Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Vermgensausgleich bei Scheidung vergessen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Vermgensausgleich bei Scheidung vergessen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Anwaltsrecht/Anwaltshaftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
longtimer
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.03.2009
Beitrge: 18
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 17:24    Titel: Vermgensausgleich bei Scheidung vergessen Antworten mit Zitat

mal angenommen,

einfachaAnwalt hat anlsslich der Scheidung keinen Antrag auf Vermgensausgleich -teilung gestellt. Was naturgemss vllliger bldsinn ist.

wie gehts weiter?

welches risiko geht der anwalt ein?

anders herum, wer trgt die hheren Folgekosten?

es stehen versteigerungen von immobilien im raum, die geschiedene ehefrau knnnte vermgen bertragen usw.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beitrge: 832

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

dieser anwalt wird doch sicherlich eine haftpflicht haben, denke ich zumindest mal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fleetmaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beitrge: 745
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte er denn diesbezglich einen Auftrag?

LG
Fleetmaus
_________________
Nothing for Ungood Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beitrge: 832

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

ich tippe einfach mal dass dieser in diesem fiktiven fall den auftrag dazu hatte, da der versorgungsausgleich meiner meinung nach zwingend ist bei der scheidung, mal abgesehen von irgendwelchen speziellen ehevertrgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fleetmaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beitrge: 745
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Da steht aber nicht Versorgungsausgleich, sondern Vermgensausglich oder -teilung. Und die Beispiele die da genannt sind im Posting, haben mit dem Versorgungsausgleich, in dem es allein um die Rentenansprche geht, auch nix zu tun.

Fleetmaus
_________________
Nothing for Ungood Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Deutschland oder Schweiz? Cool
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beitrge: 832

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Fleetmaus hat folgendes geschrieben::
Da steht aber nicht Versorgungsausgleich, sondern Vermgensausglich oder -teilung. Und die Beispiele die da genannt sind im Posting, haben mit dem Versorgungsausgleich, in dem es allein um die Rentenansprche geht, auch nix zu tun.

Fleetmaus
ups eigentlich meinte ich beides, sowohl den einen ala auch den anderen ausgleich. ich frchte meine augen brauchen streichhlzer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
longtimer
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.03.2009
Beitrge: 18
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

deutsches recht ist gefragt.

ich hatte die chance eines neubeginnes in der schweiz.

der jemand geht davon aus, dass die beauftragung eines anwalts mit der scheidung die auflsung aller rechtsverhltnisse mit dem ehe"partner" bedeutet.

jmand frgte den fachanwalt spter : er meinte, : sie haben nichts gesagt, dass sie ihr vermgen haben wollen". kommentar berflssig. ich habe noch nie gehrt, dass der mandant selbst jura studieren muss um sich scheiden zu lassen.

erst die vermgensteilung verspricht nach meiner meinung die grossen honorare.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beitrge: 832

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

Niemand2000 hat folgendes geschrieben::
dieser anwalt wird doch sicherlich eine haftpflicht haben, denke ich zumindest mal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 01:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schubse mal erstmal ins Familienrecht.
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fleetmaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beitrge: 745
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 06:26    Titel: Antworten mit Zitat

longtimer hat folgendes geschrieben::
jmand frgte den fachanwalt spter : er meinte, : sie haben nichts gesagt, dass sie ihr vermgen haben wollen". kommentar berflssig. ich habe noch nie gehrt, dass der mandant selbst jura studieren muss um sich scheiden zu lassen.


Natrlich soll man nicht selber Jura studieren. Aber automatisch KANN das nicht laufen. Es gibt schlielich auch Menschen, die das Eigentum BEWUSST zum Zeitpunkt der Scheidung noch nicht auseinandergesetzt haben wollen. Ich kenne aus der nheren Bekanntschaft mehrere Paare, bei denen der Partner ausgezogen ist, alle Sachen (bis auf die hchstpersnlichen) in der Ehewohnung gelassen hat, damit die Kinder nicht pltzlich in einer halb leer gerumten Wohnung sitzen. Und nur wegen der Scheidung sollte das nicht gendert werden.

Gleiches gilt fr gemeinsames Immobilienvermgen. Was ist denn, wenn es eine einvernehmliche Scheidung ist und durch den Scheidungsantrag automatisch auch dieses Vermgen auseinandergesetzt werden wrde???

Nein. Auch ein Anwalt kann dem Mandanten nur vor den Kopf gucken und nicht hinein. Man muss demjenigen schon sagen, was man will.

Mit morgendlichen Gren
Fleetmaus
_________________
Nothing for Ungood Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Anwaltsrecht/Anwaltshaftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.