Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Guthaben-Konto , Glubiger pfndet, Bank kndigt,...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Guthaben-Konto , Glubiger pfndet, Bank kndigt,...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rastatt1956
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.11.2006
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 18.11.08, 16:45    Titel: Guthaben-Konto , Glubiger pfndet, Bank kndigt,... Antworten mit Zitat

Hallo,

die stdtische sparkasse erffnet ein "guthabenkonto"; kontoinhaber ist negativ in der schufa. das "guthaben-konto" wird zuerst verweigert, dann aber mit hinweis auf die selbstverpflichtung der banken,.... erffnet. luft ohne probleme 15 monate.
Hartz-IV, gerichtsvollzieher, ev und dann eine kontopfndung.
AG erteilt pfndungsschutz, nun pfndet die rtliche stadtverwaltung trotz ratenvereinbarung.
rtliche bank kndigt nun girokonto. nach deren agb's wre das o.k. wo ist aber der sinn, wenn ein schuldner ja nur noch dieses guthabenkonto haben kann?
Arge zahlt auch ber die Post, aber 400-Euro-Job geht nicht ohne bankverbindung.
Ausweichsmglichkeit an freunde etc. nicht mglich.
welche guten ratschlge gibt es hier?
K der sparkasse gerade 4 tage alt - habe so lange gebraucht, um mich abzureagieren,
danke fr tipp's,
lg und schnen abend,
peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die Selbstverpflichtung der Banken, Girokonten fr jedermann anzubieten, besteht nur unter bestimmten Bedingungen. Eine davon ist, dass das Konto tatschlich zur Nutzung bereitsteht. Ist das Konto gepfndet, kann es nicht genutzt werden. Dies ist ein Kndigungsgrund.

Hintergrund ist aber ein anderer: Die Bank legt bei diesen Konten drauf und ist daher nicht an diesem "Geschft" interessiert. Sie nutzt daher jede Gelegenheit, sich von diesen Kunden zu trennen.

Hier wrde ich zunchst einmal ein Gesprch mit der Bank empfehlen in dem der Kndigung mit dem Argument widersprochen wird, die Pfndung sei ja wieder weg und das Konto nutzbar. Wenn das nicht fruchtet: Jede andere Bank muss ja auch ein Jedermann-Konto neu aufmachen. Und ein neues Konto ist am Anfang ja nicht gepfndet...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Karsten11 hat folgendes geschrieben::
Jede andere Bank muss ja auch ein Jedermann-Konto neu aufmachen.


Nach der Selbstverpflichtung mu sie das, aber rechtlich durchsetzen lsst sich das grundstzlich nicht.

--> http://de.wikipedia.org/wiki/Jedermann-Konto
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beitrge: 385

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

In Berlin u. U. wohl schon: LG Berlin vom 08.05.2008, Az.: 21 S 1/08 (WM 2008, 1825 ff.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
arthurius
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 15.11.2008
Beitrge: 20

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Karsten11 hat folgendes geschrieben::
andere Bank muss ja auch ein Jedermann-Konto neu aufmachen. Und ein neues Konto ist am Anfang ja nicht gepfndet...
Die Realitt sieht aber so aus, da die Bank erst mal nach Schufa-Eintrgen sucht. Findet sie solche, verweigert die Bank die Erffnung JEDWEDEN Kontos.
Die "Lsung" (bei einer vorraussichtlich jahrelangen Schuldengeschichte) ist m.E. nur die "Privatinsolvenz".
Dann sieht die Bank einen Eintrag bei der Schufa der (wie soll ich sagen) darauf "hinweist", da keiner der Glubiger mehr das Konto pfnden wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raureither
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beitrge: 31
Wohnort: Unterfranken

BeitragVerfasst am: 24.11.08, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

arthurius hat folgendes geschrieben::
Karsten11 hat folgendes geschrieben::
andere Bank muss ja auch ein Jedermann-Konto neu aufmachen. Und ein neues Konto ist am Anfang ja nicht gepfndet...
Die Realitt sieht aber so aus, da die Bank erst mal nach Schufa-Eintrgen sucht. Findet sie solche, verweigert die Bank die Erffnung JEDWEDEN Kontos.


Irrglaube!
Wenn es so wre, dann htte kein Bankkunde mit einem negativ Eintrag bei der Schufa noch ein Konto! Der Datenabgleich mit der Schufa luft auch wrend der Geschftsverbindung zu Bank. Nach Ihrer Aussage knnten die Banken solche "faul gewordenen Eier" einfach aus sondieren! So luft es ganz sicher nicht!
Die durch die Schufa bermittelte Information enthlt einen Score-Wert auf den sich die Bank bezieht. Dieser Wert sagt aus wie negativ oder positiv jemand durch bermittlungen an die Schufa aufgefallen ist. Immerhin sammelt die Schufa nicht nur Negativ-Informationen, das sollte aber mitlerweile bekannt sein!
Tatschliche Kriterien zur Verweigerung eines Kontos gleich welcher Art im Bezugnahme auf die Schufabermittlung sind:
- Verweise auf Haftbefehle
- Konten in Abwicklung
- Eintrag in ffentliche Schuldnerlisten

arthurius hat folgendes geschrieben::

Die "Lsung" (bei einer vorraussichtlich jahrelangen Schuldengeschichte) ist m.E. nur die "Privatinsolvenz".
Dann sieht die Bank einen Eintrag bei der Schufa der (wie soll ich sagen) darauf "hinweist", da keiner der Glubiger mehr das Konto pfnden wird.


So einen Bldsinn hab ich hier schon lange nicht mehr gelesen!
Punkt 1: Wer verspricht denn der Bank das der Privatinsolvent seine Wohlverhaltensphase bersteht???
Die Tatsache das in der Schufa die Privatinsolvenz auf taucht ist schlicht und ergreifed absolut uninteressant fr die Beurteilung einer zuknftigen Geschftsbeziehung!
Bevor jemand so weit ist in die Privatinsolvenz zu gehen, hat er nicht nur ein Girokonto oder Kredit in Abwicklung den eine oder mehrere Banken ab geschrieben haben. Dieser/Dieses steht dann selbstverstndlich in der Schufa als abgeschrieben mit Wert des Abschreibungsbetrages.

Das absolut einzige was die Bank veranlasst eine Geschftsbeziehung mit solchen Klientel ein zu gehen oder aufrecht zu erhalten ist schlicht und ergreifend "Ehrlichkeit", "Freundlichkeit" und "Kommunikation"
Das sind im brigen auch zu 100% die Grnde warum die Bank einem Negativ- oder Abschreibungskunden das Konto kndigt. Entweder der Betroffene meldet sich nicht mehr trotz Lastschrifteingngen und fehlender Kontodeckung und unzhligen Anschreiben der Bank oder es werden Unwahrheiten verbreitet um die Bank hin zu halten oder man pbelt einfach frech den Bankangestelten an weil das Konto gepfndet ist obwohl die Hausbank niemals Pfndungsglubiger sein kann!

An den Treadersteller:
Gehen sie ohne Hintergedanken an den Schalter und schildern Sie Ihre Situation, reden sie offen, ehrlich und freundlich mit dem Bankangestellten. Sie werden feststellen das es vllig egal ist was in der Schufa steht. Im Gegenteil man wird auch offen, ehrlich und freundlich auf Sie zu gehen und sogar Mglichkeiten auf zeigen wie man finanzielle Engpsse beseitigen oder Pfndungen in einen ruhenden Status bringen kann.
Mit gleichen Auftreten und gutem Willen ist es auch ein leichtes ein neues Konto auf Guthabenbasis zu erffnen (jede Bank bietet diese Mglichkeit der Kontofhrung).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rastatt1956
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.11.2006
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Danke an Alle.
Die Pfndungen sind nicht weg, lediglich der auf meinen Antrag hin wurde fr den Privatglubiger alle auf das Konto eingehende Gutschriften bis 999 unpfndbar erklrt.
Die rtliche Sparkasse hat auf meinen Antrag hin ebenfalls nun Eingnge bis 999 fr "geschtzt" erklrt, der Banksachbearbeiter, welcher nicht am Schalter anzutreffen ist sondern "irgend wo in den Bro`" ist nicht bereit, zu diskutieren.
Ich habe jetzt bei der Stadt auf Rcknahme der Pfndung gedrungen, da diese meiner Ansicht nach "rechtswidrig" und gegen Treu und Glauben verstt, denn es gibt eine schriftliche Mitteilung des GV, dass auf sein Dienstkonto zu bezahlen ist und dies wurde von mir nachweislich so bezahlt.
Die Stadt b ehauptet, keinerlei Zahlung erhalten zu haben.
Ich gehe mal davon aus, dass die Stadt noch diese Woche reagieren wird.

Das Konto kostet mich jeden Monat 7,00 zuzglich Gebhren fr jede berweisung.
Wenn ich bei einer anderen Bank ein Konto erffnen knnte, wrde dies ja auch gekndigt, denn die Glubiger htten dann hier das Recht auf ergnzenden eV hinsichtlich neuer Bankverbindung.
Vielleicht fllt Euch noch was ein, dennoch vorerst vielen Dank.
Lg
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2006
Beitrge: 5309
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Karsten11 hat folgendes geschrieben::
Hintergrund ist aber ein anderer: Die Bank legt bei diesen Konten drauf
Warum? Sind diese Konten fr die Bank aufwndiger als normale Girokonten?
_________________
Recht ist interessant, aber sehr umfangreich; bin kein Fachmann

"Wenn ich schon lge, dann am liebsten indem ich ausschlielich die Wahrheit sage."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

I-user hat folgendes geschrieben::
Karsten11 hat folgendes geschrieben::
Hintergrund ist aber ein anderer: Die Bank legt bei diesen Konten drauf
Warum? Sind diese Konten fr die Bank aufwndiger als normale Girokonten?


ja. Vor allem aber sind die Ertrge geringer.

Zunchst die Kosten: Die (kalkulatorischen) Kosten hngen primr davon ab, wie viel Arbeitszeit die jeweiligen Diensleistungen binden, die der Kunde beansprucht. Aufwndig sind hier also keine weitgehend automatisierten Transaktionen wie Kartenzahlungen, Lastschriften oder Elektronik Banking. Aufwndig sind Bartransaktionen und beleghafte Zahlungsverkehrsauftrge. Dies kommen bei Jedermannkonten berproportional vor. Darber hinaus gibt es Sachverhalte, die arbeitsintensiv sind und fast nur bei Kunden geringer Bonitt vorkommen: telefonische oder persnliche Kontostandsabfragen (ist das geld schon da?), Lastschriftrckgaben und Pfndungen. Diese Dienstleistungen drfen nicht gesondert in Rechnung gestellt werden.

Wichtiger sind aber die Ertrge. Bei einem "normalen" Konto kalkuliert die Bank wie folgt (Zahlen sind Beispiele, aber realistische Beispiele):
* Kontofhrungspauschale: 5 p.M = 60 p.A.
* (unverzinstes) Guthaben im Durchschnitt 2000 ; Marge 3 % = 60 p.A.
* Dispo: 6000 , davon im Schnitt 1/3 in Anspruch genommen = 2000 Dispo, Marge: 8 % = 160 p.A.

Macht zusammen Ertrge von 280 p.A. Hinzu kommen Ertrge aus anderen Produkten, die man dem Kunden verkaufen kann, weil er eben sein Girokonto bei der Bank hat.

Beim Jedermannkonto sieht die Sache anders aus:
* Kontofhrungspauschale: 5 p.M = 60 p.A.
* (unverzinstes) Guthaben im Durchschnitt 500 ; Marge 3 % = 15 p.A.
* Dispo: entfllt

Macht zusammen Ertrge von 75 p.A. Hinzu kommen keine Ertrge aus anderen Produkten, da der Kunde kein Geld zum Anlegen hat und er aus Bonittsgrnden keine Kredite bekommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derblacky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beitrge: 1243
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Karsten11 hat folgendes geschrieben::

* (unverzinstes) Guthaben im Durchschnitt 500 ; Marge 3 % = 15 p.A.


500 Euro Durchschnittsguthaben Geschockt

Ich kenn das aus meiner Filialzeit, das am 1. des Monats ne grosse Schlange am Schalter stand, und dieses Clientel ihr Konto bis auf wenige Pfennige leergerumt haben.

Wenn man Ertrge und Kosten gegenberstellt bleiben da i.d.R. Negativertrge.

Tschau
Majo
_________________
Wer kmpft, kann verlieren. Wer nicht kmpft, hat schon verloren (B. Brecht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2006
Beitrge: 5309
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die Erklrungen. Statistisch gesehen mag das stimmen. Aber ich denke, normale Girokonten fr Studenten/Schler der Bank noch weniger bringen:

* Kontofhrungsgebhren inkl. berweisungen: 0
* unverzinstes oder gering verzinstes Guthaben: durchschnittlich 300, weil "berflssiges" Geld, soweit vorhanden, auf ein Tagesgeldkonto umgelegt wird. 3% davon sind 9 /Jahr.
* Dispo: Sogar wenn vorhanden, wird kaum genutzt, weil es viel Zinsen kostet und solche Leute wenig Geld haben.

Summe: bis ca. 10-15 pro Jahr

Gut, Kontostand knnen die meisten Leute am Automaten oder im Internet abfragen.
Ob die Bank das lieber hat als Jedermannskonten?
_________________
Recht ist interessant, aber sehr umfangreich; bin kein Fachmann

"Wenn ich schon lge, dann am liebsten indem ich ausschlielich die Wahrheit sage."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bob Loblaw
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.06.2007
Beitrge: 1258

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Schler/Studenten haben noch Potential. Denen kann man in Zukunft evtl. einiges aufschwatzen. An einer "Schufa-Leiche" kann man nichts mehr verdienen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pantau
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 28.11.2008
Beitrge: 25

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Raureither hat folgendes geschrieben::
Irrglaube!
Wenn es so wre, dann htte kein Bankkunde mit einem negativ Eintrag bei der Schufa noch ein Konto! Der Datenabgleich mit der Schufa luft auch wrend der Geschftsverbindung zu Bank. Nach Ihrer Aussage knnten die Banken solche "faul gewordenen Eier" einfach aus sondieren! So luft es ganz sicher nicht!
Genau so ist es bei mir aber gelaufen.
Jedesmal ging der/die Die Sachbearbeiter(in) mal eben nach den Schufaeintrgen schauen, kam zurck und es wurde kein Konto eingerichtitet. Nicht mal ein Girokonto.

Nicht dass ich ein Problem damit htte, aber "Verweise auf Haftbefehle" stehen in der Schufa?

arthurius hat folgendes geschrieben::
So einen Bldsinn hab ich hier schon lange nicht mehr gelesen!
Punkt 1: Wer verspricht denn der Bank das der Privatinsolvent seine Wohlverhaltensphase bersteht???
Naja, auch da habe ich gegenteiliges erfahren - sonst htte ich jetzt kein Konto.

Zitat:
Entweder der Betroffene meldet sich nicht mehr trotz Lastschrifteingngen und fehlender Kontodeckung und unzhligen Anschreiben der Bank oder es werden Unwahrheiten verbreitet um die Bank hin zu halten oder man pbelt einfach frech den Bankangestelten an weil das Konto gepfndet ist obwohl die Hausbank niemals Pfndungsglubiger sein kann!
Das klingt jetzt fast wie ein Vorwurf - wie ein unbegrndeter natrlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
360blind
Interessierter


Anmeldungsdatum: 11.02.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 11.02.09, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Tip: schau mal unter AZ 4 U 196/07 OLGKarlsruhe vom 26.06.08
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 11.02.09, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das Urteil hat Potential, sehr lange durch die Verbraucherschutzforen zu geistern. Der Leitsatz gibt zunchst fr die meisten Bankkunden nichts her:

Zitat:
Kontenpfndungen knnen die Kndigung des Girokontos durch eine Sparkasse nicht ohne weiteres rechtfertigen, wenn die Sparkasse sich in einer Sondervereinbarung Guthabenkonto - zu Gunsten des Kunden - nur bestimmte eingeschrnkte Kndigungsmglichkeiten vorbehalten hatte.


Also auf Deutsch: Die Sparkasse hat sich selbst im konkreten Fall das Kndigungsrecht per Vertrag ausgeschlossen. Ich bin sicher, dass die meisten anderen Banken solche Regelungen nicht haben. Und wenn, dann werden sie sie aufgrund des Urteils anpassen.

Das Urteil selbst gibt also eigentlich nichts her. Aber Obiter Dictum fgt das Gericht dem Leitsatz hinzu:

Zitat:
Es spricht zudem Manches dafr, dass aus verfassungsrechtlichen Grnden eine Sparkasse einen Girovertrag bei Kontenpfndungen nicht ohne weiteres kndigen kann.


Das das Bundesverfassungsgericht manchmal Grundrechte erfindet, sind wir ja gewohnt. Aber einem OLG steht das imho nicht zu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.