Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schulverweis droht wegen unenschuldigter Fehltage
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schulverweis droht wegen unenschuldigter Fehltage

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kaote
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 18.11.08, 19:00    Titel: Schulverweis droht wegen unenschuldigter Fehltage Antworten mit Zitat

Guten Abend.

Ich bin 25 Jahre jung, besuche eine Fachschule in Sachsen und bin mittlerweile im zweiten von zwei Ausbildungsjahren. Ich hab seit geraumer Zeit finanzielle Probleme, konnte die Krankenkassenbeitrge nicht zahlen, hatte kein Geld fr die Praxisgebhr und musste arbeiten gehen um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Spt arbeiten (Gastronomie) und frh in der Schule sein passen nicht zusammen. Arztbesuche waren durch nicht zahlen der Krankenkassenbeitrge nicht mglich und so haben sich im ersten Jahr 10 und im zweiten Jahr 2 unentschuldige Fehltage angehuft.

Mir ist mittlerweile ein Klassenlehrertadel und ein Schulleiterverweis - beides schriftlich - ausgehndigt worden.

Laut 39 SchulG Sachsen knnen Ordnungsmanahmen folgen.
Diese sind:

Zitat:
1. schriftlicher Verweis;
2. berweisung in eine andere Klasse gleicher Klassenstufe oder einen anderen Kurs der gleichen Jahrgangsstufe;
3. Androhung des Ausschlusses aus der Schule;
4. Ausschluss vom Unterricht und anderen schulischen Veranstaltungen bis zu vier Wochen;
5. Ausschluss aus der Schule.


Diese Ordnungsmanahmen sind ja in Form von einem Klassenlehrertadel und einem Schulleiterverweis erfolgt.

Nach 39 Abs. 4 knnen die Ordnungsmanahmen 4 & 5 nur nach schwerem oder wiederholten Fehlverhalten vom Schulleiter ausgesprochen werden.

Da 3 oder 4 unentschuldigte Fehltage nach den Verweisen aufgetreten sind, bekomme ich doch ordentlich kalte Fe und denke das mein Verhalten nun ziemlich genau in 39 Abs. 4 fllt und die Schulleiterin einen Verweis von der Schule aussprechen kann.

Nun zu meinen Fragen:

Gibt es zu 39 Abs. 4 rechtliche Grundlagen (bspw. 15 unentschuldigte Fehltage --> Verweis) oder liegt "wiederholtes Fehlverhalten" im Ermessen der Schulleitung?

In 39 Abs. 7 steht weiter:

Widerspruch und Klage gegen Ordnungsmanahmen nach Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 bis 5 sowie Absatz 6 haben keine aufschiebende Wirkung.

Bedeutet das bei erfolgtem Verweis, ich darf die Schule nicht besuchen, bis ein Richter nach Klage anders entschieden hat?


Ich bedanke mich fr Eure Mhe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurt Knitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2005
Beitrge: 1377
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kaote,
Zitat:
liegt "wiederholtes Fehlverhalten" im Ermessen der Schulleitung?
Ja.

Zitat:
Bedeutet das bei erfolgtem Verweis, ich darf die Schule nicht besuchen, bis ein Richter nach Klage anders entschieden hat?
Ja. Und warum sollte er anders entscheiden?

Zitat:
Arztbesuche waren durch nicht zahlen der Krankenkassenbeitrge nicht mglich und so haben sich im ersten Jahr 10 und im zweiten Jahr 2 unentschuldige Fehltage angehuft.
Das heit, Sie haben wegen fragwrdiger eigener Entschuldigungen Attestpflicht aufgebrummt bekommen?

Haben Sie inzwischen wieder eine Krankenversicherung?
Wei Ihr Klassenlehrer, dass Sie bisher keine hatten?

Schne Gre
Kurt
_________________
Die lnderspezifischen Schulgesetze und vieles mehr auf dem Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=552
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaote
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kurt,

auf der Schule gibt es generell eine Attest Pflicht. Es ist zwar eine staatliche Schule aber laut Klassenlehrer muss jede gefehlte Stunde mit einem Attest entschuldigt werden. Allerdings akzeptiert er die Aunahme, wenn ich vor oder whrend der Schulzeit beim Arzt bin und mir dies auf einem kleinen Zettel besttigen lasse.

Ja, mein Klassenlehrer wei das ich Zahlungsschwierigkeiten mit den Beitrgen hatte. Er hat auch schon einmal eine schriftliche Entschuldigung von mir anerkannt.

Beim letzten Versuch mich schriftlich zu Entschuldigung (mit Anhang: Brief der Krankenkasse die dies besttigt) hat er mir mein Brief mit den Worten: "Das interessiert mich nicht" zurck gegeben.

Ja, mittlerweile bin ich wieder versichert und kann meine Beitrge zahlen.

Das bedeutet fr mich also, ich hab nur die Mglichkeit die Schulleitung zu berzeugen mich nicht von der Schule zu verweisen?

Vielen Dank!

Gru

Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurt Knitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2005
Beitrge: 1377
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Martin,
Zitat:
Das bedeutet fr mich also, ich hab nur die Mglichkeit die Schulleitung zu berzeugen mich nicht von der Schule zu verweisen?
Jedenfalls wre das die direkteste Lsung. Alles andere ist sehr unsicher. Schlielich gehrt es zu den Aufgaben eines Schulleiters, mit den dafr vorgesehenen Mitteln dafr zu sorgen, dass die an der Schule geltenden Regeln eingehalten werden.

Schne Gre
Kurt
_________________
Die lnderspezifischen Schulgesetze und vieles mehr auf dem Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=552
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.