Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Aufbewahrungsfrist f. Grundschuldurkunde?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Aufbewahrungsfrist f. Grundschuldurkunde?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beitrge: 385

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 10:56    Titel: Aufbewahrungsfrist f. Grundschuldurkunde? Antworten mit Zitat

Wie lange ist die Aufbewahrungsfrist fr die Bank (als Sicherungsnehmer) fr eine Grundschuldurkunde, nachdem die gesicherten Forderungen erledigt ist und der Sicherungsgeber von der Flligkeit des GS-Rckgewhranspruchs Kenntnis erlangt hat?

Danke im Voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

der Sicherungsgeber hat ein Recht auf Lschung der GS und der hierzu notwendigen bergabe des Grundschuldbriefes nach Erledigung der Forderung. Dies erfolgt durch Lschungsbewilligung oder Abtretungserklrung (je nach Kundenwunsch) der Bank in notarieller Form.

In einigen Fllen besteht der Wunsch des Kunden, die GS nicht zu lschen, sondern fr knftige Kredite eingetragen zu lassen. Ein Recht darauf hat der Kunde nicht. Wenn die Bank das nicht will, erteilt sie Lschungsbewilligung und schickt die Unterlagen an den Kunden und gut ist.

Jedoch liegt es natrlich auch im Interesse der Bank, den Kunden dadurch zu binden, dass die Grundschuld erhalten bleibt. Wenn die Bank also einem Fortbestand der Grundschuld zustimmt, muss sie auch die entsprechenden Urkunden aufbewahren.

Dies macht fr Kunde und Bank nur Sinn, wenn eine neue Kreditaufnahme zumindest mittelfristig denkbar ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beitrge: 385

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit, so gut. Was aber wenn der Kunde/SG trotz mehrfacher Aufforderung das Rckgewhrschuldverhltnis nicht durch Wahl der Alternative und entsprechender Annahme beendet und die Grundschuld auch nicht als Vorratsgrundschuld dienen soll?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wrde als Bank hier im mutmalichen Kundeninteresse eine Lschungsbewilligung erteilen und dem Kunde diese und den Grundschuldbrief zustellen. Ob der Kunde die Lschung eintragen lsst oder nicht, ist dann sein Bier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beitrge: 385

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 08:06    Titel: Antworten mit Zitat

Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.