Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schenkung rckgngig machen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schenkung rckgngig machen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Erbrecht / Schenkungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Winfried M.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2007
Beitrge: 205

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 20:56    Titel: Schenkung rckgngig machen? Antworten mit Zitat

Hallo,

Person A hat stndig Rckenschmerzen und hat zuhause deshalb ein Wasserbett, das seine Leiden lindert.

Da nun Person A immer am Wochenende bei seiner Freundin bernachtet, kaufte er sich eigens dafr ebenfalls noch ein Wasserbett, welches in der Wohnung von der Freundin steht.

Nachdem nun die Beziehung von Person A zu seiner Freundin nicht mehr besteht, mchte Person A natrlich sein teures Wasserbett auch nicht dort stehen lassen und es zurck haben.

Person A teilt dies mndlich der Freundin mit, dieses verweigert aber die Herausgabe mit der Begrndung, dass Person A ihr das Wasserbett geschenkt habe.

Person A erwidert, dass keine Schenkung vorliege und er auch die Rechnung vom Mbelhaus habe (auch fr eventuelle Garantieflle). Person A hatte niemals das Wort "geschenkt" ausgesprochen.

Wie kann nun Person A sein Wasserbett aus der fremden Wohnung der Freundin zurckbekommen?

Vielen Dank fr Eure Lsungsvorschlge, Grsse, Win
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn sich die Freundin nicht einsichtig zeigt, wohl dadurch das A eine Zivilklage auf Herausgabe des Bettes gegen A stellt..
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Der A sollte sich zunchst einmal berlegen, was nun wirklich gewesen ist. In der berschrift heit es:
Zitat:
Schenkung rckgngig machen?
Im Text dagegen:
Zitat:
Person A erwidert, dass keine Schenkung vorliege
Das pat irgendwie nicht zusammen. Will A die Schenkung rckgngig machen oder liegt keine Schenkung vor?

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Winfried M.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2007
Beitrge: 205

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank fr die ersten Mails.

In der berschrift habe ich absichtlich "Schenkung" geschrieben, um eine Themenausrichtung vorzugeben, ansonsten gilt der beschriebene Sachverhalt:

Person A sagt, dass keine Schenkung vorliegt
Freundin sagt natrlich Schenkung, um sich das Wasserbett zu ergattern.

Wie solls nun weitergehn?
Vielen Dank, Grsse, Win
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2005
Beitrge: 12402

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Adromir hat folgendes geschrieben::
Wenn sich die Freundin nicht einsichtig zeigt, wohl dadurch das A eine Zivilklage auf Herausgabe des Bettes gegen A stellt..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winfried M.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2007
Beitrge: 205

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 16:30    Titel: Danke Antworten mit Zitat

Danke fr die Hilfe!!

Grsse, Win
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winfried M.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2007
Beitrge: 205

BeitragVerfasst am: 04.03.09, 06:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

mittlerweile hat die Freundin Person A geantwortet: Es liegt eine Schenkung ihrerseits vor, weil Person A das Wasserbett in ihrem Schlafzimmer aufgestellt habe. Damit sei eine Schenkung vollzogen worden.

Als Zeuge nennt die Freundin einen Familienangehrigen, der jedoch nur beim Aufstellen des Wasserbettes behilflich war.

Person A hat auch einen Zeugen, dem er mal erzhlte, er htte sich ein Wasserbett endlich gekauft und weil die Freundin noch nicht bei ihm einziehe, stehe nun das Wasserbett solange bei ihr in der Wohnung.


Frage:

1. Ist eine Schenkung vollzogen, wenn Person A seinen Gegenstand in einer fremden Wohnung aufstellt, so wie das die Freundin behauptet?

2. Muss nicht eine Schenkung ausgesprochen werden, wie z.B. Liebe xy, ich schenke Dir nun ein Wasserbett?


Vielen Dank fr Eure Meldungen, Grsse, Win
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.06.2005
Beitrge: 12402

BeitragVerfasst am: 04.03.09, 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

Winfried M. hat folgendes geschrieben::


1. Ist eine Schenkung vollzogen, wenn Person A seinen Gegenstand in einer fremden Wohnung aufstellt, so wie das die Freundin behauptet?


Nein.

MfG
Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 04.03.09, 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn der Rechtsgrund fr die Aufstellung des Wasserbetts in der Wohnung der Freundin eine Schenkung war, wre die Schenkung dadurch vollzogen worden. Die Aufstellung des Wasserbetts in der Wohnung der Freundin ist aber fr sich gesehen nicht geeignet, eine Schenkung nachzuweisen.

Um eine Schenkung htte es sich nur gehandelt, wenn beide Beteiligte sich darber einig gewesen wren, dass das Wasserbett unentgeltlich in das Eigentum der Freundin bergehen sollte ( 516 Abs. 1 BGB).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Erbrecht / Schenkungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.