Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Billigflieger - Annullierung von Flgen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Billigflieger - Annullierung von Flgen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Silberknibbsche
Interessierter


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 22:43    Titel: Billigflieger - Annullierung von Flgen Antworten mit Zitat

Eine Kundin buchte einen Flug bei einer Billigfluglinie fr ihre Mutter und deren Mann. Einige Wochen nach der Buchung erhielt sie ein Schreiben, dass der Rckflug annulliert wurde, da die Destination zu dem Termin nicht mehr angeflogen werden sollte. Sie musste in der e-mail einen Link anklicken, um die Annullierung des Fluges zu besttigen und danach einen Link, in dem sie um Refundierung ansuchte. Dabei musste sie den Flug und die Person angeben, fr die sie Refundierung beantragte. Sie wei sehr genau, dass sie NUR den Rckflug annulliert hat und buchte (natrlich zu teureren Tarifen, weil nher am Abflugstermin) einen neuen Rckflug. Sie vergewisserte sich noch, ob der Hinflug noch vorhanden war, er schien noch in ihrer Buchungsliste auf, somit war die Sache fr sie erledigt.

Am Hinflugtag erhielt sie einen Anruf vom Check-In Counter des Flughafens, die Buchung fr den Hinflug scheine nicht auf, die Mutter und ihr Mann standen somit ohne Buchung da. Der Flug musste um 360 Euro nachgebucht werden. Der Hinflug wurde einfach ohne ihr Wissen mitannulliert, der Gesamtbetrag wurde berwiesen, was die Kundin bersehen hatte, weil er auf das Konto ihres Mannes gebucht wurde.

Sie rief noch am Hinflugtag die Airline- Hotline an, wo sie an eine e-mail-Adresse verwiesen wurde. Ihre Mail kam unzustellbar nach zwei Tagen zurck. Eine an weitere an die Fluglinie gerichtete Mail bleibt seit 10 Tagen unbeantwortet.

Wie ist die Rechtslage?

Mfg
Silberknibbsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herzog, Jrg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrge: 1108
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 23:51    Titel: Schadenersatz Antworten mit Zitat

Bitte keine Namen in die Anfragen hineinbringen! Das ist auch in der Juriquette nachzulesen, sorry.

Wenn die Kundin K tatschlich nur den Rckflug storniert hat und es keinen nachvollziehbaren Grund fr die Stornierung des Hinfluges gibt, drfte K wohl allem Anschein nach einen Anspruch auf Ersatz der zustzlich verauslagten € 360,00 gegenber der ursprnglich in Aussicht genommenen Fluglinie haben. K sollte allerdings nach Mglichkeit beweisen knnen, dass sie wirklich nur den Rckflug storniert hat.

Fraglich drfte auch sein, ob K nicht ein Anspruch auf Ersatz der Zusatzkosten gegenber der Airline fr den Rckflug zusteht, der aus Grnden, die allein bei der Airline liegen, nicht in Anspruch genommen werden konnte. Dazu sollte man allerdings die AGBs der Airline und die genauen Vertragsbestimmungen kennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.