Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Befrderungspflicht fr Schulkinder
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Befrderungspflicht fr Schulkinder

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verwaltungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Knoppers
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.02.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 11.02.09, 12:55    Titel: Befrderungspflicht fr Schulkinder Antworten mit Zitat

Guten Morgen.
Ich habe eine Frage. Gibt es eine Befrderungspflicht fr Schulbussfahrer?
Meine Tochter (7 Jahre alt, und geht zur Grundschule, 2.Klasse) wurde vor kurzem aus dem Bus geschickt mit der Begrndung:" Deine Hose ist dreckig, ich nehm dich so nicht mit". Sie hat eine Schlaghose angehabt. Die ist ein bisschen lnger und wenn es regnet wird die Hose nun einmal nass. Wenn ich jetzt keinen Urlaub gehabt htte und das Auto nicht zu hause gewesen wre, dann msste sie den Weg laufen.
Es sind zwar nur 4 km bis nach Hause, aber den will ich meiner Tochter nicht zumuten.
Auf meine Beschwerde bei der Schulleitung kam nur ein: " Ja, ist in Ordnung. Ich werde es weiterleiten".
Ich wollte eigendlich mit meiner Frage auf Nummer Sicher gehen bevor ich das pershnliche Gesprch mit dem Bussfahrer suche.
MFG Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
0Klaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2595

BeitragVerfasst am: 11.02.09, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wrde das Busunternehmen anschreiben und auf diese Problematik hinweisen. Zum einen ist auf die erhhte Verkehrsgefahr hinzuweisen, wenn das Kind 4 km laufen muss. Zum anderen kann man ein Taxi beauftragen, dass das Unternehmen dann bezahlen muss.

Es besteht eine Befrderungspflicht fr den PNV.

22 PBefG
Der Unternehmer ist zur Befrderung verpflichtet, wenn
1.die Befrderungsbedingungen eingehalten werden,
2.die Befrderung mit den regelmig eingesetzten Befrderungsmitteln mglich ist und
3.die Befrderung nicht durch Umstnde verhindert wird, die der Unternehmer nicht abwenden und denen er auch nicht abhelfen kann.
_________________
mfg
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Knoppers
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.02.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 12.02.09, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Danke schn fr die schnelle Antwort.

mfg Deterding
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verwaltungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.