Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Rechte in der Ausnchterungszelle?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rechte in der Ausnchterungszelle?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Polizeirecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DanielB
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beitrge: 1056

BeitragVerfasst am: 03.01.09, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Volker13 hat folgendes geschrieben::
Wie sieht es den zum Beispiel aus, mit der berprfung des Blutalkoholgehaltes im Zusammenhang mit der Prfung der Hafttauglichkeit durch einen Arzt?

Ohne jetzt in Gewahrsamsordnungen geschaut zu haben, gehe ich eigentlich nicht davon aus, dass die erforderlich ist, wenn nicht begrndete Zweifel an der Gewahrsamsfhigkeit bestehen. Um der ganzen Sache, wenn man sich das ganze nicht erklren kann, auf den Grund zu gehen, kann man die Polizei auch mal unter Berufung auf das NRW-Verwaltungsverfahrensgesetz auffordern, ihre Manahmen vom Betreten der Wohnung, ber das Fesseln bis zur Ingewahrsamnahme und die Behandlung im Gewahrsam schriftlich zu besttigen und zu begrnden. Den Vorgang rechtlich prfen zu knnen, drfte als berechtigter Anlass ausreichen. Das mte aber relativ zgig nach dem Vorfall beantragt werden ("unverzglich" = ohne schuldhafte Verzgerung).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr merkwrdiger "Fall". Vielleicht auch die Rache der Nachbarn? "Wir ham da Hilferufe gehrt und pltzlich war alles stil..."

Ich denke auch dass eine Ausnchterungszelle kein Hotel ist aber schon zum Eigennutz der Beamten sollte Trinkwasser zur Verfgung stehen. Bei Alkoholkonsum gibt es einen hheren Wasserbedarf des Krpers und vor allem bei leicht untergewichtigen Frauen reichen da wenige Stunden ohne Wasser fr einen Kreislaufkollaps. Bei Nahrung sieht das wohl anders aus, da Zuckerkranke sich nicht so hufig vollaufen lassen und wenn dann ist wohl sowieso ein Arzt ntig.
Eine NAcht ohne Decke wird wohl kaum nachhaltig die Gesundheit schdigen, ist aber sicher Schikane.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 10.01.09, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich gibt es schon was zu trinken. Und eigentlich gibt es auch eine Decke.







Wie aber gesagt wurde darf man Gefangenensammelstellen bei Demos nicht mit der Zell auf dem Revier verwechseln.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Polizeirecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.