Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Datenschutzgesetz- aus aktuellem Anlass
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Datenschutzgesetz- aus aktuellem Anlass

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 14.12.08, 00:03    Titel: Datenschutzgesetz- aus aktuellem Anlass Antworten mit Zitat

Sicher habt ihr auch die Nachrichten von den der Frankfurter Rundschau zugespielten Bankdaten gehrt? info hier
Ich vermute, dass ich auch davon betroffen bin und habe versucht bei der Bank jemanden zu erreichen. Leider war kein Durchkommen. Diew Infos im laufe des Tages konnten mich auch nicht wirklich beruhigen. Vielleicht sind doch nicht alle PIN nummern zuordnenbar aber mir reicht es, dass jetzt mir unbekannte Leute in den Kreditkartenbewegungen herumschnffelen KNNEN: Ich knnte so k...
Die Firma die die Daten "verloren" hat ist brigens an der elektronischen Gesundheitskarte beteiligt
infos hier
Und das was unser Parlament da zum Danschutz verabschiedet hat ist ne Lachnummer.
Ich arbeite im ffentlichen Dienst und was da luft ist auch Haarstrubend und gegen eklatante Datenschutzverstsse kann man nichts tun ohne den Job zu riskieren. Das interessiert auch keinen und wenn mal was rauskommt dann wird irgendein armer Wicht zum Bauernopfer gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 14.12.08, 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Oktavia,

die Aushhlung der Datenschutzgesetze dient doch nur unserem Schutz vor Terroristen. Sicherheit gibt es nur ohne die lstigen Datenschutzgesetze. In dieser Hinsicht geht doch unsere Bundesregierung mit gutem Beispiel voran.

Liebe Gre

Klaus

Ach, bevor ich es vergesse - Bitte beachten Pfeil Ironie Smiley

Ich bin nmlich gerade stocksauer Sehr bse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 14.12.08, 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, ich vergass, klar derKonvult mit den Daten sollte eigentlich ans Innenministerium gehen und wurde nur durch einen blinden und damit Datensicheren Kurier flschlich bei der FR abgeliefert. Na jetzt sind meine Daten ja so sicher wie Drogenliefrungen in der Asservatenkammer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 14.12.08, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Telefonat mit dem Callcenter der Berliner Landesbank konnte mich nicht so wirklich beruhigen. Immerhin behaupten sie mittlerweile zu wissen dass ihnen Daten abhandengekommen sind aber noch nicht genau welche da die ja noch bei der Polizei liegen. H??? Die gestohlenen Unterlagen sind Hardware, irgendwo sollte doch ein Karton mit Unterlagen A-Y vermisst werden, oder? Ich meine, der Dienstleister wird doch wissen was er verschickt hat und Die Bank wird doch wissen was sie erwarten.

Auf meine Frage ob wir denn informiert werden wurde mir erst mit einem nein geantwortet. Auf Nachfrage und mit Zitat des Datenschutzgesetzes schnell ein dochdoch Betroffene werden selbstverstndlich informiert. Wers glaubt...

Die Callcenteragent meine brigens, ich wsste ja schliesslich auch nicht wer meine ec Kartendaten bekommt und ob die vielleicht umgeleitet werden. Oh juhu supi, Plastikgeld ist ja so sicher und ich fre mich schon auf die sichere Krankenkassenkarte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 15.12.08, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

solche Daten per Kurier durch die Gegend zu schicken, ist eher dmlich. Ich frchte nur, ein Gesetz gegen Dmlichkeit wird nur schwer durchsetzbar sein...

Fr den konkreten Fall brauchen wir aber definitiv kein neues Gesetz. Es ist eine vertragliche Nebenpflicht der Bank, sicherzustellen, dass die Kundendaten vertraulich bleiben. Verstt sie dagegen, macht sie sich schadensersatzpflichtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dike
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beitrge: 60

BeitragVerfasst am: 15.12.08, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr den Beitrag, Karsten11.
Da ich auch kein Freund der Vergrerung des Strafgesetzbuches bin, entspricht das ganz meiner Meinung. Bei einer vertraglichen Grundlage im Verhltnis zwischen zwei (natrlichen oder juristischen) Personen, sollte zunchst mal das BGB bemht werden.

Materieller Schadenersatz gegen die Bank oder Krankenkasse; klar! Wie sieht es aber mit immateriellem Schadenersatz aus? Verletzung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung = "Schmerzensgeld"? In die Richtung gehen auch Leserkommentare im Tagesspiegel online:
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Verbraucher-Datenschutz-Datenklau;art131,2678586

Wie ist hier im Forum die geschtzte Meinung dazu?
_________________
nur mal so - ex aermelo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 15.12.08, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

Datenschutz in Deutschland hat keinen hohen Stellenwert. Als betrieblicher oder behrdlicher Datenschtzer hat man keinen leichten Stand. Ausserdem gehen viele Problematiken an ihm vorbei weil es "die Ablufe" strt wenn noch jemand mitquasselt...

Verste gegen Datenschutz werden entweder garnicht oder mit einem Minidudu bestraft. Wieso sollte also jemand Energie in die Umsetzung von Datenschutz stecken wenn es eh egal ist...

Fr den einzelnen ist ein materieller Schaden auch kaum nachweisbar. Verlorenes Ansehen, ein Kasten voller Spam oder abgelehnte Lebensversicherungen lassen sich schlecht in materiellem Schaden ausdrcken. Vor allem lsst sich hufig nicht nachweisen wer der Datenverlierer war. ICh persnlich baue ab und zu mal Fehler in meine Daten ein, dann weiss ich oft wer sie weitergegeben hat. Fernmeldeunternehmen waren bisher bei mir die Spitzenreiter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.