Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Polizei machtlos - wer soll dann helfen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Polizei machtlos - wer soll dann helfen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Polizeirecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tzegar
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beitrge: 32
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 08:56    Titel: Polizei machtlos - wer soll dann helfen? Antworten mit Zitat

Hallo!

Die Polizei ist machtlos!

Das eigene Auto und die Autos der Familie wurden innerhalb von 4 Wochen mehrfach schwer beschdigt, zerkratzt, Scheibenwischer abgerissen usw.

Die Polizei wei (sagt das auch), dass es mit hchster Wahrscheinlichkeit der Noch-Mann ist. Aber sie knnen nichts beweisen. Die Tochter (6) hat gesehen, wie er der Mutter den Stinkefinger zeigt und ihn sich provokativ in den Mund steckt und wie er der Mutter auflauert.
leider zhlt sie nicht als Zeugin und er darf weiter Angst verbreiten.

Wie weit muss er denn gehen, bis was unternommen wird? Darf er eine komplette Familie ruinieren, nur weil er geschickt ist und sich nicht beobachten lsst bzw. andere Angst vor ihm haben und deshalb nichts sagen?

Wenn die Polizei machtlos ist, muss man sich doch irgendwann selber helfen, oder was soll man tun?

Bitte, gebt mir einen Tipp!!!
_________________
Liebe Gre
Tanja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die Polizei knnte in diesem Fall Fingerspuren an den Fahrzeugen sichern. M.E. sollten sie das sogar tun!

Fr den Stinkefinger, den die Tochter ja noch bezeugen kann, knnte die Mutter eine Anzeige wegen Beleidigung machen.

Alle Vorflle notieren, wenn mglich mit Zeugen und eine Anzeige wegen Nachstellung in Erwgung ziehen.
Nach oben
tzegar
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beitrge: 32
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die schnelle Antwort!

Fingerabdrcke wurden genommen, leider trgt er aber immer Handschuhe!

Anzeigen wurden jedes mal gemacht, aber irgendwie verlaufen die sich immer im Sand und er sagt ja auch ffentlich, dass er keine Angst vor der Polizei habe, egal, wie oft er angezeigt wird.

Alle Vorflle, Anrufe und SMS werden bereits seit fast 2 Jahren notiert und liegen dem Gericht, dem Jugendamt und dem Auslnderamt auch vor, aber keiner unternimmt etwas.
_________________
Liebe Gre
Tanja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Und das in Bayern??? Geschockt

Wenn so viele Beweise vorliegen, kann ich nicht verstehen, dass nichts unternommen wird.

Schonmal ber eine Einstweilige Verfgung nachgedacht?
Nach oben
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:21    Titel: Re: Polizei machtlos - wer soll dann helfen? Antworten mit Zitat

tzegar hat folgendes geschrieben::
Die Tochter (6) hat gesehen, wie er der Mutter den Stinkefinger zeigt und ihn sich provokativ in den Mund steckt und wie er der Mutter auflauert.
leider zhlt sie nicht als Zeugin und er darf weiter Angst verbreiten.


Die Tochter zhlt nicht als Zeugin? Warum nicht?

Und warum hat nur die Tochter, aber die Mutter nichts gesehen?
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tzegar
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beitrge: 32
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Lehnt das Gericht ab, da keine krperliche Gewalt angewendet wurde!
_________________
Liebe Gre
Tanja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tzegar
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beitrge: 32
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:24    Titel: Re: Polizei machtlos - wer soll dann helfen? Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
tzegar hat folgendes geschrieben::
Die Tochter (6) hat gesehen, wie er der Mutter den Stinkefinger zeigt und ihn sich provokativ in den Mund steckt und wie er der Mutter auflauert.
leider zhlt sie nicht als Zeugin und er darf weiter Angst verbreiten.


Die Tochter zhlt nicht als Zeugin? Warum nicht?

Und warum hat nur die Tochter, aber die Mutter nichts gesehen?


Bei der Tochter sagen sie, dass sie zu klein ist und die Mutter zhlt irgendwie nie. Auch nicht, als er ihr aufgelauert und nachgesprintet ist. Die Polizei will erwachsene zeugen, die nicht zur Familie gehren!
_________________
Liebe Gre
Tanja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:28    Titel: Re: Polizei machtlos - wer soll dann helfen? Antworten mit Zitat

tzegar hat folgendes geschrieben::
Die Polizei will erwachsene zeugen, die nicht zur Familie gehren!


Die Prfung der Glaubwrdig- und Glaubhaftigkeit von Zeugen gehrt m.W. nicht in die Kompetenz der Polizei.

Was sagt die Staatsanwaltschaft?
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Na Moment mal!!! Was die Polizei WILL und wen sie zu akzeptieren hat, das sind 2 paar Schuhe.
Nach oben
tzegar
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beitrge: 32
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Bisher kam noch nichts bei der Staatsanwaltschaft an, bzw. keinerlei Nachfrage von der Staatsanwaltschaft.
Die Polizei nimmt ja alles nur auf und sagt dann aber, dass es ja keine Zeugen geben wrde.
_________________
Liebe Gre
Tanja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 25.11.08, 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Dann wird es hchste Zeit, mit allen Anzeigen und Beweisen zur Staatsanwaltschaft zu gehen und die Dinge dort vorzubringen!

Eine Anzeige kann nmlich auch direkt bei der Staatsanwaltschaft gemacht werden.
Nach oben
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 25.11.08, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

tzegar hat folgendes geschrieben::
Bisher kam noch nichts bei der Staatsanwaltschaft an, bzw. keinerlei Nachfrage von der Staatsanwaltschaft.
Die Polizei nimmt ja alles nur auf und sagt dann aber, dass es ja keine Zeugen geben wrde.

Wenn bisher noch nix bei der Staatsanwaltschaft angekommen ist, knnte das bedeuten, das die Polizei noch ermittelt oder aber hmm... keine Ahnung. Denn selbst wenn es keine Zeugen geben wrde, darf die Polizei kein Verfahren einstellen! Das darf m.W. nur die Staatsanwaltschaft.
Nach oben
tzegar
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beitrge: 32
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

So jetzt:
Termin bei der Polizei mit allen Notizen Ende der Woche!!!

Hoffentlich geht es dann mal weiter

Danke euch fr eure Tipps!!!
_________________
Liebe Gre
Tanja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

anzeige kann man auch bei der staatsanwaltschaft aufgeben u. da die polizei die anzeige schriftlich aufnimmt - immer erst gegenlesen bevor man unterschreibt, sollte ein teil fehlen (das kind als zeuge) wrde ich nicht unterschreiben u. bitten das das gendert werden soll.
_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 27.12.08, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Leider hat die Polizei nicht das Personal um Ihre Sachwerte ausreichend zu bewachen. Engagieren Sie doch mal einen Detektiv. Kostest zwar Geld, aber..... Vielleicht hilft ja sogar Anwalt Lenen mit seinen tollen Ermittlern. Der kostet vielleicht sogar gar nicht, wenn das Fernsehen Ihre Geschichte fr interessant befindet.
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Polizeirecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.