Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Pferd bei Diebstahl Tier oder Gegenstand?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Pferd bei Diebstahl Tier oder Gegenstand?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mr. X
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 06.05.08, 17:40    Titel: Pferd bei Diebstahl Tier oder Gegenstand? Antworten mit Zitat

Was ist eigentlich wenn ein Pferd geklaut wird?
Gilt es dann vor Gericht immernoch als Gegenstand?
Was erwartet jemanden etwa, bei einer Verurteilung, wenn er ein Pferd im Wert von (Beispiel) 5.000 klaut?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 06.05.08, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Das brgerliche Gesetzbuch hat folgendes geschrieben::
90a Tiere

Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschtzt. Auf sie sind die fr Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist.

Ich gehe also davon aus, dass man auch Tiere i.S.d. Strafgesetzbuches stehlen kann.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wildfang Maja
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 03:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wre der Meinung Gegenstand.
Der wert rechnet sich meist aus Ausbildung -> Turniererfolge/ Zuchterfolge/ Deckerfolge etc. und einen bestimmten Grundwert zusammen.
Ansonsten ist ein Pferd eine Ware und wenn es zum Schadensersatz kommt gibt es ein Gutachten was sich meist auf den aktuellen Schlachtpreis bezieht, es sei denn das Pferd hat schon Erfolge in Zucht oder Turnier vorzuweisen.
Den ideellen Wert bekommt man nicht erstattet.

Eine bekannte von mir hat damals fr ihren gestohlenen Friesenhengst auch nur 800 Schlachtpreis vom Angeklagten bekommen. Trotz einspruch, dass das Tier weiter ausgebildet war. Doch wie sollte sie dass beweisen, da sie ihn selbst ausgebildet hatte und er nix erreicht oder gewonnen hatte ?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 07:25    Titel: Antworten mit Zitat

Werden Pferdediebe nicht gehenkt?

ach nee........das war ja zu einer anderen Zeit, an einem anderen Ort
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aileen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beitrge: 458

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 08:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Werden Pferdediebe nicht gehenkt?

Finger abhacken Smilie))))

Nee, mal ernsthaft. In dem Falle drfte das Pferd als Sache behandelt werden.

Spielt aber eigentlich keine Rolle, denn Diebstahl ist Diebstahl.
Ist ja kein "Horsenapping" oder so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.