Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Strafaufgabe wegen nichtgeputzer Tafel?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Strafaufgabe wegen nichtgeputzer Tafel?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Snowflake
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beitrge: 840
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 17.12.08, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Denkfehler? Kokolores. [...] "faulen Scken, vormittags recht, nachmittags frei" nicht zu halten ist.


Soll ichs nochmal aufschlsseln?

Sie gaben an:
Zitat:
Lehrerjahresarbeitszeit (inklusive der Ferien) von 1750-2000 Stunden. Bundesjahressschnitt ca. 1600


Abgesehen von

Originalzitat hat folgendes geschrieben::
Die durchschnittliche Jahresarbeitszeit in Deutschland betrgt brigens ca. 1550 Stunden im Jahr, nur mal so als Vergleichsmastab


Was Sie nicht erwhnen und der Studie zu transportieren berlassen ist, dass diese o.g. Stundenzahl bei Lehrkrften ganz bewusst eine Gesamtstundenzahl aufzeigt. Es wurden gezielt mglichst zuverlssige Methoden eingesetzt um die "Vor- und Nachbereitung" des Unterrichtes, das Korrigieren von Arbeiten, Konferenzen etc. etc. aufzuzeichnen. Bedeutet: Diese 1750-2000 Stunden umfassen jede tatschlich geleistete Arbeitsstunde inklusive "berstunden".

Die Bundesjahresschnitte fr Arbeitnehmer dagegen fassen nicht nur diese berstunden wenn, dann separat - das haben Sie zu erwhnen vergessen - sondern werden zudem i.d.R. durch einen Querschnitt durch alle Arbeitnehmer erhoben, sprich, in diese Berechnung deren Ergebnis Sie prsentieren muss entweder Krankenstand oder Effektivarbeitszeit bei Minderstundenvertrgen o.. einflieen (bei der besagten Lehrerstudie nicht der Fall, da zitieren Sie das Ergebnis fr Lehrkrfte in Vollzeitstellen), denn durch simple Rechnung lsst sich berschlagen, dass die Zahl nicht stimmen kann:

52 Jahreswochen - 5 Urlaubswochen - 2 Wochen durch Feiertage = 45 Arbeitswochen 40h = 1800

Das ist jetzt nur grob berschlagen und dennoch ahne ich hier schon, dass an der angegebenen Vergleichszahl etwas nicht stimmen kann. Und es handelt sich hier wie erwhnt um vertraglich festgelegte Arbeitszeit - hier sind keine berstunden etc. enthalten.

So rechnen z.B. die Hier.

Statistische Werte knnen hier nur dann weiterhelfen, wenn sie ausreichend konkret werden. Und das werden sie nicht, wenn die ausgegebenen Werte <1700 sind und knnen sie nicht sein, weil die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit schon drber liegt. Und da Sie mit einem 41h Arbeitsvertrag argumentieren, mssen Sie auch mit einem 40h Arbeitsvertrag vergleichen. Nicht mit 38, 35 oder effektiven Arbeitszeiten, denen die statistischen Krankenstnde abgezogen wurden, dazu schweigt sich die Studie nmlich aus - ist nicht ihr Fokus.


Meine Aussage war missverstndlich, das rume ich gerne ein - nicht gemeint war, dass Lehrkrfte bei 20 Stundenwochen ein 40Stunden-Wochen-Gehalt mit nach Hause nehmen. Es ging um die effektive Arbeitszeit im Sinne von vertragliche Arbeitszeit + berstunden im Vergleich und das im Kontext Vergtung.

Sonst mssten wir nmlich entsprechende Statistiken rausholen, in denen der Krankenstand Beachtung findet - bei beiden Gruppen.


Und jetzt genie ich meinen Feierabend.
_________________
Nichts macht die Menschen so unvertrglich wie das Bewutsein, genug Geld fr einen guten Rechtsanwalt zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.