Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Vorbestraft! Mglichkeit Soldat auf Zeit zu werden?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Vorbestraft! Mglichkeit Soldat auf Zeit zu werden?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
orestes
Gast





BeitragVerfasst am: 31.12.08, 15:02    Titel: Vorbestraft! Mglichkeit Soldat auf Zeit zu werden? Antworten mit Zitat

Hallo,
leider bin ich vorbestraft, meine Strafe "luft" erst 2010 ab, dann bin ich leider schon zu alt um Zeitsoldat zu werden.
Habe ich auch so die Mglichkeit oder kann ich mir doe Mhe mit der Bewerbung etc. sparen.
Vielen Dank!
Nach oben
kdM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.09.2004
Beitrge: 3223
Wohnort: Raum Flensburg-Regensburg

BeitragVerfasst am: 31.12.08, 15:29    Titel: Re: Vorbestraft! Mglichkeit Soldat auf Zeit zu werden? Antworten mit Zitat

orestes hat folgendes geschrieben::
Hallo,
leider bin ich vorbestraft, meine Strafe "luft" erst 2010 ab, dann bin ich leider schon zu alt um Zeitsoldat zu werden


Als Soldat auf Zeit beziehungsweise Soldatin auf Zeit kann eingestellt werden, wer:

* den Hauptschulabschluss oder einen vergleichbaren Bildungsabschluss hat.
* im Besitz der deutschen Staatsangehrigkeit im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes die Bereitschaft zeigt, jederzeit fr die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne unseres Grundgesetzes einzutreten,
* charakterlich, geistig und krperlich fr den Dienst in der Bundeswehr geeignet ist,
* nicht vorbestraft ist,
* keine unverhltnismig hohen Schulden hat,
* die Vollzeitschulpflicht erfllt hat,
* am Tage der Einstellung das 17. Lebensjahr vollendet (unter 18 ist das schriftliche Einverstndnis der gesetzlichen Vertreter erforderlich) und das 32. Lebensjahr noch nicht vollendet hat,
* zur Teilnahme an Auslandseinstzen der Bundeswehr bereit ist und dies schriftlich erklrt,
* und an einen entsprechenden Einstellungstest an einem Zentrum fr Nachwuchsgewinnung beziehungsweise der Offizierbewerberprfzentrale erfolgreich teilgenommen hat.

orestes hat folgendes geschrieben::

Habe ich auch so die Mglichkeit oder kann ich mir doe Mhe mit der Bewerbung etc. sparen.
Vielen Dank!

Vielleicht nicht bei der Bundeswehr, aber bei anderen uniformierten Einheiten gibt es immer eine Mglichkeit, in Uniform nach Afghanistan, in den Kosovo, in den Tschad, oder an die Elfenbeinkste zu kommen - klick mal hier.
_________________
Ich habe zu keiner Zeit krperliche Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in irgendeiner Form angewandt. Die ein oder andere Watschn kann ich nicht ausschlieen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 31.12.08, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hier msste man zunchst einmal wissen, wegen welchem Delikt eine Vorstrafe vorliegt.

In dem Bewerbungsbogen(google) sind bereits Straftaten aufgefhrt, die zwingend ein Einstellungshindernis darstellen.

Wird in dem Fragebogen die Frage nach Vorstrafen mit ja beantwortet, so wird automatisch eine uneingeschrnkte Einsicht in das Bundeszentralregister angefordert, ggf. Einsicht in die Strafakte beantragt.

Diese Strafakte wird dann dem Rechtsberater vorgelegt. Es kann also sein, dass die Vorstrafe als solches keinen einstellungshinderungsgrund darstellt. Gleichwohl ist damit aber auch die Prfung der charakterlichen Eignung verbunden.

Bei gewissen Straftaten wie Betrug etc. wird die ch. Eignung zu verneinen sein. Dies auch vor dem Hintergrund der derzeit hohen Bewerberlage in den einzelnen Geburtsjahrgngen.

Es kommt halt wie immer auf den Einzelfall an. Ein Versuch ist es ja wert. Zumindest kann man sich im Nachhinein nicht selbst den Vorwurf machen, es nicht versucht zu haben.

Die von kdm genannten Einstellungsvoraussetzungen treffen jedoch nur fr die Laufbahngruppe der Mannschaften zu.

Fr die Laufbahngruppe der Unteroffiziere ist die mittlere Reife oder aber der Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung notwendig.
Nach oben
orestes
Gast





BeitragVerfasst am: 01.01.09, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Kann man diesen Bewerbungsbogen irgendwo einsehen?
Ich wurde veruteilt wegen Betrug und Diebstahl.
Nach oben
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 01.01.09, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ja bei google
Nach oben
orestes
Gast





BeitragVerfasst am: 01.01.09, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Danke habe ich gefunden.
Na dann werde ich mein Glck einmal versuchen.
Nach oben
Idunn
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beitrge: 18
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war letzte Woche beim Wdb im KWEA und hab an einer Veranstaltung ber die Offizierslaufbahn teilgenommen, bei der der Wdb sagte, dass es darauf ankommt, was man begangen hat. Er folgendes Beispiel: "Wenn man mit 12 mal 'n Snickers in Tanke geklaut hat, dann ist es nicht so schlimm wie mit 16 jemanden erschlagen zu haben."

Ich wrde dir (ich nehme mal an, dass wir ca. im gleichen Alter sind) raten, dich mit dem nchsten KWEA in Verbindung zu setzen und da einen Termin mit 'nem Wdb zu vereinbaren (geht meist schneller, wenn man zu einer bestimmten Veranstaltung eingeladen wird, weil danach Termine vereinbart werden knnen). Wehrdienstberater begleiten dich whrend deiner ganzen Laufbahplanung und knnen dir da auch helfen. Nur niemals anmelden und nur die halbe Wahrheit sagen.


lg, Idunn
_________________
Together for always
And never apart,
Maybe in distance
But never in heart!

I love my soldier serving in Iraq!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 31.01.09, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Idunn hat folgendes geschrieben::
Er folgendes Beispiel: "Wenn man mit 12 mal 'n Snickers in Tanke geklaut hat, dann ist es nicht so schlimm wie mit 16 jemanden erschlagen zu haben."

Was u.a. damit zusammenhngen drfte, dass man mit 12 noch nicht schuldhig ist.
Nach oben
Idunn
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beitrge: 18
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Eierhahn hat folgendes geschrieben::
Idunn hat folgendes geschrieben::
Er folgendes Beispiel: "Wenn man mit 12 mal 'n Snickers in Tanke geklaut hat, dann ist es nicht so schlimm wie mit 16 jemanden erschlagen zu haben."

Was u.a. damit zusammenhngen drfte, dass man mit 12 noch nicht schuldhig ist.


Das hab ich mir in dem Moment auch gedacht, aber ich denke, es ging ihm ums Prinzip. Mit den Augen rollen
_________________
Together for always
And never apart,
Maybe in distance
But never in heart!

I love my soldier serving in Iraq!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Wehrrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.