Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Frage aufgrund Anzeige
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Frage aufgrund Anzeige

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Polizeirecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Neodeo
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 08.11.08, 01:27    Titel: Frage aufgrund Anzeige Antworten mit Zitat

Hey Community,

also ich htte eine frage, und zwar, wir waren gestern Abend unterwegs, und hatten ein bisschen Party, natrlich auch mit Alkohol. Aber, es hielt sich in geringen Mengen.

Aber ich htte eine Frage, da wir anschlieend Richtung Heimat wollten, riefen wir ein Taxi, und stellten uns in die Nhe eines Kebap Ladens, dort hielten sich unteranderem auch etwas jngere "Gangster" auf, mit denen wir keinerlei Kontakt suchten. Nach einiger Zeit, kamen diese Herren, zu uns hinber, und machten uns "dumm" an, wir wollten demnach weiterlaufen, wonach sie uns hinterherlief. Nach einiger Zeit fingen sie an uns zu schubsen, woraufhin wir Sie fragen, was das solle... daraufhin erhielten wir Ohrfeigen.. wir entschieden uns die Polizei zu rufen, welche uns antworteten "wir sollen von dieser Location verschwinden... nach erneutem anrufen, und erneutem Hinweisen, das die besagten Personen uns verfolgten, glaubten diese immernoch das es ein "scherz Anruf" sei. Erst nach Erscheinen der Mutter eines Kollegen am Tatort, welche wiederum mit der Polizei telefonierte erschien diese auch.

Meine Frage ist nun, ob man diese Personen aufgrund der Ohrfeigen und Schubserei zur Verantwortung ziehen knnte ? Da ich mich irgendwie nicht bereit stelle, das einfach so zu akzeptieren.

Die Polizisten meinten das man mit Attest eines Arztes auf dem Revier erscheinen sollte, um eine Anzeige wegen Krperverletzung aufzunehmen. Aber muss es echt erst eine Krperverletzung (sprich Nasenbruch oder hnliches) geben, um eine Anzeige gegen solche Leute zu geben ?

Ich hoffe Ihr knnt mir mglichst schnell darauf antworten, da ich morgen auf das Polizei-Revier sollte und ich wenn es geht einige Information drber htte was ich nun tun sollte.

Und ja ich bin mir bewusst das dies keine Rechtliche Beratung ist, ich wollte nur einmal von euch hren, was man nun alles tun knnte... eurer Meinung nach.

Bitte um Antwort.

Mit freundlichen Gren
Neodeo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 08.11.08, 08:11    Titel: Re: Frage aufgrund Anzeige Antworten mit Zitat

Neodeo hat folgendes geschrieben::
Aber muss es echt erst eine Krperverletzung (sprich Nasenbruch oder hnliches) geben, um eine Anzeige gegen solche Leute zu geben ?

Krperverletzung bedeutet nicht zwingend, dass was kaputt gemacht werden muss.
Das Zufgen von Schmerzen reicht schon.
Ein rztliches Attest ist auch keine zwingende Voraussetzung, es bekrftigt nur die eigenen Behauptungen.
Wenn sich die Polizisten querstellen, kann man die Anzeige auch direkt schriftlich an die Staatsanwaltschaft schicken.

Vorab sei jedoch gleich erwhnt, dass solche kleineren Dinge sehr wahrscheinlich mit Verweis auf die Privatklage eingestellt werden.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DanielB
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beitrge: 1056

BeitragVerfasst am: 08.11.08, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Neben dem Delikt der Krperverletzung wre hier zumindest auch zu prfen, ob durch das Verhalten der Angreifer nicht auch der Tatbestand der Ntigung erfllt sein knnte, das Schubsen wrde ich zumindest als ttliche Beleidigung sehen.

Zum Thema Privatklage: Wenn das auf die Privatklage verwiesen wird, kann man ja immer noch zumindest den Shneversuch beantragen, scheitert der an den Beschuldigten, so ist die Privatklage schon zulssig.
Das alles gilt aber nur, wenn die Tter auch schon 18 sind, sonst ist eine Privatklage, nicht mglich, damit entfllt aber auch die Mglichkeit der Staatsanwaltschaft die Sache auf die Privatklage zu verweisen, entsprechend entfllt auch das ffentlichen Interesses an der Strafverfolgung als Voraussetzung einer Anklageerhebung. Im JGG heit es zu diesem Thema
80 I JGG hat folgendes geschrieben::
Gegen einen Jugendlichen kann Privatklage nicht erhoben werden. Eine Verfehlung, die nach den allgemeinen Vorschriften durch Privatklage verfolgt werden kann, verfolgt der Staatsanwalt auch dann, wenn Grnde der Erziehung oder ein berechtigtes Interesse des Verletzten, das dem Erziehungszweck nicht entgegensteht, es erfordern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Polizeirecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.