Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Bankmitarbeitern bertrgt Gehalt
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bankmitarbeitern bertrgt Gehalt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Scudstorm
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 28.02.09, 12:34    Titel: Bankmitarbeitern bertrgt Gehalt Antworten mit Zitat

Hallo,

sachlage ist folgende. Meine Freundin und ich haben ein gemeinschaftskonto bei der x bank. da sie in der schufa negativ steht, habe ich mir ein konto mit 3 kreditkarten als einzelkonto erstellt. leider hatte ich bei der erstellung nicht drauf geachtet, dass ich alle unterlagen mitnehme und so ist es mir passiert, das ich nicht wusste, dass die [Name gelscht - Forenregeln beachten! Biber] kreditbuchungen immer zu 100% am monatsende zurckgezahlt werden mssen. Ich bin mir sicher, das dies im gesprch auch nicht erwhnt wurde, da ich sonst nein gesagt htte und lieber eine weitere [Name gelscht - Forenregeln beachten! Biber] ( [Name gelscht - Forenregeln beachten! Biber] ) genommen htte, wo ich nur minimal 5% zurckzahlen muss. jedenfalls rutschte mein konto ber den dispo hinaus auf ca 5500 euro miese.

da meine probezeit vorzeitig beendet wurde, bekomme ich eine sonderzahlung anfang nchsten monat, was eigentlich alles wieder ins rechte lot rcken sollte, so war es jedenfalls mit der mitarbeitern der <Namenssperre:Firmenname> vereinbart. ( gesagt so um den 10ten .3 rum )

meine monatliche lohnabrechnung kam, wie immer am ende des monats kaum was zu essen, nichts mehr zu trinken noch dazu vorgestern hohes fieber bekommen. Seit Mittwoch versuchte meine freundin ( dort kam auch die abrechnung ) geld bei der y bank abzuholen, da diese nher an unserer wohung ist. gestern musste ich unter schweissausbrchen, schttelfrost, belkeitsattacken zum artzt, dachte ich mir, die x liegt sowieso aufm weg, kann ich mal eben konto auszge holen. dort stand dann am 26.2 Lohn/gehalt meines Arbeitgebers, gleiches Datum bertrag - ich in meinem geschwchten zustand zur info, hab mir die dame kommen lassen, da sagt die, ja das geld ging auf ihr einzelkonto, das hab ich veranlasst. ich hab geschrien und gezetert, das sie das nicht ohne meine erlaubnis zu tun hat, da das 2 vollkomen andere konten sind, ich krank bin, nicht mal medikamente kaufen kann ( medizinische grundversorgung ist in deutschland nach deutschem recht doch so, dass es immer gewhrleistet sein muss oder ?)

ich habe jetzt 800 von 1080 euro zurckbekommen, weil sie mich fragte wieviel ich brauche!!!!! na meinen ganzen lohn...

meine rage jetzt...


bringt es etwas, strafanzeige wegen grober fahrlssigkeit und ungewolltem versuchten mord ( 41,4 fieber kein geld fr [Name gelscht - Forenregeln beachten! Biber] ins kh kann ich nicht, nach beendigung der probezeit wie sieht das denn aus? ) zu stellen oder nur wegen grober fahrlssigkeit? ich will das diese frau bestraft wird fr das was sie gemacht hat. man stelle sich vor, ich htte keine kontoauszge geholt, sondern htte weiter lindenblten tee gesffelt, dann htte am we durchaus mehr passieren knnen. kann ich sie auf schadensersatz verklagen, da ich mindestens 2 tage verdienstausfall habe? bringt es was sich an die fhrungsebene der x bank zu wenden? landet mein brief vielleicht doch nur im mll?


dabke frs viele lesen.


Zuletzt bearbeitet von Scudstorm am 28.02.09, 12:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scudstorm
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 28.02.09, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

entschuldigt die vielen rechtschreibfehler, ich bin immer noch sehr geschwcht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 28.02.09, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ist denn ein konkreter Schaden entstanden?
Was wollen Sie konkret erreichen?

So wie ich es verstanden habe, waren das beides Ihre Konten (einmal das Einzelkonto und einmal das Gemeinschaftskonto von Ihnen und Ihrer Freundin) und das Geld haben Sie auch bekommen?

Wenn Sie mchten, knnen Sie einen Beschwerdebrief an den Vorstand der Bank schreiben.
Vielleicht bekommen Sie sogar eine Entschuldigung fr den Fehler der Bank, aber ich wsste jetzt nicht, was Ihnen das bringen sollte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derblacky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beitrge: 1243
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 28.02.09, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Klingt irgendwie ein bissl wirr.
Zitat:
so war es jedenfalls mit der mitarbeitern der [Name gelscht - Forenregeln beachten! Biber] vereinbart.

Was genau denn?

Zitat:
bringt es was sich an die fhrungsebene der x bank zu wenden? landet mein brief vielleicht doch nur im mll?

Nein im Mll landet da eher nix, Sie werden wahrscheinlich nach Prfung eine Antwort vom Qualittsmanagement erhalten.

Tschau
Majo
_________________
Wer kmpft, kann verlieren. Wer nicht kmpft, hat schon verloren (B. Brecht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scudstorm
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 28.02.09, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

es sind immernoch 280 euro die mir fehlen - darf die dame denn berhaupt das machen?

ich werde sowieso zu einer anderen bank gehen, aber ich mchte etwas dagegen tun, sonst ist mein selbstwertgefhl ganz im keller, was unsere politiker sowieso schon fast erreicht haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 01.03.09, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

aus dem Thread ist nicht ersichtlich warum Bank und Kunde sich auf 800 Euro geeinigt haben. Mein Rat als Bnker ist aber: Die Bank schtzt Kunden nicht, die ihr Kontolimit berziehen. Was Banker schtzen sind Kunden, mit denen man klare Vereinbarungen treffen kann, die eingehalten werden.

Wir sind uns ja alle einig, dass die Bank nicht ohne Kundenauftrag umbuchen darf. Von daher wrde eine erneute Reklamation mit groer Wahrscheinlichkeit dei Folge haben, dass a) die Bank die 280 rckbucht und b) mit angemessener Frist von z.B. 3 Wochen die Rckzahlung der berziehung fordert. Das knnte fr den Kunden schlechter sein, als die 280 als erste Rate zu betrachten, die berziehung abzustottern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 01.03.09, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Und was hat das Umbuchen mit einer Erkltung zu tun? Geschockt
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.