Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Pendlerpauschale PLUS Fahrten Wohnung-Arbeitssttte
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Pendlerpauschale PLUS Fahrten Wohnung-Arbeitssttte

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pepto2601
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.02.2009
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 22:19    Titel: Pendlerpauschale PLUS Fahrten Wohnung-Arbeitssttte Antworten mit Zitat

Folgender Sachverhalt:

Ein Arbeitnehmer hat in der Erklrung 2007 Fahrten Wohnung-Arbeitssttte fr 15 Kilometer an 220 Tagen geltend gemacht (wren 990,-). Seinerzeit wurde das natrlich entsprechend der geltenden Rechtslage nicht anerkannt, sondern nur der WK-Pauschbetrag (PB) bercksichtigt.

9 II besagt: Keine Werbungskosten sind die Aufwendungen des Arbeitnehmers fr die Wege zwischen Wohnung und regelmiger Arbeitssttte und fr Familienheimfahrten.

Das Verfassungsgericht hat den ersten Satz stehen gelassen und im zweiten Satz (ist ab dem 21. Entfernungskilometer fr jeden Arbeitstag, an dem der Arbeitnehmer die Arbeitssttte aufsucht, fr jeden vollen Kilometer der Entfernung eine Entfernungspauschale von 0,30 Euro wie Werbungskosten anzusetzen) die 21 Kilometerregelung fr verfassungswidrig erklrt. Es bleibt also dabei, dass Fahrten Whg-AS keine WK sind. (Hier der Text aus der Pressemitteilung: Bis zur gesetzlichen Neuregelung ist die Pauschale des 9 Abs. 2 Satz 2 EStG - vorlufig - ohne die Beschrnkung auf Entfernungen erst ab dem 21. Kilometer anzuwenden)

Der o.g. Stpfl. bekommt nun demnchst seinen genderten Bescheid 07, in dem WK i.H.v. 990,- (volle Pendlerpauschale) ausgewiesen sind.
Nun legt er Einspruch ein und begehrt neben den 990,- zustzlich den WK-PB, da ja der Pauschbetrag fr WERBUNGSKOSTEN gilt, Fahrten Whg-AS jedoch keine WK sind.

Was meint ihr dazu? Dass das FA das ganze nicht akzeptieren kann und wird ist klar. Aber wie rechnet Ihr die Chancen vor dem FG und BH?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Auf Anregung zum Steuerrecht verschoben

Gruss
report
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beitrge: 541

BeitragVerfasst am: 19.02.09, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

wieder so ein Bldsinn - Sie haben wohl Langeweile!

Klagen Sie nur - das wird dazu fhren, dass der Pauschbetrag ganz abgeschafft wird!

Abner das wird auch so lange dauern, dass ich das nicht mehr erlebe!

Ulli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pepto2601
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.02.2009
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 19.02.09, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

ulli hat folgendes geschrieben::
wieder so ein Bldsinn - Sie haben wohl Langeweile!

Klagen Sie nur - das wird dazu fhren, dass der Pauschbetrag ganz abgeschafft wird!

Abner das wird auch so lange dauern, dass ich das nicht mehr erlebe!

Ulli


Warum gleich so aggresiv?

Ich habe eine ganz normale Frage zu den Meinungen anderer Leute gestellt. Kinderbetreuungkosten gehen ja auch neben dem Pauschbetrag, weil diese eben nur "wie" Werbungskosten behandelt werden, genau wie die Fahrtkosten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.02.2009
Beitrge: 691

BeitragVerfasst am: 19.02.09, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Es bleibt nicht nur dabei, dass Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitssttte keine Werbungskosten sind. Es bleibt auch dabei, dass sie in Hhe von 0,30 pro Entfernungskilometer wie Werbungskosten behandelt werden.

Lediglich die Worte "erhht" und "ab dem 21. Entfernungskilometer" wurden durch das Urteil des BVerfG gestrichen, so dass ich nicht erkennen kann, warum auf einmal die Pendlerpauschale neben der Werbungskostenpauschale absetzbar sein sollen.

Eine Behandlung der Pendlerpauschale wie Werbungskosten fhrt doch zum gleichen Ergebnis wie die direkte Einstufung der Pendlerpauschale als Werbungskosten. Das gilt auch im Hinblick auf die Werbungskostenpauschale.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jurico
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beitrge: 6123
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 19.02.09, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ulli hat folgendes geschrieben::
wieder so ein Bldsinn - Sie haben wohl Langeweile!

ich bitte im Namen des FDR-Teams um wertschtzenden Umgangston. Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ronald
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beitrge: 3478
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 19.02.09, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

pepto2601 hat folgendes geschrieben::
Kinderbetreuungkosten gehen ja auch neben dem Pauschbetrag, weil diese eben nur "wie" Werbungskosten behandelt werden, genau wie die Fahrtkosten.


Nein, das ist falsch.

Nicht die Formulierung "wie Werbungskosten" ist die Begrndung fr den Abzug neben dem Pauschbetrag, sonder die schlichte Ergnzung des 9a Satz 1 Nr. 1a mit den Worten ", daneben sind Aufwendungen nach 4f EStG gesondert abzuziehen".

Also ist es ziemlich weit hergeholt, die Entfernungspauschale ebenso zu behandeln, da es nicht im Gesetz steht.

Mit freundlichen Gren

Ronald
_________________
Vielen Dank fr positive Bewertungen...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

"Wer Steuergesetze nicht kennt, mu fr den zahlen, der sie gut kennt." (Louis Verneuil, 1893 - 1952)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.