Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Minderjhriger (?) erffnet Bordell
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Minderjhriger (?) erffnet Bordell

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Truthahn029
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beitrge: 1103
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 21:17    Titel: Minderjhriger (?) erffnet Bordell Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe mal davon gehrt, dass ein Gymnasiast sich selbststndig machte, indem er ein Bordell erffnete. Ob der Schler damals noch minderjhrig war wei ich nicht, ich habe schon gegoogelt, aber leider nichts gefunden, wenn jemand auch mal von diesem Fall gehrt hat und etwas im Internet dazu gefunden hat, wre ich fr eine Antwort sehr dankbar!

Gru


PS: Nein, ich mchte mich nicht selbststndig machen...

_________________
Bitte tragen Sie zum Schutz der Umwelt bei, indem Sie auf meine grnen Punkte klicken und mich positiv bewerten! Die nchsten Generationen werden Ihnen dankbar sein! Christmassmilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann es mir nur sehr schwer vorstellen.
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karsten
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.11.2004
Beitrge: 9688
Wohnort: Mnchen

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ist das nicht ein Gewerbe, wie jedes Andere auch? Braucht man dafr bestimmte Voraussetzungen? Was ist da eigentlich das Problem?
_________________
Es heit Frist, nicht Frits, auch nicht First, sondern Frist, Frist, Frist, Frist, Frsit... Ich lern's nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Minderjhrige sind beschrnkt geschftsfhig und werden die Zustimmung der Personensorgeberechtigten oder des Vormundschaftsgerichts bentigen. Dabei spielt die Art des Gewerbes zunchst erstmal keine Rolle. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rettich
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 1053
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Alerdings stellt sich die Frage, ob der minderjhrige Geschftsinhaber - eine Erlaubnis des Vormundschaftsgerichts zum Gewerbebetrieb unterstellt - seine eigenen Geschftsrume berhaupt betreten drfte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

rettich hat folgendes geschrieben::
Alerdings stellt sich die Frage, ob der minderjhrige Geschftsinhaber - eine Erlaubnis des Vormundschaftsgerichts zum Gewerbebetrieb unterstellt - seine eigenen Geschftsrume berhaupt betreten drfte.
Hier greift dann das Jugendschutzgesetz. Und nach diesem Gesetz ist Kindern und Jugendlichen der Aufenthalt an jugendgefhrdenen Orten "selbstverstndlich" nicht zu gestatten. Winken

Aber dies knnte dann sicher ein "angestellter volljhriger Geschftsfhrer" erledigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Truthahn029
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beitrge: 1103
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Genau um die Tatsache, dass das Vormundschaftsgericht zustimmen musste ging es dabei. Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, es kann auch sein, dass der Schler gerade 18 geworden ist und daher keine Genehmigung mehr gebraucht hat...
_________________
Bitte tragen Sie zum Schutz der Umwelt bei, indem Sie auf meine grnen Punkte klicken und mich positiv bewerten! Die nchsten Generationen werden Ihnen dankbar sein! Christmassmilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Hier greift dann das Jugendschutzgesetz. Und nach diesem Gesetz ist Kindern und Jugendlichen der Aufenthalt an jugendgefhrdenen Orten "selbstverstndlich" nicht zu gestatten. Winken

Drfen Minderjhrige eigentlich zum Beispiel in der Kneipe der Eltern nach den Sperrzeiten noch mitarbeiten?
Was ist, wenn der Vater ein Bordell fhrt?
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Gammaflyer hat folgendes geschrieben::
...
Drfen Minderjhrige eigentlich zum Beispiel in der Kneipe der Eltern nach den Sperrzeiten noch mitarbeiten?
Was ist, wenn der Vater ein Bordell fhrt?

Na, da wrde ich dann mal in das Jugendarbeitsschutzgesetz schauen und ferner knnte dies eine Frage einer mglichen Kindeswohlgefhrdung werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
0Klaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2595

BeitragVerfasst am: 18.01.09, 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Na, da wrde ich dann mal in das Jugendarbeitsschutzgesetz schauen


Dieses Gesetz gilt nicht
1.fr geringfgige Hilfeleistungen, soweit sie gelegentlich
b)auf Grund familienrechtlicher Vorschriften,
erbracht werden

1619 BGB Dienstleistungen in Haus und Geschft
Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehrt und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Krften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschft Dienste zu leisten.
_________________
mfg
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 19.01.09, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo OKlaus,

das Jugendschutzgesetz ist aber eine Hilfe im Kontext zu 1666 BGB, auch wenn es den 1619 gibt. Winken

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.