Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Bank kndigt nach 14 Tagen das Konto
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bank kndigt nach 14 Tagen das Konto

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Erwin44
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beitrge: 169

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 19:37    Titel: Bank kndigt nach 14 Tagen das Konto Antworten mit Zitat

Guten Tag,
heute teilte Herr Meier uns eine neue Bankverbindung mit. Die Sparkasse htte ihm zwar zuerst ein Konto fr Geschftskunden erffnet, nach 14 Tagen htte ihm die Filialleiterin erklrt, da eine Kontofhrung bei ihrem Institut doch nicht mglich sei.

Herr Meier ging dann zu einer anderen Bank.

Gehen wir mal davon aus, da Herr Meier das Konto nicht berzogen hat.

Ich mu sagen, ich glaube Herrn Meier nicht. Ich kann mir keinen Grund vorstellen, warum eine Bank erst ein Konto erffnet und nach 14 Tagen die Geschftsbeziehung beendet. Mein Verdacht ist, da er die auf diesem Konto eingegangenen Einnahmen am Finanzamt vorbeischleussen will und er das Konto deshalb so schnell gekndigt hat.

Oder kann es da andere Grnde geben?

Erwin44
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Methew
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.05.2007
Beitrge: 542
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Dafr kann es viele Grnde geben.

Bei solchen Kndigungen geht es meist um Kndigungen aus Wichtigen Grund, in dem dann auf die AGBs verwiesen wird.

Dafr gibt es diverse Mglichkeiten, hier ein paar Beispiele mit unserem Herr Meier:

- Herr Meier hat am Anfang absichtlich falsche Angaben bei der Bank gemacht, diese knnte ihn nun aus wichtigem Grund kndigen, da auf so einer Grundlage keine Geschftsbeziehung mglich sei.

- Herr Meier hat seinen netten Berater beleidigt, geschlagen, wei der Teufel was, das ist der Bank unzumutbar, auch hier darf sie direkt kndigen.

- Herr Meier htte bei Erffnung angegeben keine e.V. etc. abgegeben zu haben, nun stellt sich heraus Herr Meier hat vor 3 Monaten e.V. abgegeben...

Da ist einiges denkbar Smilie

Und Gelder am Finanzamt vorbeischleusen ist etwas komplexer als nur ein Konto in Deutschland zu haben...
_________________
Alle meinen Beitrge sind nur meine Meinung, die ich nach bestem Wissen und Gewissen abgebe. Man beachte besonders, dass ich nur Geldvernichter (Bnker) bin...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Erwin44 hat folgendes geschrieben::
Oder kann es da andere Grnde geben?

Das wird man nur herausfinden knnen, indem man konkret danach fragt.

Methew hat folgendes geschrieben::
Herr Meier hat am Anfang absichtlich falsche Angaben bei der Bank gemacht, diese knnte ihn nun aus wichtigem Grund kndigen, da auf so einer Grundlage keine Geschftsbeziehung mglich sei.

Meistens machen allerdings die Banker absichtlich falsche Angaben gegenber ihren Kunden.

Methew hat folgendes geschrieben::
Herr Meier hat seinen netten Berater beleidigt, geschlagen, wei der Teufel was, das ist der Bank unzumutbar, auch hier darf sie direkt kndigen.

Laut Berichterstattung in der F.A.Z. von vor ein paar Wochen sind die Rechtsanwaltskanzleien und psychologischen Arztpraxen in Frankfurt am Main mittlerweile berlaufen von Bankern, die irgendwie (proaktiv) Angst vor ihren Kunden haben. Wenn die Banken alle potentiellen Beleidiger/Bedroher (Kunden, die sie zuvor aktiv und vorstzlich beschissen haben) kndigen wollten, wer wre denn dann noch Kunde der Bank? Ist eine menschliche Reaktion auf einen vorstzlichen und schamlosen Betrug denn eine "Zumutung"? Hier sollten doch Ursache und Wirkung bitteschn nicht miteinander verwechselt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Methew
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.05.2007
Beitrge: 542
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema Beleidigen etc.

In meiner Ausbildung ist das 2 Mal vorgekommen dass wir Kunden gekndigt haben, weil die dermaen weibliche Kolleginnen beleidigt haben, dass das in jeder Art und Weise unzumutbar war.
_________________
Alle meinen Beitrge sind nur meine Meinung, die ich nach bestem Wissen und Gewissen abgebe. Man beachte besonders, dass ich nur Geldvernichter (Bnker) bin...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derblacky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beitrge: 1243
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Meistens machen allerdings die Banker absichtlich falsche Angaben gegenber ihren Kunden.

+
nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Wenn die Banken alle potentiellen Beleidiger/Bedroher (Kunden, die sie zuvor aktiv und vorstzlich beschissen haben) kndigen wollten, ....

Einach nur platte Polemik.

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Ist eine menschliche Reaktion auf einen vorstzlichen und schamlosen Betrug denn eine "Zumutung"?

In dem Kontext wrd ich es Selbstjustiz nennen.

Erwin44 hat folgendes geschrieben::
Oder kann es da andere Grnde geben?

Ja, viele. Spekulationen werden da nicht helfen. Wenn jemand mit Herrn Meier in geschftlichen Kontakt steht, sollte er sich doch einfach mal ein Bankauskunft ber Herrn Meier ber seine Bank einholen.

Tschau
Majo
_________________
Wer kmpft, kann verlieren. Wer nicht kmpft, hat schon verloren (B. Brecht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erwin44
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beitrge: 169

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 08:00    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die Antworten

Herr Meier wurde befragt, er sagte, es wurde kein Grund genannt......

Persnliche Beleidigung wre nicht ganz ausgeschlossen, halte ich fr durchaus mglich.

e. V. knnte auch sein, aber er hat ja jetzt ein Konto bei einer anderen Bank, mal sehen wie lange.
Ich habe mich nur gewundert, warum eine Sparkasse einem Kunden so schnell einfach so kndigt Eigentlich freuen die sich ber jeden Kunden.

Im Prinzip ist mir das alles egal, warum und wieso der so etwas macht, aber ich mag es nicht, angelogen zu werden. Entsprechend vorsichtig gehe ich dann mit ihm um.

Da gibt es einen genialen Serienarzt, der sagt immer: "everybody lies"

Stimmt fast immer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc_Schnaggls
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beitrge: 475
Wohnort: Groraum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

eine weitere Mglichkeit wre, dass Herr Meier in den Tagen seit Erffnung des Kontos dadurch auffiel, dass er geldwscheverdchtige Umstze ttigte, oder potentiell in Wirtschaftsstraftaten verwickelt war.

Das kann dann auch ganz schnell zur Kndigung nach AGB fhren, wobei dem Kunden der Grund eventuell soagr nicht genannt werden darf.

@nebelhoernchen: Nach vielen guten Beitrgen bin ich von diesem Beitrag persnlich mehr als enttuscht. Ich bin auch Banker und war 15 Jahre in der Beratung vermgender Privatkunden ttig, kann aber jedem meiner Kunden noch in die Augen sehen. Auf Basis einiger schwarzen Schafe (die es zweifelsfrei in allen Branchen gibt) alle Banker ber einen Kamm zu scheren finde ich mehr als schwach... Geschockt

Gre,

Doc Schnaggls
_________________
Never be afraid to try something new! Remember: Amateurs built the ark, professionals built the Titanic.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 04.03.09, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

Doc_Schnaggls hat folgendes geschrieben::
@nebelhoernchen: Nach vielen guten Beitrgen bin ich von diesem Beitrag persnlich mehr als enttuscht. Ich bin auch Banker und war 15 Jahre in der Beratung vermgender Privatkunden ttig, kann aber jedem meiner Kunden noch in die Augen sehen. Auf Basis einiger schwarzen Schafe (die es zweifelsfrei in allen Branchen gibt) alle Banker ber einen Kamm zu scheren finde ich mehr als schwach... Geschockt

Einigen "Beratern" muss man sicherlich zugute halten, dass sie gar nicht wissen was sie tun.
Andere entwickeln sich weiter:
http://www.videogold.de/vortrag-crashkurs-geld-und-recht-andreas-clauss/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Bank- u. Brgschaftsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.