Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Widerspruch gegen Abiturarbeit --> Auswirkungen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Widerspruch gegen Abiturarbeit --> Auswirkungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ragethunder
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.01.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 16:00    Titel: Widerspruch gegen Abiturarbeit --> Auswirkungen Antworten mit Zitat

Hallo,
angenommen in einer Abiturarbeit im Fach Mathematik (in Rheinland-Pfalz) sind einige Aufgaben in der Stochastik nicht eindeutig formuliert, so dass es durchaus mehrere plausibele Antwortmglichkeiten gbe, jedoch wird nur eine der Antworten als richtig gewertet. Nun legt ein Schler gegen die Arbeit Widerspruch ein mit der Begrndung, dass er durch die unklaren Formulierungen unntig Zeit in diese Aufgaben investieren musste, um erst einmal die wirkliche Fragestellung zu verstehen (die Fragen sind so unklar formuliert, dass nicht klar ist, was genau gefordert wird).
Wie kann eine Schule auf einen solchen Widerspruch reagieren? Eine Wiederholung der Arbeit sollte nicht mglich sein, oder? Eine Streichung der unklar formulierten Aufgaben wre wohl eher auch nicht richtig, da der Schler aufgrund der unklaren Formulierungen nicht genug Zeit fr die brigen Aufgaben hatte. Also wre meiner Meinung nach doch nur eine Anhebung der Note gerechtfertigt, sofern dem Widerspruch stattgegeben wird.
Wie sieht die Rechtslage zu diesem Thema aus?



Vielen Dank fr die Hilfe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anton Reiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.11.2006
Beitrge: 359
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ragethunder,

die Erfahrungen in NRW beim Zentral-Abi in Mathematik zeigen, dass die Klausur ggf. wiederholt wird. In diesem Fall war eine Aufgabe aber auch berhaupt nicht lsbar und gleich tausende von Schlern waren betroffen. In Ihrem Beispiel legt offenbar lediglich ein einzelner Schule einer Schule Widerspruch gegen das Ergebnis der dezentral gestellten Klausur ein, wobei die fragliche Aufgabe aber trotz der behaupteten unklaren Formulierungen wohl gelst wurde. Ob die anderen Aufgaben tatschlich wegen der behaupteten Zeitnot nicht oder nur teilweise gelst worden sind, wird man m.E. wohl nur feststellen knnen, wenn die gesamte Klausur neu angesetzt wird. Voraussetzung ist allerdings, dass dem Widerspruch auf Grund der vorgetragenen Grnde berhaupt abgeholfen wird.

Bei einer Neuformulierung der Stochastik-Aufgabe htte man dann in diesem Fall auch noch gengend Zeit, die anderen Aufgaben zu lsen.

Eine Anhebung der Note halte ich fr wenig wahrscheinlich.

Mit freundlichem Gru
Anton Reiser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.