tauglichkeitszeugnisse aus anderen EU-Staaten anerkennen, sofern die nach JAR-FCL3 gemacht worden sind?

Im 28 (Anerkennung von Lizenzen und Berechtigungen) heit es im Absatz 2

Lizenzen nach Absatz 1 fr eine Bettigung als Luftfahrtpersonal, die nach den Anforderungen der Joint Aviation Authorities (JAR-FCL 1, 2, 3 und 4) erteilt wurden, sind mit den damit verbundenen Rechten und Bedingungen in der Bundesrepublik Deutschland allgemein anerkannt.
2Die Staaten, deren Lizenzen, Tauglichkeitszeugnisse, Berechtigungen und Anerkennungen fr Prfer, Ausbildungsbetriebe sowie flugmedizinische Sachverstndige allgemein anerkannt sind, werden vom Luftfahrt-Bundesamt in den Nachrichten fr Luftfahrer bekannt gemacht.
3 28a bleibt unberhrt.

Im Prinzip mssten die doch dann anerkannt werden oder?

Es geht mir in erster Linie darum, den horrenden Gebhren fr die rztlichen Untersuchungen in Deutschland (fr PPL-C-Anwrter derzeit bis zu 400 !!) irgendwie zu umgehen, da das einfach nur der absolute Wucher ist. In Tschechien und Frankreich zum beispiel sind die Preise fr derartige Untersuchungen z.T. weitaus geringer.

Vielen Dank im Voraus fr eure Antworten.

MfG

Lars
_________________
Recht haben und Recht kriegen sind zwei vllig unterschiedliche Paar Schuhe...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tierliebhaber
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beitrge: 99

BeitragVerfasst am: 24.07.08, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wrde einfach mal beim zustndigen Luftamt anrufen und dort nachfragen.
Die meisten Angestellten der Luftmter sind sehr freundlich und geben mit Sicherheit eine verbindliche Aussage, die ich mir dann zustzlich als Fax oder Brief zukommen lassen wrde.


*War die Antwort hilfreich? Dann freue ich mich ber einen Klick auf das grne Kstchen unter meinem Namen* Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ioncell
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2008
Beitrge: 37

BeitragVerfasst am: 25.07.08, 21:44    Titel: Re: Medical aus EU-Ausland in Deutschland akzeptiert? Antworten mit Zitat

Eclipsed hat folgendes geschrieben::


Es geht mir in erster Linie darum, den horrenden Gebhren fr die rztlichen Untersuchungen in Deutschland (fr PPL-C-Anwrter derzeit bis zu 400 !!) irgendwie zu umgehen, da das einfach nur der absolute Wucher ist. In Tschechien und Frankreich zum beispiel sind die Preise fr derartige Untersuchungen z.T. weitaus geringer.



Hmm also da machst du aber irgendwas falsch. Fr PPL-C brauchst du Klasse 2.
Ich habe bei der Erstuntersuchung 2006 fr den Augenarzt knapp 50 Euro und fr die Untersuchung beim Fliegerarzt dann 60 Euro gezahlt. Fliegerarzt war auch gleich HNO-Arzt.
Macht zusammen 110 Euro.... also wenn du 400 Euro zahlst bist du einfach bei den falschen rzten Winken

Vielleicht knnte das aber schon Probleme mit den auslndischen Medicals geben.
Bei mir steht auf meinem nmlich drauf: "Ausgestellt nach den Regelungen JAR-FCL 3 deutsch - issued in accordance with JAR-FCL 3 german version"... vielleicht gibts auch french version oder so, bei denen es Unterschiede gibt?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ATCler
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 333
Wohnort: Berg

BeitragVerfasst am: 14.08.08, 07:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Mssen deutsche Landesluftfahrtbehrden bzw. das LBA Tauglichkeitsuntersuchungen bzw. Tauglichkeitszeugnisse aus anderen EU-Staaten anerkennen, sofern die nach JAR-FCL3 gemacht worden sind?

JA! (Sofern es JAR-FCL 3-konform ausgestellt wurde!)
_________________
Gre,
Thomas

Man muss nicht alles wissen, aber zumindest wos steht!
Diesen Beitrag knnen Sie durch Klicken des grnen Kstchens ber meinem Anmeldedatum bewerten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ThoT
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beitrge: 848

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Also wer sich ein Klasse 2-Medical fr 400 Euro andrehen lsst macht was falsch... Ich habe vor kurzem fr meine Nachuntersuchung 80 Euro gezahlt.
Den von loncell genannten Preis fr das Medical halte ich fr sehr gnstig, nach meinen Erfahrungen liegt der Preis fr die Erstuntersuchung idR. bei ca. 100 Euro...
Allerdings sind da die rzte ja frei in ihrer Preisgestaltung... Wenn man Glck hat bekommt man das Medical wie loncell auch schon fr 60 Euro.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ioncell
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2008
Beitrge: 37

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

Insgesamt komm ich bei der Erstuntersuchung ja auch auf 110 euro...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Luftrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.