Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Amtsarzt
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Amtsarzt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
phmenkat
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beitrge: 36

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 14:25    Titel: Amtsarzt Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich bin ja fters mal krank und fehle in der Schulzeit. Ich habe aber mehrere Hausrzte, da meine rztte nicht nur Allgemeinmeidiziner sondern auch Fachrzte sind.

Nun droht mein Lehrer mir damit, mich zu einem Amtsarzt zu schicken.


Was soll das(?), schliesslich Vertraue ich meinen Hausrzten (die auch meine komplette Krankheitsgeschichte kennen).

Darf mein Lehrer das eigentlich?
_________________
Bgerinitiativen vertreten das Volk gegenber den Volksvertretern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ac-hr
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beitrge: 135
Wohnort: N R W

BeitragVerfasst am: 27.02.09, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich vermute, dass Ihr Lehrer nicht vllig grundlos in Erwgung zieht, Sie einem Amtsarzt vorzustellen. Und wenn Ihre Fehlstunden wirklich medizinisch begrndet sind, dann mssten Sie einem Besuch beim Amtsarzt doch sorglos entgegen sehen.
Sie knnten - falls es dazu kommt - ja Ihre diversen Allgemein- und Fachmediziner vorher darum ersuchen, ein Gutachten zu erstellen, welches Sie dann dem Amtsarzt vorlegen knnten. Betrachten Sie den Besuch beim Amtsarzt doch als willkommene Abwechslung - nicht immer dieselben Gesichter der Ihnen vertrauten Allgemein- und Fachmediziner, sondern mal neuer Fachmann oder gar eine Fachfrau, die oder der sich Ihrer gesundheitlichen Versorgung annimmt.



Um aber zur Ausgangsfrage, ob die "Drohung" erlaubt sei, zurckzukommen, wre es hilfreich, wenn Sie in diesem rein fiktiven Fall angeben, wieviele Fehlstunden Sie denn bisher auf Ihrem Konto haben, wo sich dieses "Konto" befindet (Bundesland) und welcher Art die Schule ist, deren Lehrer Ihnen droht.
_________________
Gru Rainer!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katmai
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.01.2007
Beitrge: 411
Wohnort: Down Under.

BeitragVerfasst am: 28.02.09, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht auch darum, dass die Schule eine Sorgepflicht hat, d.h. bei eventuell vorliegenden chronischen Erkrankungen, die u. U. ansteckend sein knnten, dafr Sorge zu tragen hat, dass eine angemessene medizinische Untersuchung diesen Verdacht abklrt. Dafr optimal geeignet (zumindest nach der verwaltungssicht) ist der Amtsarzt.

Wenn augenscheinlich mehrere chronische Erkrankungen vorliegen (die verschiedenen medizinischen Betreuuer sprechen ja dafr), dann ist das eine Routineabklrung, bei der nichts zu befrchten steht.

Gru,

katmai.
_________________
Achtung: Gefhrliches Halbwissen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 28.02.09, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Oder aber beim Lehrer keimt der Verdacht, ausgedehnte Fehlzeiten wrden durch Geflligkeitsatteste ermglicht.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anton Reiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.11.2006
Beitrge: 359
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

phmenkat schrieb:
Zitat:
Nun droht mein Lehrer mir damit, mich zu einem Amtsarzt zu schicken.
Darf mein Lehrer das eigentlich?

Letztlich drfte auf Anregung Ihres Lehrers der Schulleiter fr eine entsprechende Anordnung zustndig sein. Die rechtlichen Grundlagen hierfr sind in den Schulgesetzen der Lnder zu finden. Stellvertretend hier die Regelung fr NRW:

SchulG NRW schreibt:
Zitat:
43
Teilnahme am Unterricht und
an sonstigen Schulveranstaltungen

[...] Bei begrndeten Zweifeln, ob Unterricht
aus gesundheitlichen Grnden versumt wird, kann die Schule von
den Eltern ein rztliches Attest verlangen und in besonderen Fllen ein
schulrztliches oder amtsrztliches Gutachten einholen.

Da Sie nach eigenem Bekunden "fters" krank sind und die entsprechenden Atteste offenbar von verschiedenen rzten aus den unterschiedlichsten Grnden ausgestellt werden, kann man m.E. schon von einem besonderen Fall i.S. d. NRW-Schulrechtes sprechen, zumal auch das gewhlte "Hausarztmodell" ziemlich ungewhnlich ist. Vertretbar scheint mir jedenfalls auch die Ansicht, dass es lediglich einen Hausarzt gibt, der ggf. zur weiteren Behandlung selbstverstndlich an verschiedene Fachrzte berweist und sich anschlieend ber weitere Befunde Bericht erstatten lsst.

Lassen wir einmal dahingestellt sein, ob die Schule von der Ausstellung von "Geflligkeitsattesten" durch die behandelnden rzte ausgeht - eine offizielle Begrndung wre das wohl nicht - , so muss sie doch die Feststellung treffen lassen, ob auf Grund der mit der Krankheit/den Krankheiten verbundenen Fehlzeiten das eigentliche Ausbildungsziel berhaupt erreicht werden kann. Meldepflichtige Infektionskrankheiten mit Ansteckungsgefahr mssten der Schule im brigen ohnehin gemeldet werden, insofern knnen Sie sicher sein, dass alle anderen Krankheiten natrlich streng vertraulich behandelt werden.

Das kann eigentlich nur in Ihrem Interesse sein, zumal Sie an anderer Stelle Ihre derzeitige schulische Situation durchaus als Abstieg beschrieben haben. Einen weiteren Abstieg sollte es doch wohl nicht geben?

Mit freundlichem Gru
Anton Reiser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.