Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Referendate in der Oberstufe
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Referendate in der Oberstufe

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HendrikL.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beitrge: 247

BeitragVerfasst am: 12.02.09, 22:27    Titel: Referendate in der Oberstufe Antworten mit Zitat

Ist es blich und zugelassen, dass auch noch in der JGSt. 12, Leistungskurs, Referendare teilweise den Unterricht fhren, obwohl die Schler eigentlich von einer fertig ausgebildeten Lehrkraft auf den harten Zentralabi-Stoff vorbereitet werden sollen?

Vielen Dank,
Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anton Reiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.11.2006
Beitrge: 359
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.02.09, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist sowohl blich als auch zugelassen. Es gibt dabei die Mglichkeit, dass Referendare Unterricht unter Anleitung erteilen, aber auch -je nach Ausbildungsstand - "bedarfsdeckenden Unterricht", d.h. eigenverantwortlichen Unterricht.

Wre es anders, gbe es niemals "fertig ausgebildete" Lehrkrfte, jedenfalls nicht in der Oberstufe.

Mit freundlichem Gru
Anton Reiser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HendrikL.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beitrge: 247

BeitragVerfasst am: 12.02.09, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Natrlich verstehe ich die Lehrerseite - aber fr Schler ist das eben nicht immer vorteilhaft...

Vielen Dank fr die Antwort!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anton Reiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.11.2006
Beitrge: 359
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13.02.09, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, bei der Akzeptanz von Unterricht durch Referendare gibt es sicherlich alle mglichen Abstufungen, die aber u.a. auch beinhalten kann, dass manche Lerngruppen einen spteren Wechsel zum eigentlichen Lehrer berhaupt nicht mehr wollen. Aus der eigenen Schulzeit habe ich gelegentlich auch die Erfahrung gemacht, dass Unterricht durch Referendare nach anfnglicher Begeisterung irgendwann zu dem Gefhl fhrte, dass das, was dort durchaus interessant im Unterricht vermittelt wurde, im Hinblick auf das Abi doch nicht alles gewesen sein knnte. Jedenfalls erschienenen mir die Anforderungen durch den Fachlehrer doch hher.

Ich empfehle Gelassenheit. Wegen eines zeitweise durch einen Referendar erteilten (mglicherweise nicht guten) Unterrichtes ist sicherlich noch niemand durch das Abi gerasselt. Sollte es den Schlern doch einmal zu problematisch erscheinen, sollten sie sich behutsam mit dem Referendar darber verstndigen. Ich schreibe bewusst behutsam, weil sich ein Schler (und eigentlich niemand, der es nicht selbst erlebt hat) berhaupt nicht vorstellen kann, unter welchen Zwngen der Vorbereitungsdienst abgeleistet wird, da wirkt zustzlicher Stress durch Schler, die sich beim Fachlehrer oder gar Direktor ber den vermeintlich zu niveaulosen Unterricht beschweren, nicht gerade frderlich.

Mit freundlichem Gru
Anton Reiser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.