Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Forderung gerechtfertigt, wenn Zahlung bereits erfolgt??
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Forderung gerechtfertigt, wenn Zahlung bereits erfolgt??

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
knopper
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beitrge: 31

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 13:04    Titel: Forderung gerechtfertigt, wenn Zahlung bereits erfolgt?? Antworten mit Zitat

hallo,

folgender Fall, Person A hat eine offene Forderung bei aus einem Mobilfunkvertrag, bei Firma B.
Es verstreicht ein lngerer Zeitraum, und er da er das Geld nicht zusammen hat, bezahlt er erst einen Teilbetrag (ber 50% der Hauptforderung), und den Rest ca. 3 Monate spter.
Ca. 2 Wochen nachdem er die Restzahlung geleistet hat, kommt jedoch ein Brief von einem Inkassobro, in dem steht das der Vertrag wegen Nichtzahlung gekndigt wurde, und da man ja auf die Mahnungen nicht reagiert habe. Es werden jede menge Gebhren draufgeschlagen und der gesamte Restbetrag aus dem Vertrag (2 Jahresvertrag).

Person A schreibt nun dem Inkassobro, das er ja die Zahlung an das Mobilfunkunternehmen bereits geleistet hat, und somit keine Forderung mehr besteht. 1 Woche spter kommt dann die Antwort, das die Zahlung zu spt war, und zu dem Zeitpunkt ja bereits ein Brief von der Inkassofirma kam, was jedoch nicht der Fall war.
Er soll den gesamten Betrag bezahlen inkl. der Kosten des Inkassobros, der bereits gezahlte Betrag wurde angerechnet.
Ansonsten wird ein gerichtliches Mahnverfahren angedroht!

Wie soll sich Person A nun verhalten? Briefe ignorieren? Er hat das Geld nicht und kann es auf keinen Fall bezahlen.

Vielen Dank schon mal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleinalrik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beitrge: 365

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Reden!

Reden hilft immer!

Schildern Sie dem Inkassobro Ihre Situation und bieten Sie eine Ratenzahlung an. Darauf gehen Inkassobros in der Regel immer ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
knopper
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beitrge: 31

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Der Betrag wurde doch aber schon gezahlt!
Die Begrndung des Inkassobros lautete ja auch, sie erheben die Forderungen weil auf die Mahnungen des Mobilfunkanbieters nicht reagiert wurde.
Das ist so nicht richtig. Es wurde ja reagiert, und zwar noch bevor der Brief des Inkassounternehmens kam!
Ein Anruf beim Mobilfunkunternehmen ergab ja auch das sie die Zahlung erhalten htten, und das die Kndigung nun nichtig sei.

Wie also verhalten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

knopper hat folgendes geschrieben::
Es wurde ja reagiert, ..

Vermutlich aber zu spt.

knopper hat folgendes geschrieben::
..und zwar noch bevor der Brief des Inkassounternehmens kam!

Das Inkassounternehmen wird aber zu dem Zeitpunkt, denke ich, bereits vom Glubiger beauftragt worden sein und ist daraufhin ttig geworden.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bingo02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beitrge: 1073

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es verstreicht ein lngerer Zeitraum...erst einen Teilbetrag (ber 50% der Hauptforderung), und den Rest ca. 3 Monate spter


Haben sie mit dem Dienstleister dieses beraus grozgige Teilzahlungsarrangement (ohne Verzugszinsen?) so vereinbart, oder haben sie das eigenstndig entschieden?

Sollte letzteres zutreffen, dann frage ich mich, warum sie derart berrascht sind, ber die Folgen solchen Handelns?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
knopper
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beitrge: 31

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Bingo02 hat folgendes geschrieben::


Haben sie mit dem Dienstleister dieses beraus grozgige Teilzahlungsarrangement (ohne Verzugszinsen?) so vereinbart, oder haben sie das eigenstndig entschieden?

Sollte letzteres zutreffen, dann frage ich mich, warum sie derart berrascht sind, ber die Folgen solchen Handelns?



wurde ja vereinbart, ja!

Was passiert genau wenn Person A den Betrag nun nicht zahlt, sondern immer nur Widersprche an das Inkassounternehmen schickt ???

Wenn garnichts geht, sind dann Raten von 5 pro Monat machbar?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 02:46    Titel: Antworten mit Zitat

Mal wieder der Hinweis auf unsere
Forenregeln hat folgendes geschrieben::
Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Bitte helfen Sie unserem Forum, in dem Sie nur mit relevanten Transparenzinformationen (Gesetze, Verordnungen, Urteile, Leitstze, Informationsquellen, Links usw.) antworten. Diese Informationen dienen der Frderung der Rechtskunde bzw. dem allgemeinen Rechtsverstndnis.

Achten Sie bitte auf diesen Grundsatz bei jedem weiteren Beitrag.


Es bedankt sich fr die Beachtung

Ihr FDR-Moderatorenteam

(Die Eingriffe der Moderatoren bitte ausschlielich im Forum fr Mitgliederinformation u. Support kommentieren.)

Sehr bse
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
knopper
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beitrge: 31

BeitragVerfasst am: 21.02.09, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe ja auch von Person A usw.. geredet!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
knopper
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.08.2007
Beitrge: 31

BeitragVerfasst am: 23.02.09, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es nicht irgendwo einen Gesetzeswortlaut, der besagt, das z.B. ein Inkassebro keine Ansprche mehr hat, wenn die Hauptforderung schon beglichen wurde? oder das dann nur noch ein Teil der Kosten fllig werden?

Muss doch irgendwo geregelt sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.